BCIX: Vodafone kommt nicht ohne regionales Peering aus

Vodafone ist mit 100 GBit/s zurück am Peering-Knoten BCIX und feiert dies als Neuerung. Doch erst im August 2020 hatte man das Peering außer Betrieb gesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone ist wieder am Netzknoten.
Vodafone ist wieder am Netzknoten. (Bild: DE-CIX)

Vodafone hat sein Transportnetz an den Berliner Internetaustauschpunkt BCIX (Berlin Commercial Internet Exchange) angeschlossen. Das gab das Unternehmen am 22. Januar 2021 bekannt. "Willkommen zurück. Wir begrüßen die AS3209 der Vodafone als neues Peering-Mitglied mit 100 GBit/s", erklärte der BCIX-Betreiber.

Stellenmarkt
  1. Digitalisierungsexperte (m/w/d) Digitale Verwaltung
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Nürnberg, München, Regensburg, Bayreuth
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    GRAMMER System GmbH, Zwickau
Detailsuche

Vodafone hatte sich im August 2020 mit seinem TV-Kabelnetz von bisherigen regionalen Peering-Partnern zurückgezogen. Kabel Deutschland AS31334 sei "jetzt vollständig auf das Vodafone AS3209 migriert (...). Wir werden in den nächsten Tagen damit beginnen, alle unsere Peerings außer Betrieb zu setzen", erklärte der Konzern in einem Schreiben an die Partner. Dadurch entstanden laut Branchenkreisen Überlasten und Public-Peering-Kapazität fiel ganz weg oder wurde reduziert. Demnach gibt es am DUS einen 100-GByte-Link weniger, beim HAM fiel ein 100-GByte-Link weg und beim BCIX/ECIX BER brach ein 220-GByte-Link komplett weg. Laut Vodafone konnte von Kapazitätsengpässen jedoch überhaupt keine Rede sein. Durch das aktuelle Routing verfüge man in Kombination mit den Direktverbindungen über noch mehr Kapazität als zuvor.

Nun erklärte Vodafone, durch den direkten Anschluss an den BCIX werde "für mehrere Millionen Haushalte in Berlin und in Städten wie Leipzig und Dresden" das Tempo im Kabelnetz und im Mobilfunk erhöht.

Beim Peering schalten sich Internet Service Provider, Content Provider, Netzwerk-Service-Provider und Unternehmen mit eigenem Netzwerk zusammen, um direkt und meist kostenneutral Daten auszutauschen, in der Regel an Internetknoten. Hier laufen die teilnehmenden Netzwerke zusammen, am DE-CIX in Frankfurt sind das beispielsweise über 1.000 Netzwerke. Indem diese Netzwerke ihre Daten über den Internetknoten direkt miteinander austauschen, müssen die Daten keine langen Wege bis zum nächsten Punkt zurücklegen, an dem sich die direkten Glasfasern vernetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


phade 25. Jan 2021

Selten ? Wo macht denn die Telekom ein public peering ? Laut peeringdb sind die in...

Fenriz 25. Jan 2021

100gbit wären dann 100 Vodafone Kunden die dann das bekommen was Vodafone verspricht, bei...

Gunah 24. Jan 2021

ich denke eher an "Lasten"-Verteilung, da ggf. Vodafone hatte die eigenen Leitungen...

DLX23 24. Jan 2021

Ich auch. IBM

DAASSI 23. Jan 2021

vielleicht sind es 800Gbit-Links :)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
M1 Pro/Max
Dieses Apple Silicon ist gigantisch

Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
Eine Analyse von Marc Sauter

M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
Artikel
  1. Delegated Recovery: Github beendet Account-Recovery über Facebook
    Delegated Recovery
    Github beendet Account-Recovery über Facebook

    Die von Facebook eingeführte Möglichkeit, beim Zurücksetzen von Passwörtern nicht mehr auf E-Mail zu setzen, konnte sich nicht durchsetzen.

  2. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  3. Lieferdienst: Delivery Hero steigt bei Gorillas ein
    Lieferdienst
    Delivery Hero steigt bei Gorillas ein

    Der umstrittene Lieferdienst Gorillas hat in einer Finanzierungsrunde 1 Milliarde US-Dollar sammeln können - unter anderem von Delivery Hero.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /