Abo
  • Services:
Anzeige
Beaglecore-Starterkit
Beaglecore-Starterkit (Bild: Beaglecore)

Beaglecore: Beagleboard in der Miniversion

Beaglecore-Starterkit
Beaglecore-Starterkit (Bild: Beaglecore)

Von einem deutschen Unternehmen stammt eine Minivariante des Bastelrechners Beaglebone Black. Diese richtet sich vor allem an professionelle Nutzer.

Der Beaglecore BCM1 ist ein 48 x 31 mm großes Modul, das über die gleichen Hardware-Eckdaten wie das Beaglebone Black verfügt: Als Prozessor dient ein Sitara AM335x von Texas Instruments, dieser besitzt einen ARM-Cortex-A8-Kern, getaktet mit 1 GHz. Der RAM ist 512 MByte groß, als Massenspeicher dient ein 4 GByte großer Flashspeicher. Das Modul soll vollständig hard- und softwarekompatibel zum Beaglebone-Modell sein.

Anzeige

Die Schnittstellen des Vorbilds wie HDMI, USB-2-Anschlüsse, 10/100-Ethernet und zahlreiche GPIO-Pins stehen ebenfalls zur Verfügung - allerdings nur in Form von Lötpunkten. Um das Modul zu nutzen, ist eine Trägerplatine erforderlich, auf die das Modul aufgelötet wird. Das Design und der Funktionsumfang der Platine sind dabei dem Nutzer überlassen.

  • Beaglecore-Modul (Bild: Beaglecore)
  • Beaglecore-Starterkit (Bild: Beaglecore)
Beaglecore-Modul (Bild: Beaglecore)

Für das Prototyping wird ein Starterkit BCS1 mit einem Basisboard und darauf verlötetem Beaglecore angeboten. Das Basisboard entspricht in der Ausstattung und den Abmaßen dem regulärem Beaglebone Black. Optisch unterscheidet sich der Nachbau nur im aufgesetzten Modul vom Original.

Das Modul wie auch das Starterkit werden über Conrad Electronic vertrieben. Das Modul kann zum Preis von 59 Euro vorbestellt werden. Damit kostet es zwar genauso viel wie das Vorbild, richtet sich aber auch nicht an den Privatnutzer oder Hobbyisten. Die Zielgruppe sind vor allem Unternehmen und Gruppen, die Steuerungsanlagen in Serie bauen, für das Prototyping bereits auf Bastelcomputer zurückgreifen, für die eigentliche Produktion aber selbst designte Elektronik nutzen wollen. Damit ist der Beaglecore eher mit dem Raspberry-Pi-Compute-Modul zu vergleichen als dem Pi-Zero.

Der Beaglecore wurde mit Hilfe des Unternehmens Iesy entwickelt und im Sommer 2015 auf Kickstarter präsentiert. Die Kampagne erreichte ihr Ziel damals nicht. Der Entwicklung schadete das nicht. Der Beaglecore ist nicht die erste Abwandlung des Beaglebone Black, so bietet Seeed den Beaglebone Green an, der andere Anschlüsse als das Original bietet.


eye home zur Startseite
elgooG 29. Feb 2016

Nein, es handelt sich tatsächlich nur um das Modul. Typisch für Conrad wird auch noch...

elgooG 29. Feb 2016

Du meinst das Raspberry Pi Compute Modul: https://www.raspberrypi.org/products/compute...

ulink 26. Feb 2016

Das Ding hat technisch gesehen schon seine Berechtigung, denn BGAs haendisch aufloeten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. macom GmbH, München
  2. Daimler AG, Germersheim
  3. Paco, Eschweiler
  4. W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%
  2. 6,99€
  3. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)

Folgen Sie uns
       


  1. Chipping

    Firma versieht Mitarbeiter mit Microchips

  2. Elektroautos

    Bayern startet Förderprogramm für Ladesäulen

  3. Elektrorennserie

    Mercedes Benz steigt in die Formel E ein

  4. Ronny Verhelst

    Tele-Columbus-Chef geht nach Hause

  5. Alphabet

    Googles Gewinn geht wegen EU-Strafe zurück

  6. Microsoft

    Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne

  7. Schwerin

    Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro

  8. Linux-Distributionen

    Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar

  9. Porsche Design

    Huaweis Porsche-Smartwatch kostet 800 Euro

  10. Smartphone

    Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Handyortung: Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
Handyortung
Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
  1. Bundestrojaner BKA will bald Messengerdienste hacken können
  2. Bundestrojaner Österreich will Staatshackern Wohnungseinbrüche erlauben
  3. Staatstrojaner Finfishers Schnüffelsoftware ist noch nicht einsatzbereit

48-Volt-Systeme: Bosch setzt auf Boom für kompakte Elektroantriebe
48-Volt-Systeme
Bosch setzt auf Boom für kompakte Elektroantriebe
  1. Elektromobilität Staatliche Finanzhilfen elektrisieren Norwegen
  2. Elektromobilität Shell stellt Ladesäulen an Tankstellen auf
  3. Ifo-Studie Autoindustrie durch Verbrennungsmotorverbot in Gefahr

Anwendungen für Quantencomputer: Der Spuk in Ihrem Computer
Anwendungen für Quantencomputer
Der Spuk in Ihrem Computer
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

  1. Re: Steuergelder = Quellcode offenlegen

    z00m1n | 08:52

  2. Re: Apple-Clon

    Kondratieff | 08:52

  3. Re: DSLRs?

    der_wahre_hannes | 08:50

  4. Re: Da habe ich gelesen,

    yeti | 08:49

  5. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    der_wahre_hannes | 08:48


  1. 08:47

  2. 08:05

  3. 07:29

  4. 23:54

  5. 22:48

  6. 16:37

  7. 16:20

  8. 15:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel