Abo
  • Services:

Bayduino: Microcontroller statt Brezn

Eine Microcontroller-Platine nach dem Vorbild des BBC Micro Bit will Kinder und Jugendliche in Deutschland an die Welt der Elektronik heranführen. Dafür werden Unterstützer gesucht.

Artikel veröffentlicht am ,
Bayduino-Prototyp
Bayduino-Prototyp (Bild: Bayduino)

Der Bayduino, der Name ist zusammengesetzt aus Bayern und Arduino, ist eine Microcontroller-Plattform auf Basis eines AVR 32U4. Auf der Platine befinden sich zusätzlich vier Taster, ein Gyroskop- und Beschleunigungssensor, ein Magnetfeldsensor und ein Sensor zur Gestenerkennung.

Stellenmarkt
  1. Heitmann IT GmbH, Hamburg
  2. BWI GmbH, Bonn

Die Platine wird von einem Team in München in Kooperation mit der italienischen Arduino.cc-Organisation entwickelt. Die Hersteller wollen das Platinendesign unter eine offene Lizenz stellen.

Der Bayduino basiert auf der Arduino-Plattform und ist außerdem weitgehend kompatibel zur britischen Experimentier- und Lernplattform BBC Micro. Allerdings besitzt der Bayduino kein Bluetooth-Funkmodul. Nach Angaben der Entwickler wäre die dafür notwendige Rechenleistung für eine Lernplattform zu überdimensioniert, außerdem würde sich das Projekt dann nicht vollständig als Open Source umsetzen lassen. Deshalb setzen sie auf die AVR-Plattform auf. Bestehende Werkzeuge, Quellcodes und Lehrmaterialien für Arduinos und den BBC Micro sollen sich direkt verwenden lassen. Direkt unterstützen wollen die Macher eine grafische Programmieroberfläche.

  • Bayduino-Prototyp (Foto: Bayduino)
  • Bayduino-Prototyp (Foto: Bayduino)
Bayduino-Prototyp (Foto: Bayduino)

Mit Hilfe einer Crowdfunding-Kampagne auf Startnext von Oktober bis Dezember 2015 wollen die Macher die Produktion der Platine starten. Unterstützer können unter anderem das Starter Kit für 80 Euro erwerben, darin sollen neben der Platine und notwendigem Zubehör auch Experimentieranleitungen sowie wahrscheinlich eine zusätzliche Sensorerweiterung enthalten sein. Die Auslieferung soll im Mai 2016 beginnen.

Das langfristige Ziel hinter der Bayduino-Initiative ist mit dem des BBC Micro vergleichbar: Der Bayduino soll Eingang in deutsche Schulen finden. Die produzierten Bayduino sollen die Behörden von der Nützlichkeit des Projektes überzeugen - dann soll auch der Preis der Platine sinken.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fire TV Stick mit Alexa für 29,99€ statt 39,99€ und Fire HD 8 Hands-free mit Alexa ab...
  2. (u. a. beyerdynamic MMX 300 für 249,90€ statt 290€ im Vergleich und Corsair GLAIVE RGB als...
  3. (u. a. 15% auf ausgewählte Monitore, z. B 27xq QHD/144 Hz für 305,64€ statt 360,25€ im...
  4. (u. a. DOOM für 6,99€, Assassin's Creed Odyssey für 49,99€ und Civilization VI - Digital...

Ravis 15. Okt 2015

Wen interessiert denn heute noch die Architektur? Allerdings scheitert es bei dir schon...

pumok 06. Okt 2015

Ich bin auch der Meinung, dass die Arduino Platform sehr gut geeignet ist für erste...

Raffzahn 06. Okt 2015

Weis nicht, waer aber schoen :)) Im Ernst, wir glauben halt was zu haben worauf die Welt...

x2k 06. Okt 2015

Den guten alten kosmomos kasten kann man immerhin mit einem arduino oder raspi...


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /