Abo
  • Services:

Begleitbeleuchtung: Hue-App soll Lampen mit dem Computer synchronisieren

Das Konzept erinnert an die Ambilight-Fernseher: Diesmal steuern jedoch der Mac oder der PC die Hue-Lichter des Nutzers passend zum Bildschirminhalt des Computers. Dies geschieht mit Hilfe der Anwendung Hue Sync, die Philips entwickelt.

Artikel veröffentlicht am ,
Ausblick auf die Philips Hue App 3.0
Ausblick auf die Philips Hue App 3.0 (Bild: Philips)

Philips entwickelt nach eigenen Angaben eine neue App für MacOS und Windows-Rechner, mit der die vernetzten, farbigen Hue-Lampen angesteuert werden und das Bildschirmgeschehen farblich unterstützen. Hue Sync wird für Windows 10 und MacOS High Sierra entwickelt.

Stellenmarkt
  1. Qimia GmbH, Köln
  2. 50Hertz Transmission GmbH, Berlin

Das System ist eigentlich für Filme, Serien und Spiele gedacht, funktioniert jedoch auch bei allen anderen Anwendungen. Zudem sollen die Hue-Lampen künftig auch beim Abspielen von Musik in unterschiedlichen Farben aufleuchten. Der Nutzer soll die Intensität der Effekte steuern können.

Außer an Hue Sync wird bei Philips auch an der dritten Generation der Hue App für iOS und Android gearbeitet. Diese soll eine überarbeitete Benutzeroberfläche aufweisen und den Zugriff auf Szenen und sonstige Bedienelemente erleichtern. Ob es auch neue Funktionen gebe, teilte Philips nicht mit.

Hue Sync und die Hue App 3.0 sollen im zweiten Quartal des Jahres 2018 vorgestellt werden. Dann sollen auch die ersten Hue-Lampen für den Außenbereich präsentiert werden. Bisher verkaufte Philips Hue-Lampen nur für Innenräume.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 3,99€
  2. (-35%) 38,99€
  3. (-58%) 24,99€

Folgen Sie uns
       


Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo

Nintendo Labo soll mehr sein als eine neue Videospielmarke. Auf dem Anspiel-Event in Hamburg haben wir gebastelt, gespielt und die Funktionsweise von Karton-Klavier bis Robo-Rucksack erkundet.

Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

    •  /