Abo
  • Services:
Anzeige
Die Puma-Kerne sind verbesserte Jaguar-Recheneinheiten.
Die Puma-Kerne sind verbesserte Jaguar-Recheneinheiten. (Bild: AMD)

Beema und Mullins Neue APUs für Tablets und Notebooks

AMDs Beema und Mullins basieren auf den neuen x86-Puma-Kernen und einer GCN-Grafikeinheit, verfügen zudem über einen ARM-Chip. Trotz der 28-Nanometer-Fertigung soll die Effizienz deutlich gestiegen sein.

Anzeige

AMD hat zwei neue Low-Power-APUs für Tablets und Notebooks angekündigt. Beema und Mullins sind die Nachfolger von Kabini und Temash. Die neuen Chips weisen einige Verbesserungen auf: So unterstützen sie dank der überarbeiteten Puma-Kerne Microsofts Instant Go und rechnen effizienter.

  • Die neuen Low-Power-APUs bieten mehr Leistung bei geringerer oder gleicher TDP. (Bild: AMD)
  • Mit im SoC sitzt ein ARM-Chip für Sicherheitsfunktionen. (Bild: AMD)
  • Die Effizienz von Mullins und Beema liegt dank Optimierungen des 28-nm-Prozesses höher als bei ihren Vorgängern. (Bild: AMD)
  • Zudem unterstützen die Chips Microsofts Instant Go. (Bild: AMD)
Die neuen Low-Power-APUs bieten mehr Leistung bei geringerer oder gleicher TDP. (Bild: AMD)

Seit der Einführung des 28-Nanometer-Prozesses hat TSMC die Fertigung verbessert. Deshalb fällt bei Beema und Mullins bei gleicher Geschwindigkeit die Leistungsaufnahme teilweise geringer aus. Für Beema gibt AMD eine TDP von 10 bis 25 Watt an, für Kabini 15 bis 25 Watt - hier kennt der Hersteller offenbar sein eigenes Portfolio nicht, denn der E1-2100 wird mit 9 Watt spezifiziert.

AMD macht es Intel nach: SDP statt TDP

Die TDP von Mullins beläuft sich auf maximal 4,5 statt 8 Watt - die SDP hingegen auf rund 2 statt bis zu 4 Watt. Die Scenario Design Power gibt nicht die maximale Verlustleistung an, sondern die Leistungsaufnahme in bestimmten Anwendungen. Wie AMD die SDP definiert, ist derzeit nicht bekannt.

Details zu den neuen Puma-Kernen, die eine verbesserte Version der Jaguar-Architektur nutzen, hat AMD ebenfalls nur eingeschränkt ausgegeben. Die bis zu vier Recheneinheiten unterstützen beispielsweise Microsofts Instant Go. Der Puma zählt übrigens zu den größten Kleinkatzen der Welt, dennoch ist er kleiner als der Jaguar. Die neuen SoC hingegen sind größer als ihre Vorgänger, da AMD einen ARM-Chip für Sicherheitsfunktionen in das Die integriert hat.

Die Leistung ist zumindest gestiegen: So gibt AMD im Anhang für ein Engineering Sample einer Mullins-APU mit 4,5 Watt TDP im PCMark8 einen Wert von 1.809 Punkten an. Der Temash-Chip A6-1450 mit 8 Watt TDP erreicht nur 1.343 Punkte. Daraus ergibt sich rechnerisch eine fast doppelt so hohe Effizienz.

Erste Produkte auf Basis von Beema und Mullins sollen im Frühjahr 2014 in den Handel kommen.


eye home zur Startseite
spiderbit 14. Nov 2013

Ich checks schon langsam, weil ich mich damit beschäftigt habe, allerdings check ich die...

spiderbit 14. Nov 2013

ja das ist die Idee ;)

trapperjohn 14. Nov 2013

Wenn wenigstens Kabini-Boards mal in Deutschland eintrudeln würden. Aber außer dem ECS...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Impactory GmbH, Darmstadt (Home-Office)
  3. mobileX AG, München
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€
  2. ab 224,90€ bei Caseking gelistet
  3. 239,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Aspire-Serie

    Acer stellt Notebooks für jeden Geldbeutel vor

  2. Acer Predator Triton 700

    Das Fenster oberhalb der Tastatur ist ein Clickpad

  3. Kollaborationsserver

    Owncloud 10 verbessert Gruppen- und Gästenutzung

  4. Panoramafreiheit

    Aidas Kussmund darf im Internet veröffentlicht werden

  5. id Software

    Nächste id Tech setzt massiv auf FP16-Berechnungen

  6. Broadcom-Sicherheitslücken

    Samsung schützt Nutzer nicht vor WLAN-Angriffen

  7. Star Citizen

    Transparenz im All

  8. Hikey 960

    Huawei bringt Entwicklerboard mit Mate-9-Chip

  9. Samsung

    Chip-Sparte bringt Gewinnanstieg

  10. Mario Kart 8 Deluxe im Test

    Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Siege M04 im Test: Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt
Siege M04 im Test
Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  2. Lagerverkehr Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

  1. Re: wird doppelt so teuer

    ArcherV | 18:43

  2. Re: So langsam ists wie mit den Wunderakkus

    JackIsBlack | 18:43

  3. Re: Ihr seid die Besten! Vom leicht...

    shazbot | 18:42

  4. Re: Hässlich

    ArcherV | 18:42

  5. Re: Raserautos verbieten

    ArcherV | 18:41


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:42

  4. 17:23

  5. 16:33

  6. 16:05

  7. 15:45

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel