Abo
  • Services:
Anzeige
Beats by Dre verkündet per Twitter die Übernahme durch Apple.
Beats by Dre verkündet per Twitter die Übernahme durch Apple. (Bild: Beats Electronics)

Beats Electronics und Music: Dr. Dre und seine Kopfhörer werden Teil von Apple

Beats Electronics, der Hersteller von Kopf- und Ohrhörern, und der Streamingdienst Beats Music werden Teil von Apple. Für 3 Milliarden US-Dollar hat der Konzern den Aufkauf angekündigt. Die Beats-Mitgründer Jimmy Iovine and Dr. Dre werden zudem Positionen bei Apple einnehmen.

Anzeige

Die sich bereits seit Anfang Mai 2014 abzeichnende Übernahme von Beats Electronics ist jetzt offiziell. Per Pressemitteilung verkündet Apple den Kauf von Beats Electronics sowie Beats Music. Electronics ist vor allem durch seine Kopfhörer und andere Lautsprecherprodukte mit dem kleingeschriebenen "B" bekannt. Beats Music ist hingegen ein Abodienst für Musikstreaming. Dieser Dienst wird ersten Verlautbarungen zufolge in iTunes integriert.

Die beiden Gründer Jimmy Iovine and Dr. Dre werden nach der Übernahme für Apple arbeiten. Welche Positionen sie einnehmen werden, gab Apple noch nicht bekannt. Für Beats Music und Electronics bezahlt Apple insgesamt 3 Milliarden US-Dollar.

Die Regulierungsbehörden müssen Apples Plan noch zustimmen. Die Übernahme soll im vierten Quartal des aktuellen Fiskaljahres abgeschlossen werden. Bei Apple endet das Fiskaljahr 2014 Ende September. Frühestens Anfang Juli wären dann Beats Music und Electronics Teil des Apple-Konzerns.

Damit hat sich offenbar ein Bericht der New York Post bestätigt, nach dem Apple den ursprünglich verhandelten Preis von 3,2 Milliarden US-Dollar auf 3 Milliarden US-Dollar gesenkt hat. Zuvor hatten britische und US-Medien über die Summe von 3,2 Milliarden US-Dollar berichtet.

Grund sei, dass in den Medien berichtet wurde, dass Beats Music im März 2014 nur 111.000 Abonnenten gehabt habe. Branchenführer Spotify hat zehn Millionen zahlende Kunden, 30 Millionen nutzen das Angebot kostenlos. Mit Kopfhörern erzielte Beats im Jahr 2013 einen Umsatz von 1,3 Milliarden US-Dollar.


eye home zur Startseite
KritikerKritiker 31. Mai 2014

Ich verstehe den Unterschied nicht. Wie dem auch sei, ich habe ein wenig gegoogelt, und...

Ben Stan 30. Mai 2014

Es ist doch auch so, das der Staubsauger laut sein muss, sonst denken die Leute doch er...

Phreeze 30. Mai 2014

Als Statussymbole, für alle die kein Statussymbol wollen :) (und doch haben sie eins...

nykiel.marek 30. Mai 2014

Ich auch nicht. LG, MN

Phreeze 30. Mai 2014

Dann gehst nebenan in die Gelateria....wer zu McDo und co. geht hat soviel Ahnung von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Berlin
  2. über Ratbacher GmbH, Hannover
  3. über ORANGE Engineering, München
  4. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u.a. The Big Bang Theory, True Detective, The 100)
  2. 69,99€ (DVD 54,99€)
  3. (u. a. Forrest Gump 9,97€, Gods of Egypt 9,97€, Creed 8,99€, Cloud Atlas 8,94€)

Folgen Sie uns
       


  1. Megaupload

    Dotcom droht bei Auslieferung volle Anklage in den USA

  2. PC-Markt

    Unternehmen geben deutschen PC-Käufen einen Schub

  3. Ungepatchte Sicherheitslücke

    Google legt sich erneut mit Microsoft an

  4. Torus

    CoreOS gibt weitere Eigenentwicklung auf

  5. Hololens

    Verbesserte AR-Brille soll nicht vor 2019 kommen

  6. Halo Wars 2 im Test

    Echtzeit-Strategie für Supersoldaten

  7. Autonome Systeme

    Microsoft stellt virtuelle Testplattform für Drohnen vor

  8. Limux

    Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts

  9. Betriebssysteme

    Linux 4.10 beschleunigt und verbessert

  10. Supercomputer

    Der erste Exaflops-Rechner wird in China gebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier: Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier
Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
  1. NSA-Ausschuss SPD empört über "Schweigekartell" der US-Konzerne
  2. Reporter ohne Grenzen Klage gegen BND-Überwachung teilweise gescheitert
  3. Drohnenkrieg USA räumen Datenweiterleitung über Ramstein ein

Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
Anet A6 im Test
Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
  1. Bat Bot Die Fledermaus wird zum Roboter
  2. Kickstarter / NexD1 Betrugsvorwürfe gegen 3D-Drucker-Startup
  3. 3D-Druck Spanische Architekten drucken eine Brücke

  1. Verzicht

    Auaaa | 23:25

  2. Re: Sicher ein Spion von Putin

    LinuxMcBook | 23:08

  3. Re: "Schaden"

    LinuxMcBook | 23:05

  4. Re: Lässt sich doch einfach zusammenfassen

    TeK | 23:05

  5. Re: Guter Artikel! Auch für Win-Fans

    TeK | 23:03


  1. 18:33

  2. 17:38

  3. 16:38

  4. 16:27

  5. 15:23

  6. 14:00

  7. 13:12

  8. 12:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel