Belgien: Im kommenden Jahr kommt eine sehr viel höhere LTE-Datenrate

Der europäische Mobilfunkbetreiber Telenet will bereits im kommenden Jahr im Stadtbereich 4.5G von ZTE mit 1,3 GBit/s einsetzen. Telenet gehört zu Liberty Global, der Unitymedia-Konzernmutter.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Feldtest von ZTE
Der Feldtest von ZTE (Bild: ZTE)

Telenet wird in Belgien mit Unterstützung durch ZTE den Einsatz von 4,5G-Technologie in Stadtbereichen im kommenden Jahr 2017 fertigstellen. Das gab der Mobilfunk- und Kabelnetzbetreiber am 19. Dezember 2016 bekannt. Außerdem plant Telenet den Einsatz der Technik bei einigen Großveranstaltungen wie dem belgischen Open-Air-Festival Tomorrowland 2017.

Stellenmarkt
  1. Systembetreuer (m/w/d) Logistik
    BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  2. Technical Support Engineer VoIP (m/w/d)
    Swyx Solutions GmbH, Erkrath bei Düsseldorf
Detailsuche

"Wir freuen uns sehr über die Ergebnisse dieses Tests, und der neue Geschwindigkeitsrekord ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu 5G. Dies verbessert die Breitbandleistung für die mobilen Benutzer besonders in Bereichen mit hohem Mobiltelefon-Aufkommen", sagte Micha Berger, Chief Technology Officer von Telenet.

Der staatliche chinesische Telekommunikationsausrüster ZTE hatte gemeinsam mit Telenet in Belgien einen LTE-Feldtest mit einer Downloadgeschwindigkeit von 1,3 GBit/s abgeschlossen.

Bei dem Test wurden vier kommerzielle Frequenzbänder gebündelt und 4x4 MIMO und 256 QAM (Quadratur-Amplitudenmodulation) eingesetzt. Im Außenbereich wurde eine Downloadrate von 1,3 GByte/s erreicht. Zur Vorbereitung auf den Test hatte ZTE seit Mitte November zunächst eine Basiskonfiguration mit zwei Trägerfrequenzen und 2x2 MIMO geschaffen und davon ausgehend die Erweiterung auf 4x4 MIMO und 256 QAM erreicht.

Wer ist Telenet?

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Telenet gehört zum Weltkonzern Liberty Global, dem größten internationalen TV-Kabelunternehmen mit Niederlassungen in 14 Ländern. Im Februar 2016 hatte die EU-Kommission die Übernahme des Mobilfunkbetreibers Base durch Liberty Global unter Auflagen freigegeben. Liberty Global kontrolliert bereits den belgischen TV-Kabelnetzbetreiber Telenet und will die Netze zusammenbringen.

Liberty Global und Base mussten einen Teil ihres Kundenstamms dem neuen Betreiber eines virtuellen Mobilfunknetzes verkaufen, um einen Wettbewerb im belgischen Mobilfunkmarkt zu erhalten. Base Belgien war ein Tochterunternehmen des niederländischen Telekommunikationskonzerns KPN.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


My1 02. Jan 2017

naja aber die Post durfte auch ihre preise erst letztes Jahr die Preise um 8 cent erhöht...

Waishon 20. Dez 2016

Müsste es beim 2. GByte nicht eigentlich GBit heißen? "Im Außenbereich wurde eine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Plugin-Hybride
Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen

Die Regierung will die Förderung von Plugin-Hybriden nur noch von der Reichweite abhängig machen. Zudem werden künftig Kleinstautos gefördert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Plugin-Hybride: Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen
Artikel
  1. Windows und Office: Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter
    Windows und Office
    Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter

    Das passwortlose Anmelden wird bereits von einigen Microsoft-Kunden genutzt. Die Funktion wird nun auf alle Konten ausgeweitet.

  2. Fake-News und Hassrede: Facebook löscht 150 Konten der Querdenker
    Fake-News und Hassrede
    Facebook löscht 150 Konten der Querdenker

    Nach Ansicht von Facebook hat die Querdenker-Bewegung "bedrohliche Netzwerke" gebildet und gegen Gemeinschaftsregeln verstoßen.

  3. Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
    Gopro Hero 10 Black ausprobiert
    Gopros neue Kamera ist die Schnellste

    Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /