Befristung bei IT-Jobs: Illegale Hinhaltetaktik

Arbeitsverträge mehrmals befristet zu verlängern, ist in der IT-Branche gängig, aber oft eigentlich nicht erlaubt. Vor allem nicht im Support.

Artikel von Harald Büring veröffentlicht am
Unterschreiben Sie hier.
Unterschreiben Sie hier. (Bild: Pexels)

Viele Firmen, auch im IT-Bereich, stellen neue Mitarbeiter nur ein, wenn sie einen befristeten Arbeitsvertrag abschließen. Häufig bleibt es aber nicht bei einer Befristung, manche Unternehmen halten ihre Mitarbeiter so über Jahre hin.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Antimaterie: Antiprotonen in supraflüssigem Helium gefangen
Antimaterie: Antimaterie: Antiprotonen in supraflüssigem Helium gefangen

Forscher haben Antiprotonen in supraflüssigem Helium eingefangen und spektroskopisch untersucht. Das ermöglicht neue Untersuchungen an exotischen Atomen.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller


Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
Datenschutz bei Whatsapp etc.: Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
Eine Anleitung von Friedhelm Greis


Gehalt in der IT-Branche: Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?
Gehalt in der IT-Branche: Gehalt in der IT-Branche: Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?

Es gibt gute Gründe, lang bei einer Firma zu bleiben. Finanziell wird diese Treue aber eher nicht belohnt, sagt ein IT-Personalberater.
Ein Interview von Peter Ilg


    •  /