Abo
  • Services:
Anzeige
Der Microbit passt an einen Schlüsselbund.
Der Microbit passt an einen Schlüsselbund. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Verfügbarkeit und Fazit

Der Microbit kann bei verschiedenen britischen Onlinehändlern für 13 britische Pfund vorbestellt werden. Auch ein nicht-britischer Händler bietet ihn bereits zu einem Euro-Preis für knapp 17 Euro an. Die Auslieferung soll ab Juli erfolgen. Der Hersteller Farnell-Element 14 selbst bietet bislang noch keinen internationalen Vertrieb an. Es bleibt daher abzuwarten, ob der Euro-Preis tatsächlich realistisch ist.

Anzeige

Sinnvoll ist außerdem der Kauf einer Adapterplatine. In deren Buchse wird der Microbit eingesteckt. Die Signale an den Kontaktflächen stehen dann an Steckpins oder über ein Steckbrett zur Verfügung. Je nach Variante beginnt der Preis bei 5 britischen Pfund.

Fazit

Die instabile Bluetooth-Umsetzung nimmt dem Microbit viel von seiner Magie. Es bleibt zu hoffen, dass die Projektbeteiligten bis zum Start des Schuljahres die Bluetooth-Probleme noch in den Griff bekommen. Doch die Macher stehen sich hier selbst im Weg: Die aktuelle Webseite und Dokumentation setzen schon viel Enthusiasmus bei unfreiwilligen Betatestern voraus. Wer weder Schüler noch Lehrer ist, hat anscheinend keine Möglichkeit, Feedback zu geben, eine hilfreiche Community entsteht so nicht. Sollten die Probleme nicht gelöst werden, dürfte es viel Frust auch unter Schülern und Lehrern geben.

Sowohl der Codebug als auch der Genuino 101 kosten deutlich mehr als der Microbit inklusive optionaler Adapterplatine. Da der Microbit in seinen Basisfunktionen auch genauso wie die anderen Plattformen programmiert werden kann und Display wie Sensoren nutzbar sind, ist er klar ein Schnäppchen. Er taugt aber nicht zum Selbststudium für Jugendliche, auch wenn die zugehörige Kampagne zuweilen anders klingt. Dafür fehlt es an strukturierten Lehrmaterial und einer Dokumentation. Intel macht es mit dem Genuino 101 nicht unbedingt besser, profitiert hier aber von der riesigen Arduino-Infrastruktur und -Community.

Ein unerwarteter Erfolg könnte dem Microbit aber aus einem anderen Grund beschert werden. Der Microbit ist das billigste Entwicklerboard für die nrf81xxx-Microcontroller-Serie von Nordic Semiconductors. Die preiswerten Alternativen von Red Bear Labs gibt erst ab 20 Euro und sie enthalten keinerlei Sensorik. Es wird spannend, ob emsige Bastler für den Microbit eine alternative Firmware bauen.

 Wir geben auf

eye home zur Startseite
mac4ever 19. Jul 2016

Ich will ja nicht polemisieren, aber so wird das nichts. Das ist ein völlig halbgares...

Grevier 15. Jul 2016

Sprache verändert sich nunmal. Leb damit.

gadthrawn 13. Jul 2016

hm. mal sehen. - Die Industrie setzt eher m0 ein. Arduinos haben Atmel - also hat der...

gadthrawn 13. Jul 2016

https://developer.mbed.org/platforms/Microbit/ Eher mehr ;-) 6-17 GPIO (configuration...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Manpower GmbH & Co. KG Personaldienstleistungen, München
  2. über Hays AG, Baden-Württemberg
  3. über Heidi Steinberger Human Resource Service, München
  4. über JobLeads GmbH, Dortmund


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 224,90€ bei Caseking gelistet
  2. ab 232,90€ bei Alternate gelistet
  3. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Sledgehammer Games

    Call of Duty WW2 und die Befreiung von Europa

  2. Elektroauto

    VW testet E-Trucks

  3. Telekom

    IP-Umstellung wird auch bei Geschäftskunden durchgesetzt

  4. Linux-Hardening

    Grsecurity nicht mehr für alle verfügbar

  5. Spracheingabe

    Nuki-Smart-Lock lässt sich mit Alexa öffnen

  6. Mediendienste-Richtlinie

    Youtuber sollen keine Schleichwerbung mehr machen dürfen

  7. Hannover Messe und Cebit

    Die Deutsche Bahn ärgert Messebesucher

  8. LTE

    Australien setzt auf Fixed Wireless mit 1 GBit/s

  9. Ultrastar He12

    HGST liefert seine 12-Terabyte-Festplatte aus

  10. Windows 10 Mobile

    Creators Update für Smartphones wird verteilt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
OWASP Top 10: Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
OWASP Top 10
Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
  1. Malware Schadsoftware bei 1.200 Holiday-Inn- und Crowne-Plaza-Hotels
  2. Zero Day Exploit Magento-Onlineshops sind wieder gefährdet
  3. Staatstrojaner Office 0-Day zur Verbreitung von Finfisher-Trojaner genutzt

Linux auf dem Switch: Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
Linux auf dem Switch
Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
  1. Digital Ocean Cloud-Hoster löscht versehentlich Primärdatenbank
  2. Google Cloud Platform für weitere Microsoft-Produkte angepasst
  3. Marktforschung Cloud-Geschäft wächst rasant, Amazon dominiert den Markt

Fire TV Stick 2 im Test: Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
Fire TV Stick 2 im Test
Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
  1. Streaming Amazon bringt Alexa auch auf ältere Fire-TV-Geräte
  2. Streaming Amazon plant Fire TV mit 4K- und HDR-Unterstützung
  3. Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt

  1. Re: Werden europäische Filme dadurch besser?

    goto10 | 21:25

  2. Re: Maus für Rechtshänder, Frage an die Linkshänder

    AW_lemgo | 21:23

  3. Re: Golem-Redakteur ohne DB-App?

    as (Golem.de) | 21:23

  4. Re: Großartige Idee

    serra.avatar | 21:20

  5. etwas spät dran

    nicoledos | 21:14


  1. 20:59

  2. 18:20

  3. 18:20

  4. 18:05

  5. 17:46

  6. 17:20

  7. 17:01

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel