Abo
  • IT-Karriere:

Bedeutungsverlust: Google-Plus-Profil für Gmail kein Zwang mehr

Wer ein neues Gmail-Konto eröffnen wollte, wurde bislang mit einem verpflichtenden Profil bei Google Plus beglückt. Das ist nun vorbei. Doch wer andere Google-Dienste verwenden will, kommt noch nicht um eine Präsenz auf dem sozialen Netzwerk herum.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Plus ist keine Pflicht mehr bei Gmail-Neuanmeldungen.
Google Plus ist keine Pflicht mehr bei Gmail-Neuanmeldungen. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Ein neues Google-Mail-Konto lässt sich nun auch ohne ein Zwangsprofil auf Google Plus erstellen. Die Schaltfläche "Nein danke" beim Einrichten des E-Mail-Kontos verhindert, dass ein entsprechender Eintrag in Googles sozialem Netzwerk entsteht.

  • Google-Plus-Pflicht aufgehoben (Screenshot: Golem.de)
  • Google-Plus-Pflicht aufgehoben (Screenshot: Golem.de)
Google-Plus-Pflicht aufgehoben (Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Gemeinde Burgkirchen a.d.Alz, Burgkirchen a.d. Alz
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Stuttgart

Ein Google-Plus-Konto scheint jedoch nach wie vor notwendig zu sein, um andere Google-Dienste verwenden zu können, berichtet das Blog Wordstream. Die Maßnahme soll vermutlich die Attraktivität von Gmail steigern.

Ende April 2014 verlor Google bereits Vic Gundotra, der Google Plus von Anfang an betreute und den Titel Vice President Social trug. Im Oktober 2013 meldete Gundotra, dass Google Plus pro Monat ungefähr 540 Millionen Nutzer aufweise, von denen 300 Millionen regelmäßig das soziale Netzwerk ansteuerten. Facebook gibt aktuell 1,32 Milliarden monatlich aktive Nutzer an.

Ob die Google-Plus-Pflicht für andere Google-Dienste ebenfalls fallen wird, ist nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. GRATIS
  2. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700X für 189,90€, Asus ROG Crosshair VIII Formula Mainboard für 499...
  3. 45,79€

__destruct() 23. Sep 2014

Nein, in den Kommentaren. Da kommen zuerst die, in denen sich Leute kloppen, und die der...

Johnny Cache 22. Sep 2014

Richtig. Auf der positiven Seite muß man ja auch nur diese wenigen Lesen. Auf die...

derdiedas 22. Sep 2014

Erst bei Youtube, nun bei Googlemail und bald bestimmt auch im PlayStore. Scheint so als...

violator 22. Sep 2014

Für die Qualität der Inhalte sind die Nutzer zuständig, nicht die Plattform. Wenn du nur...

intnotnull12 22. Sep 2014

Genau. Wobei es dann für eine solche "einheitliche Google-Identität" mit Sicherheit...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019)

Was für ein skurriles Gerät: Golem.de schaut sich das Gaming-Notebook Predator Triton 700 von Acer an und probiert die Schiebetastatur aus.

Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /