Abo
  • Services:
Anzeige
Die Puma-Kerne sind verbesserte Jaguar-Recheneinheiten.
Die Puma-Kerne sind verbesserte Jaguar-Recheneinheiten. (Bild: AMD)

Beema und Mullins Neue APUs für Tablets und Notebooks

AMDs Beema und Mullins basieren auf den neuen x86-Puma-Kernen und einer GCN-Grafikeinheit, verfügen zudem über einen ARM-Chip. Trotz der 28-Nanometer-Fertigung soll die Effizienz deutlich gestiegen sein.

Anzeige

AMD hat zwei neue Low-Power-APUs für Tablets und Notebooks angekündigt. Beema und Mullins sind die Nachfolger von Kabini und Temash. Die neuen Chips weisen einige Verbesserungen auf: So unterstützen sie dank der überarbeiteten Puma-Kerne Microsofts Instant Go und rechnen effizienter.

  • Die neuen Low-Power-APUs bieten mehr Leistung bei geringerer oder gleicher TDP. (Bild: AMD)
  • Mit im SoC sitzt ein ARM-Chip für Sicherheitsfunktionen. (Bild: AMD)
  • Die Effizienz von Mullins und Beema liegt dank Optimierungen des 28-nm-Prozesses höher als bei ihren Vorgängern. (Bild: AMD)
  • Zudem unterstützen die Chips Microsofts Instant Go. (Bild: AMD)
Die neuen Low-Power-APUs bieten mehr Leistung bei geringerer oder gleicher TDP. (Bild: AMD)

Seit der Einführung des 28-Nanometer-Prozesses hat TSMC die Fertigung verbessert. Deshalb fällt bei Beema und Mullins bei gleicher Geschwindigkeit die Leistungsaufnahme teilweise geringer aus. Für Beema gibt AMD eine TDP von 10 bis 25 Watt an, für Kabini 15 bis 25 Watt - hier kennt der Hersteller offenbar sein eigenes Portfolio nicht, denn der E1-2100 wird mit 9 Watt spezifiziert.

AMD macht es Intel nach: SDP statt TDP

Die TDP von Mullins beläuft sich auf maximal 4,5 statt 8 Watt - die SDP hingegen auf rund 2 statt bis zu 4 Watt. Die Scenario Design Power gibt nicht die maximale Verlustleistung an, sondern die Leistungsaufnahme in bestimmten Anwendungen. Wie AMD die SDP definiert, ist derzeit nicht bekannt.

Details zu den neuen Puma-Kernen, die eine verbesserte Version der Jaguar-Architektur nutzen, hat AMD ebenfalls nur eingeschränkt ausgegeben. Die bis zu vier Recheneinheiten unterstützen beispielsweise Microsofts Instant Go. Der Puma zählt übrigens zu den größten Kleinkatzen der Welt, dennoch ist er kleiner als der Jaguar. Die neuen SoC hingegen sind größer als ihre Vorgänger, da AMD einen ARM-Chip für Sicherheitsfunktionen in das Die integriert hat.

Die Leistung ist zumindest gestiegen: So gibt AMD im Anhang für ein Engineering Sample einer Mullins-APU mit 4,5 Watt TDP im PCMark8 einen Wert von 1.809 Punkten an. Der Temash-Chip A6-1450 mit 8 Watt TDP erreicht nur 1.343 Punkte. Daraus ergibt sich rechnerisch eine fast doppelt so hohe Effizienz.

Erste Produkte auf Basis von Beema und Mullins sollen im Frühjahr 2014 in den Handel kommen.


eye home zur Startseite
spiderbit 14. Nov 2013

Ich checks schon langsam, weil ich mich damit beschäftigt habe, allerdings check ich die...

spiderbit 14. Nov 2013

ja das ist die Idee ;)

trapperjohn 14. Nov 2013

Wenn wenigstens Kabini-Boards mal in Deutschland eintrudeln würden. Aber außer dem ECS...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  2. McFIT GmbH, Berlin
  3. AKDB, München
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 14,99€
  3. 8,39€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. BiCS3 X4

    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

  2. ARM Trustzone

    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

  3. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

  4. Armatix

    Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken

  5. SR5012 und SR6012

    Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

  6. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  7. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung

  8. Quantengatter

    Die Bauteile des Quantencomputers

  9. Microsoft gibt Entwarnung

    MS Paint bleibt

  10. BGH-Urteil

    Banken dürfen Geld für SMS-TANs verlangen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Microsoft Surface Pro im Test: Dieses Tablet kann lange
Microsoft Surface Pro im Test
Dieses Tablet kann lange
  1. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter
  2. iFixit-Teardown Surface Laptop ist fast nicht reparabel
  3. Surface Studio Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  1. Re: Mal ehrlich: Würdet ihr da mitmachen?

    GossipGirl | 16:42

  2. Re: Ich benutze zwar kein Android

    nachgefragt | 16:42

  3. Re: Nur für Neukunden

    Moritur | 16:41

  4. Re: MGS4

    Bigfoo29 | 16:40

  5. Das ganze ist doch eher als eine Kindersicherung

    ScaniaMF | 16:40


  1. 15:46

  2. 15:02

  3. 14:09

  4. 13:37

  5. 13:26

  6. 12:26

  7. 12:12

  8. 12:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel