Bedienpult: Elgato kündigt Tastatur Stream Deck Mini an

Elgato hat mit dem Stream Deck Mini ein neues Bedienpult für den Rechner vorgestellt, das anpassbare Tasten mit einem winzigen LCD hat. So eine Lösung gab es vor Jahren von einem anderen Hersteller schon einmal. Elgato hat noch eine größere Version im Angebot.

Artikel veröffentlicht am ,
Stream Deck Mini
Stream Deck Mini (Bild: Elgato)

Elgatos Stream Deck Mini ist eine Art Tastatur mit wenigen Tasten, die mit einem kleinen LCD ausgerüstet sind. Dieses kann über die Konfigurationssoftware mit eigenen Symbolen belegt werden. Es ist für die Streaming- und Videoproduktions-Tools des Herstellers gedacht, kann aber auch andere Aufgaben übernehmen, da sich die Tasten frei belegen lassen.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur (w/m/d) in der Softwarevalidierung
    CeramTec GmbH, Plochingen
  2. IT Projektleiter / Fachinformatiker (m/w/d) für SAP und IT Projekte
    Huonker GmbH, Villingen-Schwenningen
Detailsuche

Das Pult verfügt über sechs Tasten in zwei Reihen. Laut Hersteller kann der Nutzer damit zwischen Szenen wechseln, Medien starten, Chats steuern oder andere Aktionen konfigurieren.

Das Stream Deck Mini lässt sich in Tools und Plattformen für die Content-Erstellung integrieren, etwa in OBS Studio, XSplit, Streamlabs, Twitch, Youtube, Twitter oder Mixer.

Es kostet 99,95 Euro, misst 84 x 60 x 58 und wiegt etwa 160 Gramm. Der Anschluss erfolgt über ein USB-Kabel, die Konfiguration über Windows- und MacOS-Software.

Golem Karrierewelt
  1. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.01.2023, Virtuell
  2. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    23./24.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das russische Designstudio Art.Lebedev stellte bereits Mitte der 2000er Jahre mehrere Tastaturen mit konfigurierbaren OLED-Tasten vor, darunter die Optimus Mini 3 Keys mit drei Tasten. Elgato selbst bietet seit einem Jahr das Stream Deck an, das aber über mehr Tasten verfügt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Programmierung
Softwareentwicklung ist sehr subjektiv

Viele Programmierer haben ihre eigene Best Practice beim Entwickeln von Software und befolgen sie sehr strikt. Hier wäre mehr Offenheit angebracht.
Ein IMHO von Vadim Kravcenko

Programmierung: Softwareentwicklung ist sehr subjektiv
Artikel
  1. Telefónica-Chef: Zahl der DVB-T2-Nutzer sinkt jedes Jahr
    Telefónica-Chef
    Zahl der DVB-T2-Nutzer "sinkt jedes Jahr"

    Telefónica-Chef will weiter mehr Frequenzen für den Mobilfunk. Die Zahl der DVB-T2-Zuschauer sinke und liege nur noch im einstelligen Prozentbereich.

  2. IT-Sicherheit mit Kali Linux - 50 Prozent Rabatt nutzen!
     
    IT-Sicherheit mit Kali Linux - 50 Prozent Rabatt nutzen!

    Die Golem Karrierewelt bietet ihren bewährten, über vierstündigen E-Learning-Kurs "IT-Sicherheitstests und Ethical Hacking mit Kali Linux" zum halben Preis an!
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Elektromobilität: Serienfertigung des Solarautos Lightyear 0 startet
    Elektromobilität
    Serienfertigung des Solarautos Lightyear 0 startet

    Das Luxus-Elektroauto mit Solarzellen wird zunächst im Zeitlupentempo vom Band rollen. Der günstigere Nachfolger soll in einigen Jahren auf den Markt kommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ • Mindstar: Geforce RTX 4080 1.449€ • Tiefstpreise: G.Skill 32GB Kitt DDR5-7200 • 351,99€ Crucial SSD 4TB 319€, HTC Vive Pro 2 659€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger [Werbung]
    •  /