Abo
  • Services:
Anzeige
Chelsea Manning kommt bald aus dem Gefängnis frei.
Chelsea Manning kommt bald aus dem Gefängnis frei. (Bild: Alicia Neil)

Snowden stellte kein Gnadengesuch

Es ist zudem unklar, wie genau Edward Snowden die Folgen seiner Enthüllungen abschätzen konnte. Seinem ehemaligen Vorgesetzten zufolge war er inhaltlich kaum in die von ihm aufgedeckten Programme, wie zum Beispiel Prism, eingebunden.

Anders als Manning war er eher IT-Dienstleister denn Geheimdienstanalyst. Eine Begnadigung des in Moskau lebenden Whistleblowers stand aber offenbar gar nicht zur Debatte - weil er kein entsprechendes Gnadengesuch bei Präsident Barack Obama eingereicht hatte.

Anzeige

Sieben Jahre abgesessen

Mit sieben Jahren hat Chelsea Manning außerdem bereits einen erheblichen Teil des ohnehin absurd hohen Strafmaßes von insgesamt 35 Jahren abgesessen. Sie wurde damit, anders als Kritiker der Begnadigung wie der republikanische US-Kongressabgeordnete und Sprecher des Repräsentantenhauses Paul Ryan es insinuieren, bereits zur Verantwortung gezogen. Diese junge Frau, die bereits zwei Mal versucht hat, sich das Leben zu nehmen, weiter in Haft zu lassen, wäre schlicht verantwortungslos.

Der Gerechtigkeit hat diese Strafe ohnehin nie gedient - denn tatsächliche Opfer gab es durch ihre Taten nicht. Die Öffentlichkeit hingegen hat profitiert von einer Auseinandersetzung über das richtige Maß an Gewalt und die Mittel, mit denen die eigene Freiheit verteidigt werden soll.

Nicht zuletzt sollten sich daher auch diejenigen über Mannings Begnadigung freuen, die nicht mit ihren Taten einverstanden sind. Susan Hennessey schrieb: "Nichts im Statement des Weißen Hauses billigt, was Manning getan hat. Bei einer Strafmilderung geht es um Gnade und die richtige Kalibrierung des Rechts und nicht um Zustimmung."

So sollte die Begnadigung von Manning in einem vom Wahlkampf gespaltenen und verunsicherten Land der Selbstvergewisserung eigener Werte dienen. Denn Sicherheit, wie es Alexa O'Brien schreibt, "ist in einer liberalen Demokratie nicht einfach das Ergebnis von Zwang und Urteilsregimes, sondern bildet sich durch das Vertrauen einer informierten Öffentlichkeit in die Weisheit der Justiz und die Gerechtigkeit unserer Gesetze heraus."

Am 17. Mai wird eine junge Frau aus dem Militärgefängnis in Kansas heraustreten und ein neues Leben beginnen. Die richtige Entscheidung.

IMHO ist der Kommentar von Golem.de. IMHO = In My Humble Opinion (Meiner bescheidenen Meinung nach)

 Freiheit für Snowden?

eye home zur Startseite
nf1n1ty 28. Jan 2017

Das Thema interessiert mich jetzt nur am Rande, aber ich wollte mich einfach mal dafür...

nixidee 23. Jan 2017

Wie viele berühmte Verbrechner, kann sie ja ein Buch schreiben. Wenn sie wirklich ein IT...

bombinho 19. Jan 2017

Also Du hast da jetzt etwas grundlegend verquer bekommen. Entweder arbeitet jemand...

Riff Raff 19. Jan 2017

+1

jaybus56 19. Jan 2017

Snowden hatte mit Mannings Schauprozess und den Folterhaftbedingungen *das* Beispiel, was...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. The Mobility House über ACADEMIC WORK, München
  4. Dataport, Kiel


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Spaceballs, Training Day, Der längste Tag)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Blitzkrieg 3

    Neuronale-Netzwerke-KI für Echtzeit-Strategiespiel verfügbar

  2. Mobilfunk

    Fonic Smart S erhält mehr Datenvolumen

  3. Gesetzesentwurf

    Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus

  4. Triby Family

    Portabler Lautsprecher mit E-Paper-Display wird Alexa-fähig

  5. Range Extender

    Mazda plant Elektroauto mit Wankelmotor

  6. Autonomes Fahren

    Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis

  7. Elektroauto

    Tesla Model 3 soll weiter kommen als der Ampera-E

  8. Blizzard

    Starcraft Remastered erscheint im Sommer 2017

  9. Atom-Unfall

    WD erweitert Support für NAS mit Intels fehlerhaftem Atom

  10. SecurityWatchScam ID

    T-Mobile blockiert Spam-Anrufe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Videostreaming im Zug: Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
Videostreaming im Zug
Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
  1. Hollywood Filmstudios wollen Filme kurz nach Kinostart streamen
  2. USA Google will Kabelfernsehen über Youtube streamen
  3. Verband DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Geiler shit!

    Dudeldumm | 10:38

  2. Re: Die "Antrittsrede" des Diktators Mengsk ist...

    Dudeldumm | 10:35

  3. Re: irgendwie werde ich das Gefühl nicht los...

    AbandonAllHope | 10:33

  4. Re: Ohne Videos

    Azt4c_ | 10:32

  5. Re: Sehr gefährliches Thema

    Leseratte10 | 10:31


  1. 10:28

  2. 09:47

  3. 09:03

  4. 08:42

  5. 07:50

  6. 07:36

  7. 07:14

  8. 19:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel