Abo
  • Services:

Bei EU-Auflagen: Drillisch bekommt ein Viertel des Netzes von O2 und E-Plus

Bei den erwarteten Auflagen durch die EU treten O2 und E-Plus 20 bis 30 Prozent der Kapazität der Mobilfunknetze an Drillisch ab. Drillisch bietet Discounttarife unter Marken wie Simply, Maxxim, Hellomobil, Mcsim, Phonex, Deutschlandsim, Discoplus oder Winsim an.

Artikel veröffentlicht am ,
Bei EU-Auflagen: Drillisch bekommt ein Viertel des Netzes von O2 und E-Plus
(Bild: Michaela Rehle/Reuters)

Falls die Fusion von Telefónica O2 und E-Plus von der EU unter Auflagen genehmigt wird, werde der Mobilfunkprovider Drillisch 20 Prozent der Kapazität von deren Mobilfunknetzen anmieten. Das gab Telefónica Deutschland am 25. Juni 2014 bekannt. Die 20 Prozent würden über einen Zeitraum von fünf Jahren erreicht. Drillisch könne zudem weitere 10 Prozent der Kapazität erwerben.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn

Der Zugang werde über "mobile Bitstream" gewährt. Drillisch bietet Discounttarife unter Marken wie Simply, Maxxim, Hellomobil, Mcsim, Phonex, Deutschlandsim, Discoplus oder Winsim. "Die Vereinbarung mit Drillisch wird nur wirksam, wenn die Europäische Kommission den Erwerb von E-Plus bedingt freigibt und bestätigt, dass die Vereinbarung mit Drillisch die mit der Freigabeentscheidung möglicherweise verknüpften Bedingungen und Auflagen erfüllt. Die Entscheidung der Europäischen Kommission über das Zusammenschlussvorhaben wird im Juli erwartet", erklärte die spanische Telefónica.

Die Bild-Zeitung berichtete, dass EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia der Übernahme noch in dieser Woche unter Auflagen zustimmen werde. Offiziell läuft die Frist bis zum 10. Juli. Das Bundeskartellamt hatte versucht, über die Fusion nach deutschem Wettbewerbsrecht zu entscheiden, was die EU-Kommission aber abgelehnt hatte. Die EU hat nun die alleinige Kompetenz bei der Fusion.

Die Telefónica zahlt für E-Plus 3,7 Milliarden Euro, die niederländische E-Plus-Mutter KPN bekommt zudem einen Anteil von 24,9 Prozent am neuen Unternehmen. Damit hat die Übernahme ein Volumen von 12 Milliarden Euro.

Bundeskartellamtschef Andreas Mundt warnte davor, den Wettbewerb in Deutschland von vier auf drei Anbieter zu begrenzen. Die geplante Übernahme könnte die Mobilfunkpreise in Deutschland nach oben treiben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Rulf 26. Jun 2014

das würde die forenregeln verletzen...schleichwerbung und so... falle hier schon genug...

Himmerlarschund... 26. Jun 2014

Jetzt wird mir einiges bei dir klar...

dschinn1001 25. Jun 2014

opium regiert jetzt die wm ! und dazu traubenzucker oder vitamin C mit leckerem sekt...

plutoniumsulfat 25. Jun 2014

Seit wann zitiert Golem die Bild?


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /