Bei Gerätewechsel: Apple gewährt kurzfristig unbegrenzten iCloud-Speicher

Wer sich ein neues Apple-Gerät kauft und umzieht, braucht sich künftig keine Sorgen mehr über zu wenig Speicher für das Backup zu machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple bringt eine Neuerung für iCloud.
Apple bringt eine Neuerung für iCloud. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Apple gewährt seinen Nutzern bei einem Umzug auf ein neues Gerät unbegrenzt hohen iCloud-Speicher für das notwendige Backup. Wie Macrumors schreibt, sollen Nutzer auch dann noch Daten im Apples Cloud speichern können, wenn ihr Speicherkontingent erschöpft ist.

Stellenmarkt
  1. Cloud Architekt / Architektin (m/w/d)
    Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV), Sankt Augustin
  2. IT Consultant S/4 HANA - MDG Materialstamm (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

"Wenn Sie ein neues Gerät kaufen, können Sie iCloud Backup verwenden, um Ihre Daten auf Ihr neues Gerät zu kopieren - auch, wenn Sie keinen Speicherplatz mehr frei haben", schreibt Apple Macrumors zufolge. "iCloud wird Ihnen so viel Speicher zur Verfügung stellen, wie Sie benötigen, um ein temporäres Backup zu erstellen."

Der iCloud-Speicher ist zwar bezogen auf die Speichergröße unbeschränkt, nicht aber bezogen auf die Nutzungszeit. Anwender können den iCloud-Dispo drei Wochen lang aufheben, dann wird er offenbar wieder gelöscht. Um ein neues Gerät einzurichten und dafür ein Backup zu erstellen und zu kopieren, reicht der Zeitrahmen aber allemal.

Gratis-Nutzer von iCloud werden sich freuen

Besonders für alle Gratis-Nutzer von iCloud dürfte die neue Regelung praktisch sein. Apple bietet seinen Kunden 5 GByte freien Speicher an, der schnell voll ist - besonders, wenn auch Fotos darin gespeichert werden.

Mit der kostenlosen Erweiterung können sich Apple-Kunden das lästige Löschen von iCloud-Inhalten vor der Erstellung eines Backups sparen. Apples iCloud-Abos heißen künftig iCloud+ und beinhalten den VPN-Dienst Private Relay, der vor Tracking schützen soll. In China wird Private Relay allerdings nicht verfügbar sein, ebenso wenig in Ägypten, Saudi-Arabien, Südafrika und weiteren Ländern. Apple zufolge liegt das an lokalen Vorschriften.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. MIG: Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt
    MIG
    Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt

    Der Bundesverkehrsminister scheint kein Personal für die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft zu finden.

  2. Square Enix: Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt
    Square Enix
    Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt

    E3 2021 Erinnert an Mass Effect, aber mit Humor und Groot: Square Enix will noch 2021 das Solo-Abenteuer Guardians of the Galaxy veröffentlichen.

  3. Bethesda: Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps
    Bethesda
    Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps

    E3 2021 Der Teaser von Starfield lädt zum Knoblen ein, Redfall bietet Blutsauger - und Doom Eternal erhält das Next-Gen-Grafikupdate.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /