Abo
  • IT-Karriere:

Beim Teutates: Asterix und Obelix siedeln für die Telekom

Ein kleines Dorf leistet Widerstand - nicht gegen die Drosselungspläne der Telekom, sondern gegen Römer: Ab sofort können Fans von Asterix und Obelix in einem Free-to-Play-Browsergame ihre eigene gallische Siedlung aufbauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Asterix & Friends
Asterix & Friends (Bild: Deutsche Telekom)

Wildschweine jagen, Römer verkloppen und andere typisch gallische Freizeitspäße sind ab sofort in Asterix & Friends möglich. Das von der Telekom betriebene und vom Wiener Entwicklerstudio Sproing produzierte Free-to-Play-Browsergame befindet sich jetzt in der offenen Beta.

  • Asterix & Friends (Bilder: Telekom)
  • Asterix & Friends
  • Asterix & Friends
  • Asterix & Friends
  • Asterix & Friends
  • Asterix & Friends
  • Asterix & Friends
  • Asterix & Friends
  • Asterix & Friends
  • Asterix & Friends
  • Asterix & Friends
Asterix & Friends
Stellenmarkt
  1. Ledermann GmbH & Co. KG, Horb am Neckar
  2. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm

Spieler können mit Asterix und anderen Figuren aus der Comicvorlage ihr eigenes Dorf aufbauen, indem sie Rohstoffe wie Holz, Stroh und Steine sammeln und außerdem Werkzeuge und Waffen basteln. Dazu kommen Missionen, in denen der Spieler tatsächlich gegen Römer kämpfen oder Wildschweine für ein üppiges Festmahl erlegen und dann zubereiten muss.

Dabei soll es allerdings immer wieder mal zu Angriffen durch Caesars Legionen kommen, gegen die sich mehrere Spieler dann als Verbund wehren können. Asterix & Friends ist laut Telekom in allen Flash-basierten Browsern ohne Download und Installation über die offizielle Webseite spielbar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...
  2. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  3. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...
  4. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...

Somberland 18. Jun 2013

Nach 5-6 Quests kommt einem das Spiel schon extrem Träge (Zeitaufwendig vor). Macht jetzt...

Somberland 18. Jun 2013

Bin Rumklix :D

Nolan ra Sinjaria 18. Jun 2013

stimmt AdBlock wird ja auch automatisch deaktiviert für golem

Anonymer Nutzer 18. Jun 2013

...da kann ich die Drosselungspläne direkt nachvollziehen. Ich hätte das Spiel aber...

Nolan ra Sinjaria 18. Jun 2013

ohne reingeschaut zu haben, hab ich genau das erwartet


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019)

Das Ideapad S540 hat ein fast unsichtbares Touchpad, das einige Schwierigkeiten bereitet. Doch ist das Gerät trotzdem ein gutes Ryzen-Notebook? Golem.de schaut es sich an.

Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  2. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  3. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /