Abo
  • Services:
Anzeige
Screenshot des 3DMark API Overhead Feature Test
Screenshot des 3DMark API Overhead Feature Test (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Benchmark: Neue 3DMark-Szene testet API-Overhead

Screenshot des 3DMark API Overhead Feature Test
Screenshot des 3DMark API Overhead Feature Test (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Zehn Millionen Draw-Calls pro Sekunde und mehr: Der API-Overhead-Test des 3DMark prüft, wie viele Render-Aufrufe CPUs unter der DX11-, der DX12- und der Mantle-Schnittstelle schaffen.

Futuremark hat einen neuen Feature-Test für den aktuellen 3DMark veröffentlicht. Anders als Fire Strike Ultra oder Sky Diver prüft ein Feature-Test nicht die komplette Grafikkarte, sondern nur einzelne Rechenwerke. Der neue API-Overhead-Test bildet die Ausnahme: Er prüft die Geschwindigkeit eines Prozessors in Kombination mit einer Grafikschnittstelle, genauer, wie viele Draw-Calls pro Sekunde eine CPU und eine API erreicht.

Anzeige

Der synthetische API-Overhead-Test steht ab heute allen Besitzern einer kostenpflichtigen Advanced- und der Professional-Version des 3DMark zur Verfügung. Er zeigt eine Stadt-Szene, die den Boden wie den Himmel bedeckt. Die grafische Darstellung fällt sehr simpel aus, da der Fokus des Tests darauf liegt, möglichst viele Render-Aufrufe von der CPU an die Grafikkarte zu schicken.

Während der Laufzeit des API-Overhead-Tests fügt dieser ständig weitere Gebäude zur Stadt hinzu, bis die Bildrate auf unter 30 fps sinkt. Die Anzahl der Draw-Calls, die zu diesem Zeitpunkt noch vom Prozessor an die Grafikkarte geliefert werden können, bilden das Resultat des Tests.

Der API-Overhead-Test läuft unter Windows Vista, Windows 7, Windows 8 sowie Windows 10 und ist mit allen Grafikkarten kompatibel, die mindestens DX11 unterstützen. Wir haben den neuen Feature-Test kurz daheim unter Windows 8.1 x64 mit einem Core i7-3770K und einer Radeon R9 290X ausprobiert.

Unter DX11 Single Thread kann der Core i7-3770K nur rund 639.000 Draw-Calls pro Sekunde verarbeiten, unter DX11 Multi Thread steigt der Wert leicht auf etwa 694.000 Render-Aufrufe pro Sekunde. Mit AMDs Mantle-Schnittstelle steigt die Anzahl der Draw-Calls pro Sekunde auf 9,7 Millionen.

Wer den API-Overhead-Test unter DirectX-12 laufen lassen möchte, benötigt die Windows 10 Build 10041, da einzig diese entsprechende Treiber für aktuelle AMD- und Radeon-Grafikkarten enthält.


eye home zur Startseite
ms (Golem.de) 27. Mär 2015

Vulkan soll nachgeliefert werden.

/mecki78 27. Mär 2015

Aber das sind ja nur die Werte von DX 11. Dieser Test macht doch nur dann Sinn, wenn man...

ms (Golem.de) 26. Mär 2015

Da steht nun 290X *hust*



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  2. Detecon International GmbH, Dresden
  3. über Solzer Personalberatung, Raum Rottweil, Tuttlingen, Villingen-Schwenningen
  4. über Harvey Nash GmbH, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,99€ inkl. Abzug, Preis wird im Warenkorb angezeigt
  2. ab 14,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Antriebsstrang aus Deutschland

    BMW baut elektrischen Mini in Oxford

  2. Adobe

    Die Flash-Ära endet 2020

  3. Falscher Schulz-Tweet

    Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News

  4. BiCS3 X4

    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

  5. ARM Trustzone

    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

  6. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

  7. Armatix

    Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken

  8. SR5012 und SR6012

    Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

  9. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  10. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Linux-Distributionen Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar
  2. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

  1. Re: Fake News vs. Satire

    der_wahre_hannes | 09:05

  2. Re: OCD getriggert.

    vlad_tepesch | 09:05

  3. Re: Ich verstehe dieses Urteil nicht

    Spaghetticode | 09:02

  4. Re: DAB oder nur Analog?

    superdachs | 09:01

  5. Re: Bei uns passiert das sogar bei einzelnen Stra...

    spezi | 09:00


  1. 07:10

  2. 21:02

  3. 18:42

  4. 15:46

  5. 15:02

  6. 14:09

  7. 13:37

  8. 13:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel