Abo
  • Services:

Belkin: iPhone-Hüllen aus Lego

Belkin will künftig Hüllen für iPhones, den iPod Touch und andere Geräte mit Lego-Steinen verzieren. Wer will, kann an den Noppen auch eigene Lego-Steine als Dekoration anbringen. Lego und Belkin sind dafür eine langjährige Kooperation eingegangen.

Artikel veröffentlicht am ,
Lego-Hüllen von Belkin
Lego-Hüllen von Belkin (Bild: Belkin)

Die seit 1963 unverändert gebauten Lego-Steine sollen sich bald auch als dekorative Elemente auf spezielle Smartphone-Schutzhüllen pressen lassen, die Belkin für das iPhone und den iPod Touch produzieren will. Später sollen dann auch noch andere Plattformen mit den Hüllen versorgt werden. Welche das sein werden, verriet Belkin noch nicht. Belkin ist dazu mit dem dänischen Hersteller ein nach eigenen Angaben langjähriges Abkommen eingegangen.

  • Lego-Hüllen von Belkin (Bild: Belkin)
  • Lego-Hüllen von Belkin (Bild: Belkin)
  • Lego-Hüllen von Belkin (Bild: Belkin)
  • Lego-Hüllen von Belkin (Bild: Belkin)
Lego-Hüllen von Belkin (Bild: Belkin)
Stellenmarkt
  1. ene't GmbH, Hückelhoven
  2. Bühler Motor Aviation GmbH, Uhldingen-Mühlhofen bei Konstanz

Belkin richtet sich mit seinen Lego-Hüllen eigenen Angaben zufolge an alle Altersgruppen und nicht nur an Kinder.

Die ersten Lego-Hüllen sollen im Sommer 2013 vorgestellt werden. Die echten Lego-Noppenplatten sollen dazu in die Hüllen eingearbeitet werden. Wer will, kann darauf beliebige Lego-Bausteine stecken und die Hüllen individualisieren oder gar die Apple-Geräte in eigene Lego-Konstrukte miteinbinden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (u. a. GTA V für 16,82€ und The Elder Scrolls Online: Morrowind für 8,99€)
  3. (u. a. Define R6 für 94,90€ + Versand, Zotac GeForce GTX 1080 Ti Blower für 639€ + Versand...
  4. (u. a. HP Omen 17.3" FHD mit i7-8750H/8 GB/128 GB + 1 TB/GTX 1050 Ti 4 GB für 1.049€ statt 1...

y.m.m.d. 15. Feb 2013

Ein Hersteller der sich mit Spielzeug beschäftigt kann doch keine guten Geräte...

Endwickler 14. Feb 2013

So etwas? http://www.flickr.com/photos/59309812@N07/6447347161/in/pool-smallworks/

boecko 14. Feb 2013

http://www.smallworks.com Habe dort direkt in den bestellt (USA). Paket war mit...

Himmerlarschund... 14. Feb 2013

beste einzige :-)

kerobra_ 14. Feb 2013

Meine Frau machte den Fehler, mir vorletztes Weihnachten einen LEGO-Kasten eines Autos zu...


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /