Abo
  • IT-Karriere:

Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen

Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Beatbox sieht schon sehr selbstgebaut aus.
Die Beatbox sieht schon sehr selbstgebaut aus. (Bild: Kickstarter/Rhythmo)

Das Entwicklerteam Rhytmo finanziert auf Kickstarter derzeit einen MIDI-Controller, der als Mischpult oder digitales Drumkit verwendet werden kann. Skurril daran ist: Die Beatbox soll komplett in Einzelteilen an Unterstützer ausgeliefert werden und besteht zum Teil aus Pappe. "Wir glauben, dass das Bauen 50 Prozent des Spaßes ausmacht", schreiben die Entwickler in ihrer Kampagne.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Leipzig
  2. Rolf Weber KG, Schauenstein

Die Beatbox verwendet insgesamt 24 konfigurierbare Buttons, vier Frequenzregler und einen Analogstick. An der Voderseite sind zudem zwei Lautsprechertreiber mit 15 Watt Leistung und ein USB-Anschluss angebracht. Das Gerät wird per USB an einen Host-PC angeschlossen, soll aber auch mobil genutzt werden können. Daher integriert das System einen separaten 3.000-mAh-Akku. Die Buttons stammen von japanischen Arcade-Automaten.

Alle Bauteile werden aneinandergesteckt oder -geklemmt. Der Hersteller verzichtet bewusst auf die Notwendigkeit, Teile zu löten. "Alles wird entweder über Schnellverbinder oder Schrauben realisiert", schreiben die Entwickler. Zum Produkt gehört eine mobile App, die vier kostenlose Tutorialvideos beinhaltet. Darüber können Nutzer das Spielen auf einem solchen MIDI-Controller erlernen. Das Produkt soll als Zubehör mit diversen Musikeditoren kompatibel sein. Genannt werden etwa Logic Pro X, Cubase, FL Studio und Ableton.

Derzeit haben die Entwickler 106.000 Euro erhalten und damit ihre Projekt bereits finanziert. Das Set beSteht aus allen notwendigen Knöpfen und dem Pappgehäuse. Es kostet derzeit 120 Euro. Für größere Bestellungen gibt es einen Rabatt. So kostet etwa ein Fünferset 450 Euro - 90 Euro pro Stück. Die Auslieferung der Beatboxen soll im März 2020 weltweit anlaufen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...

eeg 23. Sep 2019 / Themenstart

Guck mal wer den Artikel geschrieben hat ;-)

oldmcdonald 23. Sep 2019 / Themenstart

Merci, vielmals! Leider auch hier: Ein paar Features zu viel, die den Preis in die Höhe...

falkum 23. Sep 2019 / Themenstart

Wenn du das beim Metaller um die Ecke lasern lässt, kostet das vllt 15¤. Ja auch als...

ip_toux 23. Sep 2019 / Themenstart

Finde ich super, so lernen die Kids von heute zumindest ein wenig die Technik und...

Sinnermon 22. Sep 2019 / Themenstart

"we are still trying to figure this out", d.h. es wird aus den USA (oder China...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019)

Acer stellt auf der Ifa den doch auffälligen Gaming-Stuhl Predator Thronos aus. Golem.de setzt sich hinein - und möchte am liebsten nicht mehr aussteigen.

Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /