Bell UH-1: Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne

Fliegen, ohne Piloten zu gefährden: Das US-Militär will Nachschub von unbemannten Luftfahrzeugen transportieren lassen, die per Tablet angefordert werden können. Das US-Luftfahrtunternehmen Aurora Flight Sciences hat einen bekannten Hubschrauber entsprechend umgebaut.

Artikel veröffentlicht am ,
Autonom fliegende Bell UH-1: AACUS kann in verschiedene Luftfahrzeuge integriert werden.
Autonom fliegende Bell UH-1: AACUS kann in verschiedene Luftfahrzeuge integriert werden. (Bild: Aurora Flight Sciences/ONR)

Huey fliegt ohne Pilot: Das US-Unternehmen Aurora Flight Sciences hat einen konventionellen Hubschrauber zur Drohne umgerüstet. Die US-Luftwaffe will unbemannte Helikopter als Nachschubtransporter einsetzen.

Stellenmarkt
  1. IT Service Delivery Manager (m/w/d)
    nora systems GmbH, Weinheim
  2. Product Configuration Manager (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
Detailsuche

Der Hubschrauber ist eine Bell UH-1, auch Huey oder wegen des charakteristischen Klangs Teppichklopfer genannt, der unter anderem in dem Vietnam-Kriegsfilm Apocalypse Now auftaucht. Aurora hat ihn mit Kameras und Lidar ausgestattet, mit denen das unbemannte Fluggerät (Unmanned Aerial Vehicle, UAV) Hindernisse oder seine Landezone erkennt, sowie mit Software, die die Sensordaten auswertet, die Navigation und die Steuerung übernimmt. Auf dem Stützpunkt Quantico der US-Marineinfanterie wurde der in AACUS-Enabled UH-1 H (AEH-1) umbenannte unbemannte Hubschrauber getestet.

Die Helikopterdrohne wird per Tablet gerufen

Autonomous Aerial Cargo Utility System (AACUS) nennt das Office of Naval Research (ONR) das System. Die Forschungsagentur der US-Marine hat das Projekt in Auftrag gegeben. Ziel des AACUS-Programms ist, ein System zu entwickeln, das in verschiedene Luftfahrzeuge integriert werden kann. Soldaten sollen sie einfach mit einem Tablet herbeirufen können, ohne dass dafür eine spezielle Ausbildung notwendig wäre.

Das Luftfahrtunternehmen Aurora Flight Sciences baut unter anderem Lufttaxis für Uber und hat für die Defense Advanced Research Projects Agency (Darpa), Forschungsagentur des US-Verteidigungsministeriums, die senkrecht startende Drohne Lightning Strike entwickelt.

Aurora entwickelt innovative Technik für die Luftfahrt

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Aurora Flight Sciences hat aber noch in anderen zukunftsträchtigen Bereichen innovative Technologien entwickelt. Dazu gehören neben autonomem Fliegen und Senkrechtstartern auch elektrisch angetriebene Flugzeuge oder der Einsatz neuer Fertigungsverfahren.

Das Unternehmen wurde kürzlich vom Luft- und Raumfahrtkonzern Boeing übernommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Silence S04
Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Alexa, Siri, Google: Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf
    Alexa, Siri, Google
    Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf

    Fünf Sprachassistenten reagieren auf menschliche Kommandos, sammeln aber auch viele Daten über Personen und Geräte - etwa Browserverläufe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /