Abo
  • IT-Karriere:

Bekleidung: Amazon startet eigene Modelabels

Amazon hat sieben eigene Modelabels gegründet und will künftig Damen, Herren und Kinder einkleiden. Vor einiger Zeit startete Amazon bereits die Elektronikmarke Basics. Ziel ist in beiden Fällen, günstige, aber hochwertige Produkte in großen Mengen abzusetzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon gründet eigene Modelabels
Amazon gründet eigene Modelabels (Bild: Amazon)

Amazon ist nicht nur Händler, sondern auch Hersteller von Waren. Unter dem Namen Amazon Basics werden Elektrokleinteile wie Kabel und Netzteile produziert und verkauft. Nun hat der Onlinehändler sieben Marken für Oberbekleidung, Schuhe, Handtaschen und andere Accessoires ins Leben gerufen. Zielgruppen seien Damen, Herren und Kinder, berichtet Business Insider.

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München

Die Modelabels heißen Franklin & Freeman, Franklin Tailored, James & Erin, Lark & Ro, North Eleven, Scout + Ro und Society New York. Die Idee scheint zu sein, preiswerte und massentaugliche Produkte in großen Stückzahlen anzubieten - und den Zwischenhandel auszuschalten. Zu den Angeboten gehören Herrenanzüge für umgerechnet unter 300 Euro. Nach Informationen der Fashion-Website WWD sind 1.800 Artikel gelistet.

Im Vergleich zu Elektronikartikeln dürfte die Umtauschrate bei Kleidung jedoch höher sein und Amazons Kasse belasten. Durch seine Marktmacht könnte das Unternehmen, dem auch Ambitionen für einen eigenen Lieferdienst nachgesagt werden, Konkurrenten das Geschäft erschweren: Zwar bot Amazon auch bisher Kleidung an, doch waren dies Produkte anderer Labels.

In Deutschland werden die Marken bisher nicht angeboten, doch es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis Amazon sein Kleidungsangebot internationalisiert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 529,00€

ipodtouch 24. Feb 2016

Zalandos Zahlen sagen was anderes. Der Umtausch passiert nicht in Asien, sondern in...

IT-Kommentator 24. Feb 2016

...in 3, 2, 1....

trude 24. Feb 2016

Die Ware, die in Outlets verkauft werden, werden meistens explizit dafür produziert und...

siedenburg2 24. Feb 2016

Pinzon bzw Pinzon by Amazon ist auch eine Amazon Eigenmarke für Bettwäsche, die sogar...


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich

Wir haben Microsofts Surface Headphones und die Jabra Elite 85h bei der ANC-Leistung verglichen. Für einen besseren Vergleich zeigen wir auch die besonders leistungsfähigen ANC-Kopfhörer von Sony und Bose, die WH-1000XM3 und die Quiet Comfort 35 II.

ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /