Benchmarks von Quake 2 RTX: Spieglein an der Wand im Raytracing-Land

Von Nvidia gibt es Quake 2 RTX, eine Raytracing-Version des Shooters. Wir haben uns das Hyperblaster-Gewehr und allerhand Geforce-Grafikkarten geschnappt, um zu prüfen, was es für Quake 2 RTX braucht.

Ein Test von veröffentlicht am
Quake 2 RTX mit Spiegelungen in Spiegelungen
Quake 2 RTX mit Spiegelungen in Spiegelungen (Bild: Lightspeed Studios, Screenshot: Golem.de)

Quake mit Raytracing hat eine lange Tradition, manch einer erinnert sich vielleicht noch an Intels Demos mit Quake Wars auf der am Ende gescheiterten Larrabee-Grafikkarte. Vor einem Jahr sorgte Q2VKPT für Aufsehen, eine komplett mit Pathtracing umgesetzte Version von Quake 2 samt entsprechend realistischer Licht- und Schattendarstellung sowie Spiegelungen. Mittlerweile haben sich die Lightspeed Studios von Nvidia des Projekts angenommen und mit Quake 2 RTX eine Vollversion entwickelt.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
Post-Quanten-Kryptografie: Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
Eine Analyse von Hanno Böck


Data Mesh: Herr der Daten
Data Mesh: Data Mesh: Herr der Daten

Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
Von Mario Meir-Huber


Spieleentwicklung: "Wir wollen Systeme, mit denen sich das Spiel selbst spielt"
Spieleentwicklung: Spieleentwicklung: "Wir wollen Systeme, mit denen sich das Spiel selbst spielt"

Engine Newsletter August 2022 Die Macher von Rollerdrome haben mit Golem.de über Unity und automatisierte Test gesprochen. Plus: ein Engine-News-Überblick.
Von Peter Steinlechner


    •  /