Abo
  • Services:

Belkin N300: Neuer WLAN-Range-Extender für 2,4 und 5 GHz

Belkin hat einen neuen Range-Extender für WLANs vorgestellt. Der N300 Dual-Band WLAN Range Extender unterstützt 2,4- und 5-GHz-Netze - und verfügt über einen Ethernet-Anschluss.

Artikel veröffentlicht am ,
N300 Dual-Band WLAN Range Extender - ist gleichzeitig eine WLAN-Brücke.
N300 Dual-Band WLAN Range Extender - ist gleichzeitig eine WLAN-Brücke. (Bild: Belkin)

Der Zubehörhersteller Belkin liefert seinen neuen N300 Dual-Band WLAN Range Extender aus. Das Gerät vergrößert die WLAN-Reichweite von IEEE-802.11n/g/b/a-Netzen und unterstützt den 2,4- und den 5-GHz-Bereich. Die Einrichtung per Tastendruck mittels WPS (Wifi Protected Setup) wird unterstützt.

  • Belkins N300 Dual-Band WLAN Range Extender verfügt auch über eine Ethernet-Schnittstelle. (Bild: Belkin)
Belkins N300 Dual-Band WLAN Range Extender verfügt auch über eine Ethernet-Schnittstelle. (Bild: Belkin)
Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung, Berlin

Wie konkurrierende Produkte halbiert dabei prinzipbedingt auch der N300 die Bandbreite - mehr als 150 MBit/s sind nicht möglich. Auch der N300 wird direkt in eine Steckdose gesteckt, am Gehäuse finden sich zwei externe Antennen.

Über einen Ethernet-Anschluss an der Unterseite des N300 lassen sich weitere Geräte mit dem Heimnetz verbinden. Damit dient Belkins Neuzugang auch als WLAN-Brücke.

Der N300 WLAN Range Extender ist laut Belkin ab sofort für rund 70 Euro lieferbar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,90€
  2. 18,99€
  3. ab 225€

nicoledos 23. Aug 2012

und dann noch IPv6


Folgen Sie uns
       


Sekiro - Test

Ein einsamer Kämpfer und sein Katana stehen im Mittelpunkt von Sekiro - Shadows Die Twice. Das Actionspiel von From Software schickt Spieler in ein spannendes Abenteuer voller Herausforderungen.

Sekiro - Test Video aufrufen
Pie: Google und die verschollenen Android-Zahlen
Pie
Google und die verschollenen Android-Zahlen

Bis Oktober 2018 hat Google jeden Monat Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Android-Versionen veröffentlicht. Daran ließ sich unter anderem ablesen, wie schnell sich eine neue Version am Markt durchsetzt. Seit gut einem halben Jahr schweigt Google aber - was ist da los?
Von Tobias Költzsch

  1. Google Neue Android-Q-Beta bringt App-Blasen
  2. Security Patch Google beseitigt im April Qualcomm-Sicherheitslücken
  3. Android 10 Google veröffentlicht erste Betaversion von Android Q

Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
Verschlüsselung
Ärger für die PGP-Keyserver

Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
  2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

Cascade Lake AP/SP: Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen
Cascade Lake AP/SP
Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen

Während AMD seine Epyc-Chips mit 64 Cores erst im Sommer 2019 veröffentlichen wird, legt Intel mit den Cascade Lake mit 56 Kernen vor: Die haben mehr Bandbreite, neue Instruktionen für doppelt so schnelle KI-Berechnungen und können persistenten Speicher ansprechen.
Von Marc Sauter

  1. Cascade Lake Intel legt Taktraten der Xeon SP v2 offen
  2. Optane DC Persistent Memory So funktioniert Intels nicht-flüchtiger Speicher
  3. Cascade Lake AP Intel zeigt 48-Kern-CPU für Server

    •  /