• IT-Karriere:
  • Services:

Benchmark: 64-Bit-Code macht 3DMark auf dem iPhone schneller

Die neue Version des Testprogramms 3DMark von Futuremark ist auf die 64-Bit-SoCs der neuen Apple-Geräte ausgelegt. Damit ergeben sich kaum spürbare, aber immerhin messbare Beschleunigungen. Golem.de hat das mit einem iPhone 5s ausprobiert.

Artikel veröffentlicht am , /
3DMark 1.2.0 auf dem iPhone 5s mit 64-Bit-Code
3DMark 1.2.0 auf dem iPhone 5s mit 64-Bit-Code (Bild: Screenshot Golem.de)

Bei iTunes ist jetzt die Version 1.2.0 des 3DMark kostenlos erhältlich. Laut dem Entwickler Futuremark wird damit das Apple-SoC A7, das im iPhone 5S, iPad Air und dem neuen iPad Mini mit Retina-Display steckt, mit 64-Bit-Code angesprochen. Der A7 ist Apples erster Chip, der die breiten Datentypen der ARM-Architektur unterstützt.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Einsatzgebiet Großraum Ulm/Augsburg
  2. Phone Research Field GmbH, Hamburg

Wie bei anderen Computern mit 64-Bit-Technik wird dadurch aber nicht jede Anwendung automatisch viel schneller, und das zeigt auch 3DMark. Während eine frühere Version auf einem iPhone 5S in der Redaktion von Golem.de auf 13.997 Punkte kam, erreichte 3DMark 1.2.0 auf dem Smartphone unter iOS 7.0.4 immerhin reproduzierbar über 14.700 Punkte.

  • ... aber nicht das schnellste.
  • Es liegt jedoch im oberen Drittel der schnellsten Geräte.
  • Die Systemdaten zeigt 3DMark auch unter iOS an.
  • Die beiden leichteren Tests sollte man auf dem 5S nicht verwenden.
  • Über 14.700 Punkte statt vorher knapp 14.000 durch 64-Bit-Code
  • Das iPhone 5S ist im 3DMark eines der schnellsten Smartphones, ... (Screenshots: Golem.de)
Das iPhone 5S ist im 3DMark eines der schnellsten Smartphones, ... (Screenshots: Golem.de)

Die Werte beziehen sich jeweils auf den Test "Ice Storm Unlimited", für die beiden anderen Ice-Storm-Versionen sind die aktuellen iPhones zu schnell. Da die meisten mobilen Geräte die Framerate an die Wiederholfrequenz des Displays binden - was sich anders als bei PCs nur sehr selten ändern lässt -, zeigen die leichteren Tests des 3Mark "Maxed Out" an.

Auch Vergleiche von Apple-Geräten mit anderen Handhelds, die durch die 3DMarks für Windows und Android möglich sind, sollten stets mit dem Unlimited-Test erfolgen. Wer die leichte Beschleunigung auf dem eigenen Gerät ausprobieren will, sollte 3DMark schon installiert haben, denn in der aktuellen Version gibt es keine Option, um zwischen 32- und 64-Bit-Code umzuschalten.

Wie weit auch die schnellen Apple-GPUs von x86-Technik noch entfernt sind, zeigt ein Blick in den sogenannten "Device Channel" in der App. Dort ist als schnellstes mobiles Gerät das Surface Pro 2 gelistet, das mit seinem in die CPU integrierten HD Graphics von Intel über 40.000 Punkte erreicht. Grafikkarten für Desktop-PCs sind nochmals mehrfach schneller.

In der aktuellen Bestenliste zum 3DMark quer über alle mobilen Geräte findet sich mit dem HP Slatebook 10 x2 auch das erste ARM-Notebook, das nach den neuen Regeln von Futuremark als "Delisted" markiert ist. Damit bestrafen die Benchmark-Entwickler Geräte, die bei den Tests mogeln, um höhere Werte auszugeben, als das bei anderen Apps wie Spielen der Fall wäre.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 20,99€
  3. (-79%) 12,50€
  4. (-71%) 5,75€

Trollversteher 05. Dez 2013

Mach doch ein Crowdfunding Projekt auf. Und vergiss nicht den praktischen 20l Rucksack...

RS_ 04. Dez 2013

... sondern wohl eher an den weiteren Annehmlichkeiten des 64-Bit Modus der ARMv8...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

    •  /