Abo
  • Services:

Beim Teutates: Asterix und Obelix siedeln für die Telekom

Ein kleines Dorf leistet Widerstand - nicht gegen die Drosselungspläne der Telekom, sondern gegen Römer: Ab sofort können Fans von Asterix und Obelix in einem Free-to-Play-Browsergame ihre eigene gallische Siedlung aufbauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Asterix & Friends
Asterix & Friends (Bild: Deutsche Telekom)

Wildschweine jagen, Römer verkloppen und andere typisch gallische Freizeitspäße sind ab sofort in Asterix & Friends möglich. Das von der Telekom betriebene und vom Wiener Entwicklerstudio Sproing produzierte Free-to-Play-Browsergame befindet sich jetzt in der offenen Beta.

  • Asterix & Friends (Bilder: Telekom)
  • Asterix & Friends
  • Asterix & Friends
  • Asterix & Friends
  • Asterix & Friends
  • Asterix & Friends
  • Asterix & Friends
  • Asterix & Friends
  • Asterix & Friends
  • Asterix & Friends
  • Asterix & Friends
Asterix & Friends
Stellenmarkt
  1. Stadt Regensburg, Regensburg
  2. DePauli AG, Garching bei München

Spieler können mit Asterix und anderen Figuren aus der Comicvorlage ihr eigenes Dorf aufbauen, indem sie Rohstoffe wie Holz, Stroh und Steine sammeln und außerdem Werkzeuge und Waffen basteln. Dazu kommen Missionen, in denen der Spieler tatsächlich gegen Römer kämpfen oder Wildschweine für ein üppiges Festmahl erlegen und dann zubereiten muss.

Dabei soll es allerdings immer wieder mal zu Angriffen durch Caesars Legionen kommen, gegen die sich mehrere Spieler dann als Verbund wehren können. Asterix & Friends ist laut Telekom in allen Flash-basierten Browsern ohne Download und Installation über die offizielle Webseite spielbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 4,99€
  4. 49,95€

Somberland 18. Jun 2013

Nach 5-6 Quests kommt einem das Spiel schon extrem Träge (Zeitaufwendig vor). Macht jetzt...

Somberland 18. Jun 2013

Bin Rumklix :D

Nolan ra Sinjaria 18. Jun 2013

stimmt AdBlock wird ja auch automatisch deaktiviert für golem

Anonymer Nutzer 18. Jun 2013

...da kann ich die Drosselungspläne direkt nachvollziehen. Ich hätte das Spiel aber...

Nolan ra Sinjaria 18. Jun 2013

ohne reingeschaut zu haben, hab ich genau das erwartet


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

    •  /