• IT-Karriere:
  • Services:

Belkin: Teures Thunderbolt-Dock, günstigeres Thunderbolt-Kabel

Belkin will in Kürze zwei neue Thunderbolt-Produkte auf den Markt bringen. Dazu gehört auch eines der ersten Thunderbolt-Kabel, die nicht von Apple kommen. Es wird günstiger als das Apple-Pendant sein, aber ein Schnäppchen ist es nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Teures, aber gut ausgestattetes Thunderbolt-Dock
Teures, aber gut ausgestattetes Thunderbolt-Dock (Bild: Belkin)

Belkin bringt seine eigenen Thunderbolt-Kabel auf den Markt. Im Vergleich zum teuren 2-Meter-Kabel von Apple wird es ein bisschen günstiger sein. Rund 45 US-Dollar will der Hersteller verlangen und ist damit gerade einmal 4 US-Dollar günstiger als Apples Kabel. Da diese Kabel Peripheriegeräten in der Regel fehlen, bleibt Thunderbolt damit eine teure Schnittstelle. Zudem ist Belkins Kabel nur 1 Meter lang.

Stellenmarkt
  1. windream, Bochum
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Ziemlich teuer wird auch Belkins Dock, das in Konkurrenz zu Matrox' Thunderbolt-Dock DS1 steht. Rund 400 US-Dollar will Belkin verlangen. Im Vergleich zu Matrox' 250-Dollar-Lösung bietet Belkin aber nicht nur einen, sondern zwei Thunderbolt-Anschlüsse an. In einem Daisy-Chain kann Belkins Thunderbolt Express Dock also auch in der Mitte positioniert werden. Sollte ein Monitor an das Dock geschlossen werden, liefert Belkin auch einen Mini-DP-auf-HDMI-Adapter mit.

  • Thunderbolt Express Dock
  • Thunderbolt Express Dock
Thunderbolt Express Dock

Zudem bietet es drei USB-3.0-Anschlüsse und die für Mac-Anwender wichtige Firewire-800-Schnittstelle an. Auch per eSATA können Daten von einem Thunderbolt-Rechner transferiert werden. Für die Netzwerkverbindung gibt es Gigabit-Ethernet. Außerdem gibt es noch Audioanschlüsse. Wie Matrox' DS1 benötigt auch das Thunderbolt Express Dock einen Stromanschluss.

Das Dock wurde bereits zur CES 2012 vorgestellt, aber zwischenzeitlich deutlich überarbeitet. Verschwunden ist der direkte HDMI-Ausgang, dafür gab es damals kein eSATA. USB 2.0 war noch vorgesehen, genauso wie ein Preis von rund 300 US-Dollar, der jetzt auf 400 US-Dollar angehoben wurde.

Das gut ausgestattete, aber auch recht teure Dock soll ab September 2012 im Handel verfügbar sein, das Thunderbolt-Kabel bereits innerhalb der nächsten Wochen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.199,00€
  2. 419,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...

flow77 05. Jun 2012

Was hat USB bitte mit Ethernet zu tun und warum vergleichst dann auch noch die Preise...

robinx999 05. Jun 2012

Kommt auf die Milch an. Also Real verkauft 1 Liter Bärenmarke Frischmilch mit 3,8% Fett...


Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    •  /