Abo
  • Services:
Anzeige
Mit D3D9 im 3DMark ist der Core M schnell.
Mit D3D9 im 3DMark ist der Core M schnell. (Bild: Futuremark)

Benchmark: Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M

Mit D3D9 im 3DMark ist der Core M schnell.
Mit D3D9 im 3DMark ist der Core M schnell. (Bild: Futuremark)

Nicht immer ist der neue Core M der beste Tablet-Chip. Die x86-Prozessorkerne sind zwar so schnell wie die besten ARM-Pendants, die Grafikeinheit aber hat abseits von DirectX so ihre Probleme.

Anzeige

ARM gegen x86, Lizenzprodukt gegen selbst entwickelte Grafikeinheit: Nachdem wir Apples A8X und Nvidias Tegra K1 Denver sowie Intels Core M-5Y70 vermessen hatten, interessierte uns, welcher Chip der schnellste im Tablet-Segment ist. Einige Testprogramme funktionieren unter Android, iOS und Windows - theoretisch ideal, um Plattformen zu vergleichen.

  • Yoga 3 Pro, iPad Air 2, Nexus 9, Qualcomm MDP
  • Yoga 3 Pro, iPad Air 2, Nexus 9, Qualcomm MDP
  • Yoga 3 Pro, iPad Air 2, Nexus 9, Qualcomm MDP
  • Yoga 3 Pro, iPad Air 2, Nexus 9, Qualcomm MDP
  • Yoga 3 Pro, iPad Air 2, Nexus 9, Qualcomm MDP
  • Yoga 3 Pro, iPad Air 2, Nexus 9, Qualcomm MDP
  • Yoga 3 Pro, iPad Air 2, Nexus 9, Qualcomm MDP
Yoga 3 Pro, iPad Air 2, Nexus 9, Qualcomm MDP

In der Praxis gestaltet sich das Aufeinandertreffen unterschiedlicher Architekturen unter verschiedenen Betriebssystemen schwieriger als gedacht. Nicht immer ist gewährleistet, dass beispielsweise bestimmte Befehlssatzerweiterungen die Leistung erhöhen oder die Treiberqualität die Geschwindigkeit verringert.

Genau diese Problematik zeigt unser Vergleich: Die 64-Bit-Version von Geekbench nutzt unter Windows zwar SSE - aber kein AVX. Bei den ARM-Prozessoren A8X und Tegra K1 Denver hingegen wird deren Neon-FPU voll genutzt.

  • Yoga 3 Pro, iPad Air 2, Nexus 9, Qualcomm MDP
  • Yoga 3 Pro, iPad Air 2, Nexus 9, Qualcomm MDP
  • Yoga 3 Pro, iPad Air 2, Nexus 9, Qualcomm MDP
  • Yoga 3 Pro, iPad Air 2, Nexus 9, Qualcomm MDP
  • Yoga 3 Pro, iPad Air 2, Nexus 9, Qualcomm MDP
  • Yoga 3 Pro, iPad Air 2, Nexus 9, Qualcomm MDP
  • Yoga 3 Pro, iPad Air 2, Nexus 9, Qualcomm MDP
Yoga 3 Pro, iPad Air 2, Nexus 9, Qualcomm MDP

Geht es um die Singlethread-Leistung, so liegen der A8X, der Core M-5Y70 und der Tegra K1 Denver im Geekbench nahezu gleichauf. Im Multithreading-Test setzt sich der A8X dank drei Kernen an die Spitze, Intels Core M ist trotz Hyperthreading nicht schneller als der Tegra K1 Denver oder Qualcomms Snapdragon 805.

Ganz anders im Physics-Test des 3DMark Ice Storm Unlimited: Dort erreicht der Core M-5Y70 mehr als doppelt so viele Punkte wie der Tegra K1 Denver, der hier von allen ARM-Chips am besten abschneidet. Wir vermuten starke Optimierungen auf die x86-Architektur, weswegen die ARM-Modelle weniger gut dastehen.

Ähnlich sieht es im Graphics-Test aus, der unter Windows mit Direct3D 9 läuft. Unter Android und iOS wird stattdessen die OpenGL-ES-2.0-Schnittstelle verwendet, die Treiber sind bei ARM-Chips auf dieses API optimiert.

  • Yoga 3 Pro, iPad Air 2, Nexus 9, Qualcomm MDP
  • Yoga 3 Pro, iPad Air 2, Nexus 9, Qualcomm MDP
  • Yoga 3 Pro, iPad Air 2, Nexus 9, Qualcomm MDP
  • Yoga 3 Pro, iPad Air 2, Nexus 9, Qualcomm MDP
  • Yoga 3 Pro, iPad Air 2, Nexus 9, Qualcomm MDP
  • Yoga 3 Pro, iPad Air 2, Nexus 9, Qualcomm MDP
  • Yoga 3 Pro, iPad Air 2, Nexus 9, Qualcomm MDP
Yoga 3 Pro, iPad Air 2, Nexus 9, Qualcomm MDP

Unter Windows wird OpenGL selten eingesetzt, unter Linux oder Mac OSX hingegen ist die Schnittstelle stark verbreitet. Muss die Intel HD Graphics unter OpenGL statt unter Direct3D rechnen, kann sie mit Apples PowerVR- und Nvidias Kepler-Grafikeinheit nur noch bedingt mithalten. Egal ob die Manhattan- oder die T-Rex-Szene des GFX Benchmark: Apples A8X ist am schnellsten, gefolgt von Nvidias Tegra K1 Denver, Intels Core M-5Y70 und Qualcomms Snapdragon 805.

Die Rechengeschwindigkeit alleine sagt zugegebenermaßen wenig aus, die Leistungsaufnahme ist ebenfalls wichtig. Vom Core M-5Y70 wissen wir, dass er real knapp 6 Watt benötigt. Auch Nvidias Tegra K1 Denver und Apples A8X dürften deutlich unter 10 Watt an Leistung aufnehmen, genaue Werte liegen uns nicht vor.


eye home zur Startseite
HubertHans 21. Nov 2014

Bist du beim 486er kleben geblieben? Seit wann ist der x86 Code sperrig bzw ueberhaupt...

meveric82 21. Nov 2014

Nicht wirklich, Strom verbrauchen die meisen ARM kisten bedeutend weniger als Intel oder...

meveric82 21. Nov 2014

Stimmt so nicht ganz, ich bin z.B. Mitglied in der ODROID Community, ähnlich wie beim...

NIKB 20. Nov 2014

V.a. hat der Core M eine TDP von 6 Watt, die Leistungsaufnahme kann deutlich drüber...

ms (Golem.de) 20. Nov 2014

Guter Einwand mit AVX, danke.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. Harting Electric GmbH & Co. KG, Espelkamp
  3. ANSYS Germany GmbH, Hannover
  4. Storch-Ciret Business Services GmbH, Wuppertal


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 9,99€
  3. 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung bei Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  2. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  3. iPhone iOS 11 bekommt Schutz gegen unerwünschte Memory-Dumps

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  2. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  3. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster

  1. Re: Wo kann man die Fragen und

    spezi | 20:04

  2. Re: Ist der Akku austauschbar? Beim Vorgänger...

    dynAdZ | 20:00

  3. Geil..

    lottikarotti | 20:00

  4. Ein paar Fehler, die ich habe

    mgutt | 19:59

  5. Re: DSlite und Unitymedia

    RaZZE | 19:58


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel