BCM56990: Broadcoms Tomahawk-Chip liefert 25,6 TBit/s

Satte 31 Milliarden Transistoren im 7-nm-Verfahren: Broadcom hat den Tomahawk 4 alias BCM56990 vorgestellt. Der Switch-ASIC schafft 25,6 TBit/s an Netzwerktraffic - das reicht für 64 Ports mit 400GbE.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Tomahawk 4 alias BCM56990 schafft 25,6 TBit/s.
Der Tomahawk 4 alias BCM56990 schafft 25,6 TBit/s. (Bild: Broadcom via The Next Platform)

Broadcom hat den laut eigener Aussage weltweit leistungsstärksten Switch-Chip veröffentlicht: Die StrataXGS Tomahawk 4 alias BCM56990 genannten Modelle liefern einen Netzwerktraffic von 25,6 TBit/s und eignen sich für Switches mit 64 Ports für 400GbE, also 400-GBit/s-Ethernet. Der Tomahawk 4 folgt auf den Tomahawk 3 mit 12,8 TBit/s, parallel existiert der Trident 4 mit gleichem Durchsatz.

Der Tomahawk 3 ist ein älteres 16-nm-Design von 2017, der Trident 4 hingegen ein moderner 7-nm-Chip von Sommer 2019. Mit 21 Milliarden Transistoren ist er bereits sehr groß, mit dem Tomahawk 4 erreicht Broadcom gar 31 Milliarden Transistoren. Kaum ein monolithisches Design bei Fertiger TSMC dürfte derzeit nennenswert aufwendiger sein, zumindest kein öffentlich bekanntes seitens anderer Chip-Hersteller.

Um die 25,6 TBit/s zu liefern, setzt Broadcom intern auf 64 Blackhawk-Serdes, wovon jeder acht 56-GBit/s-PAM4-Transceiver integriert. Gesteuert wird der Chip durch vier 1-GHz-ARM-Kerne. So sind beispielsweise 64 Ports für 400Gb oder 128 für 200GbE möglich, nach unten hin kann der BCM56990 auch 256 Ports für 100GbE oder 10GbE bereitstellen. Der Tomahawk 4 ist für Hyperscale-Data-Center gedacht, der Trident 4 richtet sich an Enterprise-Data-Center und Campus-Netzwerke.

Andere Hersteller wie Cisco, das mittlerweile zu Intel gehörende Barefoots Networks und Mellanox liefern derzeit maximal Switch-Chips mit bis zu 12,8 TBit/s aus. Von Cisco gibt es den Silicon One Q100, von Barefoot Networks den Tofino 2 und von Mellanox den Spectrum 2. Nicht alle davon eignen sich allerdings für 400GbE-Verbindungen und selbst 32 solcher Ports sind eher selten denn die Regel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Starship Troopers
Paul Verhoevens missverstandene Satire

Als Starship Troopers in die Kinos kam, wurde ihm faschistoides Gedankengut unterstellt. Dabei ist der Film des Niederländers Paul Verhoeven eine beißende Satire.
Von Peter Osteried

25 Jahre Starship Troopers: Paul Verhoevens missverstandene Satire
Artikel
  1. Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
    Azure DevOps
    Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

    Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
    Ein IMHO von Rene Koch

  2. Discounter: Netto bringt Balkonkraftwerk mit 820 Watt Peak
    Discounter
    Netto bringt Balkonkraftwerk mit 820 Watt Peak

    Netto hat ein Balkonkraftwerk mit 820 Watt (Peak) im Angebot, das direkt an eine Steckdose angeschlossen werden kann und die Stromrechnung reduzieren soll.

  3. Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
    Arbeit im Support
    Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

    Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
    Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 980 PRO 1TB Heatsink 111€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Corsair Ironclaw RGB Wireless 54€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM-/Graka-Preisrutsch [Werbung]
    •  /