Abo
  • Services:
Anzeige
Dr. Dre mit Beats-Kopfhörern
Dr. Dre mit Beats-Kopfhörern (Bild: Elsa/Getty Images)

Beats Electronics: HTC wird Mehrheit an der Kopfhörerfirma von Dr. Dre zu teuer

Dr. Dre mit Beats-Kopfhörern
Dr. Dre mit Beats-Kopfhörern (Bild: Elsa/Getty Images)

Um mit Beats Electronics cool zu sein, gab HTC vor einem Jahr 309 Millionen US-Dollar aus. Jetzt hat HTC sich entschieden, dass auch eine kleine Beteiligung an der Kopfhörerfirma ausreicht.

HTC hat die Mehrheit an Beats Electronics wieder an die Eigner zurückverkauft. Das gab das Unternehmen bekannt. 25 Prozent der Anteile wurden für 150 Millionen US-Dollar abgegeben.

Anzeige

HTC hatte im August 2011 mit 50,1 Prozent die Mehrheit an Dr.-Dres Kopfhörermarke für 309 Millionen US-Dollar übernommen. Die Technik sollte die Klangqualität der HTC-Smartphones verbessern. Das Unternehmen wird von dem US-Rapper und Hip-Hop-Produzenten Dr. Dre zusammen mit Jimmy Iovine, dem Chef des Plattenlabels Interscope Records, geführt - das Label gehört zum Vivendi-Konzern.

"Wir finden HTCs Ankündigung über die Kürzung der Investition rätselhaft", hieß es in einer Analyse der Investmentbank Morgan Stanley. Ohne zusätzliche Informationen habe sich der strategische und finanzielle Sinn der Beteiligung für die Anleger ohnehin nie ganz erschlossen, kritisierten die Banker.

Der Hersteller legte im November 2011 dem Android-Smartphone Rezound ein Kabel-Headset von Beats Electronics bei. Später enthielten einige Modelle der One-Serie Beats-Audio-Technologie.

Beats bekommt 225-Millionen-US-Dollar-Kredit von HTC

HTC bleibe mit 25,1 Prozent Beats größter Anteilseigner, erklärte das taiwanische Unternehmen. Beats erlange "bei seiner globalen Expansion so mehr Flexibilität". Der Smartphone-Hersteller gibt Beats aber einen verzinsten Kredit in Höhe von 225 Millionen US-Dollar.

HTCs Gewinn hatte sich im zweiten Quartal 2012 mit 200 Millionen Euro mehr als halbiert. Das Unternehmen steht durch Konkurrenten wie Samsung Electronics und Apple stark unter Druck und verliert Marktanteile.


eye home zur Startseite
skyfallhdx 12. Feb 2014

Logisch wenn die dort schon 2-3 jahre hängen und von den probieren schlechter werden...

beatsdrecrazy 06. Aug 2012

Ich denke, es ist nur weil es ein alter Markenname in der elektronischen Industrie ist...

7hyrael 24. Jul 2012

Teufel hat sicher einige produkte im Programm die voll in Ordnung sind aber inzwischen...

KleinerWolf 24. Jul 2012

Jedem das seine, aber die großen Dinger sind unhandlich und unpraktisch. Warum man sich...

Cyruss1989 24. Jul 2012

Was genau machen sie denn schlechter als zum Beispiel Samsung? Updates können es ja nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf, Krefeld
  2. Stadtwerke Augsburg Holding GmbH, Augsburg
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Re: bei mir genau umgekehrt ...

    lottikarotti | 21:46

  2. Re: Die Frage wäre ja...

    ssj3rd | 21:39

  3. Das ist eh die Zukunft.

    TC | 21:25

  4. common business

    johnDOE123 | 21:25

  5. Touchtastatur schlechter nach dem Upgrade.

    TC | 21:20


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel