Abo
  • Services:

Be Quiet: Namenlose Stille für 120 Euro

Der für Kühler und Lüfter bekannte Hersteller Be Quiet hat sein erstes Gehäuse vorgestellt. Einen Namen hat der Midi-Tower noch nicht, dafür stimmt der Preis: Für 120 Euro dämmt Be Quiet das Gehäuse und stattet es mit drei vorinstallierten Lüftern aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Top-Panel des Be-Quiet-Gehäuses
Das Top-Panel des Be-Quiet-Gehäuses (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Noch schweigt Be Quiet über den Namen des Gehäuses, bis Herbst dürfte der Midi-Tower jedoch einen haben. Bis dahin spricht der Hersteller lieber über die Eigenschaften seinen ersten Gehäuses: Getreu dem Firmenmotto richtet sich der Tower vor allem an Silent-Freunde, weswegen das Gehäuse nicht nur gedämmt, sondern auch mit leisen Lüftern ausgerüstet ist.

  • Das Gehäuse von Be Quiet (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Das Gehäuse von Be Quiet (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Das Gehäuse von Be Quiet (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Das Gehäuse von Be Quiet (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Das Gehäuse von Be Quiet (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Das Gehäuse von Be Quiet (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
Das Gehäuse von Be Quiet (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Rücker + Schindele Beratende Ingenieure GmbH, München
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Der zeitlos-schlichte Tower besteht größtenteils aus 0,7 Millimeter dünnem SEC-Stahl, die abnehmbaren Füße sind aus Fiberglas. Hinter der gedämmten Front befinden sich zwei seitlich ansaugende 140-Millimeter-Lüfter (Pure Wings 2) mit 1.000 Umdrehungen pro Minute, ein 120-Millimeter-Lüfter sitzt im Heck und dreht mit 1.500 Umdrehungen pro Minute. Alle drei sind mit Staubfiltern versehen und entkoppelt.

Hinter den Frontlüftern gibt es zwei herausnehmbare HDD-/SSD-Käfige mit entkoppelten Halterungen, darüber ist Platz für drei DVD- oder Blu-ray-Laufwerke. Ohne den mittleren Käfig sind Grafikkarten mit 40 cm Länge unproblematisch, der wegfallende Platz wird durch zwei SSD-Halterungen auf der Rückseite des Mainboard-Schlittens kompensiert.

Das entkoppelte Netzteil wird im Gehäuseboden montiert, ein weiterer 140-Millimeter-Lüfterplatz befindet sich unter dem Energieversorger. Das Gehäuse ist zudem für eine Wasserkühlung ausgelegt, im Deckel ist hierzu Platz für einen 240er Radiator.

Auf der Rückseite hat Be Quiet viel Freiraum für Kabelmanagement geschaffen, jede der beiden gedämmten Seitenwände nimmt optional einen 120-Millimeter-Lüfter auf. Der CPU-Kühler darf maximal 17 cm hoch sein, womit auch sehr große Modelle in den Silent-Tower passen.

  • Das Gehäuse von Be Quiet (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Das Gehäuse von Be Quiet (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Das Gehäuse von Be Quiet (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Das Gehäuse von Be Quiet (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Das Gehäuse von Be Quiet (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Das Gehäuse von Be Quiet (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
Das Gehäuse von Be Quiet (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Be Quiet plant, das Gehäuse ab Oktober für 120 Euro in den deutschen Handel zu bringen. Neben einer schwarzen Version gibt es auch eine Variante mit silberfarbenen sowie eine mit orangen Seitenleisten an der Front, eine Window-Seitenwand ist in Arbeit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 389€ (Vergleichspreis 488€)
  2. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit könnte sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig...
  3. 375€ (Vergleichspreis Smartphone je nach Farbe ca. 405-420€. Speicherkarte über 30€)
  4. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate für 38,49€ und Monster Hunter World Deluxe Edition für 48,49€)

Misdemeanor 01. Okt 2014

Das ist ja toll. Hast Du etwas zum Vorzeigen? Was war an Deinem Konzept anders als hier...

Misdemeanor 01. Okt 2014

Ich will ja nicht nerven, aber es ist Oktober. Habe daher mal be quiet! angerufen und...

pholem 03. Jun 2014

Eher futuristisch anmutend.

Johnny Cache 03. Jun 2014

Wie bescheiden du doch bist. Ich brauche Lifestyle-Filter vom allerfeinsten. ;)

gaym0r 02. Jun 2014

Die Multiframes machen keine Geräusche, man hört lediglich die Luft. Und das Problem...


Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /