• IT-Karriere:
  • Services:

BCM56990: Broadcoms Tomahawk-Chip liefert 25,6 TBit/s

Satte 31 Milliarden Transistoren im 7-nm-Verfahren: Broadcom hat den Tomahawk 4 alias BCM56990 vorgestellt. Der Switch-ASIC schafft 25,6 TBit/s an Netzwerktraffic - das reicht für 64 Ports mit 400GbE.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Tomahawk 4 alias BCM56990 schafft 25,6 TBit/s.
Der Tomahawk 4 alias BCM56990 schafft 25,6 TBit/s. (Bild: Broadcom via The Next Platform)

Broadcom hat den laut eigener Aussage weltweit leistungsstärksten Switch-Chip veröffentlicht: Die StrataXGS Tomahawk 4 alias BCM56990 genannten Modelle liefern einen Netzwerktraffic von 25,6 TBit/s und eignen sich für Switches mit 64 Ports für 400GbE, also 400-GBit/s-Ethernet. Der Tomahawk 4 folgt auf den Tomahawk 3 mit 12,8 TBit/s, parallel existiert der Trident 4 mit gleichem Durchsatz.

Stellenmarkt
  1. ATP Autoteile GmbH, Pressath
  2. Hays AG, München

Der Tomahawk 3 ist ein älteres 16-nm-Design von 2017, der Trident 4 hingegen ein moderner 7-nm-Chip von Sommer 2019. Mit 21 Milliarden Transistoren ist er bereits sehr groß, mit dem Tomahawk 4 erreicht Broadcom gar 31 Milliarden Transistoren. Kaum ein monolithisches Design bei Fertiger TSMC dürfte derzeit nennenswert aufwendiger sein, zumindest kein öffentlich bekanntes seitens anderer Chip-Hersteller.

Um die 25,6 TBit/s zu liefern, setzt Broadcom intern auf 64 Blackhawk-Serdes, wovon jeder acht 56-GBit/s-PAM4-Transceiver integriert. Gesteuert wird der Chip durch vier 1-GHz-ARM-Kerne. So sind beispielsweise 64 Ports für 400Gb oder 128 für 200GbE möglich, nach unten hin kann der BCM56990 auch 256 Ports für 100GbE oder 10GbE bereitstellen. Der Tomahawk 4 ist für Hyperscale-Data-Center gedacht, der Trident 4 richtet sich an Enterprise-Data-Center und Campus-Netzwerke.

Andere Hersteller wie Cisco, das mittlerweile zu Intel gehörende Barefoots Networks und Mellanox liefern derzeit maximal Switch-Chips mit bis zu 12,8 TBit/s aus. Von Cisco gibt es den Silicon One Q100, von Barefoot Networks den Tofino 2 und von Mellanox den Spectrum 2. Nicht alle davon eignen sich allerdings für 400GbE-Verbindungen und selbst 32 solcher Ports sind eher selten denn die Regel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 2,70€

M.P. 19. Dez 2019

Heute morgen ist ja schon wieder die Verkaufsabsicht eines Geschäftsbereiches bekannt...

Silbersulfid 19. Dez 2019

Endlich sind 256.000 Port fast Ethernet switches möglich


Folgen Sie uns
       


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

    •  /