Abo
  • Services:
Anzeige
Bayern: EU genehmigt Milliarden-Euro-Hilfe für mindestens 50 MBit/s
(Bild: EU)

Bayern: EU genehmigt Milliarden-Euro-Hilfe für mindestens 50 MBit/s

Bayern: EU genehmigt Milliarden-Euro-Hilfe für mindestens 50 MBit/s
(Bild: EU)

Bayern darf laut EU-Beschluss 2 Milliarden Euro als Förderung ausgeben, um schnelles Internet in derzeit unterversorgte Gebiete zu bringen. Pro Gemeinde gibt es Zuschüsse von bis zu 500.000 Euro.

Die EU-Kommission hat die vom bayerischen Wirtschaftsministerium angemeldete Förderrichtlinie zum Ausbau von Breitbandinternet genehmigt. Das gab die bayrische Landesregierung am 20. November 2012 bekannt. Die EU-Kommission erklärte, dass damit insgesamt 2 Milliarden Euro für derzeit unterversorgte Gebiete freigegeben werden.

Anzeige

Der kommunalpolitische Sprecher der Unionsbundestagsfraktion, Peter Götz, erklärte: "Mit der Genehmigung durch die EU-Kommission kann Bayern den Ausbau des schnellen Internets mit Bandbreiten von 50 MBit/s und mehr mit Zuschüssen von bis zu 500.000 Euro pro Gemeinde unterstützen." Das Programm gegen weiße Flecken auf der Landkarte der Breitbandversorgung läuft bis 31. Dezember 2017.

Die Prüfung des Vorhabens durch die EU habe ergeben, dass die Regelung mit dem EU-Beihilferecht in Einklang steht, weil die Förderung nur für Gebiete gewährt werde, für die in naher Zukunft kein privatwirtschaftlicher Ausbau von Zugangsnetzen der nächsten Generation geplant ist. "Somit kann es nicht zur Verdrängung privater Investitionen kommen", erklärte die EU-Kommission.

Der für Wettbewerbspolitik zuständige Vizepräsident der EU-Kommission, Joaquín Almunia, erklärte, der Wettbewerb werde durch die Förderung nicht "übermäßig verzerrt". Die Förderung diene der digitalen Agenda der deutschen Regierung als Teil der Strategie Europa 2020. Danach sollen bis 2020 alle Europäer Zugang zu Datenübertragungsraten von über 30 MBit/s erhalten und mindestens 50 Prozent aller europäischen Haushalte Internetzugänge mit über 100 MBit/s zur Verfügung haben.


eye home zur Startseite
SoniX 22. Nov 2012

Ohje Ohje..... da hab ich ja n Vogel geschossen. Hab das völlig falsch gesehen...

Himmerlarschund... 22. Nov 2012

Japp, ist was dran :-)

EqPO 21. Nov 2012

Doch. Wenn du 20 MBit kriegen könntest, kriegst du trotzdem nur 7,2. ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Köln
  2. TOMRA Sorting GmbH, Mülheim-Kärlich
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. Rentschler Biotechnologie GmbH, Laupheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 699€ statt 1.300€
  2. 389€
  3. 29,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt (Vergleichspreis ca. 50€)

Folgen Sie uns
       


  1. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  2. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  3. Tianhe-2A

    Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  4. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  5. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  6. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  7. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  8. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone

  9. Apple

    Swift 4 erleichtert Umgang mit Strings und Collections

  10. Redundanz

    AEG stellt Online-USV für den 19-Zoll-Serverschrank vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

Play Austria: Die Kaffeehauskultur reicht bis in die Spielebranche
Play Austria
Die Kaffeehauskultur reicht bis in die Spielebranche
  1. Human Head Studios Nach 17 Jahren kommt die Fortsetzung für Rune
  2. Indiegames Erfahrungen mit der zufallsgenerierten Apokalypse
  3. Spielebranche Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  1. Re: Giga-Standard und Giga-Preise?

    MysticaX | 20:23

  2. Re: Und mit welcher Hardware? Connect Box Kacke 2?

    Underdoug | 20:20

  3. Re: Jeder, dessen politische Meinung ich nicht...

    piratentölpel | 20:16

  4. Eggaaaart... die Russe komme!

    twothe | 20:15

  5. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    NaruHina | 20:14


  1. 18:10

  2. 17:45

  3. 17:17

  4. 16:47

  5. 16:32

  6. 16:22

  7. 16:16

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel