Abo
  • Services:

Beim Teutates: Asterix und Obelix siedeln für die Telekom

Ein kleines Dorf leistet Widerstand - nicht gegen die Drosselungspläne der Telekom, sondern gegen Römer: Ab sofort können Fans von Asterix und Obelix in einem Free-to-Play-Browsergame ihre eigene gallische Siedlung aufbauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Asterix & Friends
Asterix & Friends (Bild: Deutsche Telekom)

Wildschweine jagen, Römer verkloppen und andere typisch gallische Freizeitspäße sind ab sofort in Asterix & Friends möglich. Das von der Telekom betriebene und vom Wiener Entwicklerstudio Sproing produzierte Free-to-Play-Browsergame befindet sich jetzt in der offenen Beta.

  • Asterix & Friends (Bilder: Telekom)
  • Asterix & Friends
  • Asterix & Friends
  • Asterix & Friends
  • Asterix & Friends
  • Asterix & Friends
  • Asterix & Friends
  • Asterix & Friends
  • Asterix & Friends
  • Asterix & Friends
  • Asterix & Friends
Asterix & Friends
Stellenmarkt
  1. ME Mobil - Elektronik GmbH, Langenbrettach
  2. symmedia GmbH, Bielefeld

Spieler können mit Asterix und anderen Figuren aus der Comicvorlage ihr eigenes Dorf aufbauen, indem sie Rohstoffe wie Holz, Stroh und Steine sammeln und außerdem Werkzeuge und Waffen basteln. Dazu kommen Missionen, in denen der Spieler tatsächlich gegen Römer kämpfen oder Wildschweine für ein üppiges Festmahl erlegen und dann zubereiten muss.

Dabei soll es allerdings immer wieder mal zu Angriffen durch Caesars Legionen kommen, gegen die sich mehrere Spieler dann als Verbund wehren können. Asterix & Friends ist laut Telekom in allen Flash-basierten Browsern ohne Download und Installation über die offizielle Webseite spielbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 1,25€
  3. (-81%) 5,69€
  4. (-69%) 9,99€

Somberland 18. Jun 2013

Nach 5-6 Quests kommt einem das Spiel schon extrem Träge (Zeitaufwendig vor). Macht jetzt...

Somberland 18. Jun 2013

Bin Rumklix :D

Nolan ra Sinjaria 18. Jun 2013

stimmt AdBlock wird ja auch automatisch deaktiviert für golem

Anonymer Nutzer 18. Jun 2013

...da kann ich die Drosselungspläne direkt nachvollziehen. Ich hätte das Spiel aber...

Nolan ra Sinjaria 18. Jun 2013

ohne reingeschaut zu haben, hab ich genau das erwartet


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


        •  /