Abo
  • Services:
Anzeige
Die Rückseite des Micro Bit
Die Rückseite des Micro Bit (Bild: BBC)

BBC Micro Bit: Der Mini-Schulrechner jetzt für alle

Die Rückseite des Micro Bit
Die Rückseite des Micro Bit (Bild: BBC)

Die Experimentierplatine der britischen Rundfunkanstalt wurde bisher kostenlos an eine Million Schüler verteilt. Bald kann sie jeder kaufen.

Die BBC hat angekündigt, dass der Micro Bit demnächst regulär im Handel verfügbar sein wird. Die kleine Mikro-Controller-Platine soll Kindern und Jugendlichen die Programmierung und die Konstruktion einfacher elektrischer Schaltkreise näherbringen. Alle bisher produzierten Platinen wurden kostenlos an britische Schüler der 7. Klassen verteilt.

Anzeige

Der Hersteller der Platine, Farnell Element 14, verkauft sie ab Juli 2016. Eine Einzelabnahme ist dort aber nicht möglich, die Mindestbestellmenge beträgt 90 Stück. Wer weniger kaufen will, den verweist der Hersteller an verschiedene britische Webshops, dort kostet der Micro Bit 13 britische Pfund. Zum Teil liefern diese Shops auch nach Deutschland. Der Vertrieb außerhalb Großbritanniens ist geplant, einen konkreten Termin nennt der Hersteller aber nicht.

  • Die Bestandteile des Microbit (Bild: BBC)
  • Eine Batterie muss nun extern angeschlossen werden. (Bild: BBC)
  • Ein Ausblick auf die webbasierte IDE namens Touchdevelop von Microsoft (Bild: BBC)
Die Bestandteile des Microbit (Bild: BBC)

Der Micro Bit wurde bereits im Juli 2015 vorgestellt und sollte bereits im Oktober 2015 erscheinen. Allerdings begann die tatsächliche Verteilung der Platine an Schüler erst im Frühjahr 2016 und findet teilweise immer noch statt.

Bastelplatine mit Tradition

Der BBC Micro Bit wurde als Teil einer britischen Bildungsinitiative der BBC entwickelt. Die Platine basiert auf dem Nordic Semiconductor nRF51822. Er vereint einen ARM-Cortex-M0-Kern mit einer Funkeinheit für Bluetooth Low Energy. Dazu kommen Sensoren, 25 Mini-LEDs und ein Micro-USB-Anschluss. Über 20 Kontaktflächen können weitere Bauelemente angeschlossen werden.

Teil der Initiative sind auch Einführungskurse, Beispielprogramme und begleitende Lehrmaterialien rund um die Programmierung der Platine.

Die BBC startete bereits 1981 ein Bildungsprojekt, um ihren Zuschauern die Computertechnik näherzubringen. In dessen Rahmen entstanden die Mikrocomputer BBC Micro und BBC Master, hergestellt von Acorn. Trotz eines relativ hohen Preises für einen Heimcomputer war besonders der BBC Micro äußerst beliebt bei britischen Bildungseinrichtungen. Außerdem waren beide Rechner indirekt ausschlaggebend für die Entwicklung der ARM-Architektur.


eye home zur Startseite
Crass Spektakel 02. Jun 2016

An meiner Schule gab es einen originalen BBC Micro Model B (https://de.wikipedia.org/wiki...

am (golem.de) 01. Jun 2016

Randnotiz: Der Particle Photon basiert *nicht* auf dem ESP8266.

g0r3 01. Jun 2016

Pssst. Ihm ging es doch gar nicht um den Austausch von Fakten. Er hat einfach nur sein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart-Vaihingen
  2. SIGMETA Informationsverarbeitung und Technik GmbH, München
  3. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  4. censhare AG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ (Bestpreis!)
  2. 133€ (Vergleichspreis je nach Farbe ab ca. 180€)
  3. 133€

Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Microsoft kann Gewinn durch Cloud mehr als verdoppeln

  2. Mobilfunk

    Leistungsfähigkeit der 5G-Luftschnittstelle wird überschätzt

  3. Drogenhandel

    Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben

  4. Xcom-2-Erweiterung angespielt

    Untote und unbegrenzte Schussfreigabe

  5. Niantic

    Das erste legendäre Monster schlüpft demnächst in Pokémon Go

  6. Bundestrojaner

    BKA will bald Messengerdienste hacken können

  7. IETF

    DNS wird sicher, aber erst später

  8. Dokumentation zum Tor-Netzwerk

    Unaufgeregte Töne inmitten des Geschreis

  9. Patentklage

    Qualcomm will iPhone-Importstopp in Deutschland

  10. Telekom

    Wie viele Bundesfördermittel gehen ins Vectoring?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen
  2. Elektroauto Volkswagen ID soll deutlich weniger kosten als das Model 3
  3. MEMS Neue Chipfabrik in Dresden wird massiv subventioniert

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  2. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt
  2. Matebook X Huaweis erstes Notebook im Handel erhältlich
  3. Y6 (2017) und Y7 Huawei bringt zwei neue Einsteiger-Smartphones ab 180 Euro

  1. Re: Alternativen?

    SchmuseTigger | 00:34

  2. Re: Kennt jemand ein Tool

    User_x | 00:25

  3. Dann halt auf die Nationalität...

    User_x | 00:14

  4. Wieso können sie das nicht machen, ohne den...

    __destruct() | 00:08

  5. Re: Dass SÜ funktioniert erklärt warum der...

    janoP | 00:05


  1. 23:50

  2. 19:00

  3. 18:52

  4. 18:38

  5. 18:30

  6. 17:31

  7. 17:19

  8. 16:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel