Bedienpult: Elgato kündigt Tastatur Stream Deck Mini an

Elgato hat mit dem Stream Deck Mini ein neues Bedienpult für den Rechner vorgestellt, das anpassbare Tasten mit einem winzigen LCD hat. So eine Lösung gab es vor Jahren von einem anderen Hersteller schon einmal. Elgato hat noch eine größere Version im Angebot.

Artikel veröffentlicht am ,
Stream Deck Mini
Stream Deck Mini (Bild: Elgato)

Elgatos Stream Deck Mini ist eine Art Tastatur mit wenigen Tasten, die mit einem kleinen LCD ausgerüstet sind. Dieses kann über die Konfigurationssoftware mit eigenen Symbolen belegt werden. Es ist für die Streaming- und Videoproduktions-Tools des Herstellers gedacht, kann aber auch andere Aufgaben übernehmen, da sich die Tasten frei belegen lassen.

Stellenmarkt
  1. Senior-IT-Architekt Mobile-App Entwicklung (m/w/d)
    BARMER, Schwäbisch Gmünd, Wuppertal
  2. Digital Consultant (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
Detailsuche

Das Pult verfügt über sechs Tasten in zwei Reihen. Laut Hersteller kann der Nutzer damit zwischen Szenen wechseln, Medien starten, Chats steuern oder andere Aktionen konfigurieren.

Das Stream Deck Mini lässt sich in Tools und Plattformen für die Content-Erstellung integrieren, etwa in OBS Studio, XSplit, Streamlabs, Twitch, Youtube, Twitter oder Mixer.

Es kostet 99,95 Euro, misst 84 x 60 x 58 und wiegt etwa 160 Gramm. Der Anschluss erfolgt über ein USB-Kabel, die Konfiguration über Windows- und MacOS-Software.

Golem Akademie
  1. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
  2. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das russische Designstudio Art.Lebedev stellte bereits Mitte der 2000er Jahre mehrere Tastaturen mit konfigurierbaren OLED-Tasten vor, darunter die Optimus Mini 3 Keys mit drei Tasten. Elgato selbst bietet seit einem Jahr das Stream Deck an, das aber über mehr Tasten verfügt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Black Friday 2021 - Deals am Cyber Monday bei Amazon & Co.
     
    Black Friday 2021 - Deals am Cyber Monday bei Amazon & Co.

    Nach gut drei Wochen voller Rabatte und Schnäppchen endet heute Abend mit dem Cyber Monday die Black Friday Woche.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /