Abo
  • IT-Karriere:

Baukasten: Spieleplattform Roblox startet auf Deutsch

Vor allem bei jüngeren Spielern in den USA und anderen Teilen der Welt hat der an Minecraft erinnernde Casual-Games-Baukasten Roblox enormen Erfolg. Jetzt gibt es eine deutsche Version, die Chefin der USK hilft bei der Sicherheit.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Roblox
Artwork von Roblox (Bild: Roblox)

Das kalifornische Unternehmen Roblox hat eine deutsche und französische Version seiner gleichnamigen Plattform für Casual Games eröffnet. Gleichzeitig kündigte das Unternehmen an, dass Elisabeth Secker, die Geschäftsführerin der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK), nun Mitglied im Beratungsausschuss zu Vertrauen und Sicherheit ist. Sicherheit ist für Roblox wichtig, weil die Plattform sich vor allem an jüngere Spieler richtet.

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  2. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen bei Düsseldorf

Hierzulande ist Roblox noch weitgehend unbekannt, weltweit hat das Portal nach Betreiberangaben aber rund 90 Millionen aktive Mitglieder. Die Nutzer können mit einer einfachen Programmierumgebung eigene Spiele entwickeln und sie innerhalb von Roblox anderen zur Verfügung stellen. Die Auswahl der besten Spiele erfolgt über Charts und Empfehlungslisten.

Dazu kommen viele Funktionen, die aus sozialen Netzwerken bekannt sind, etwa Freundeslisten. Für Sicherheit sorgen Algorithmen und Moderatoren, die jeden Chat unter anderem nach problematischen Wörtern untersuchen. Eltern können den Zugriff ihrer Kinder auf den Chat und auf bestimmte Spiele blockieren. Außerdem sorgt eine Avatar-Kleiderprüfung dafür, dass alle Spieler in den Games angemessen angezogen sind und nicht etwa nackt durch die virtuellen Welten spazieren.

Der Zugang zu Roblox ist grundsätzlich kostenlos, besondere Mitgliedschaften mit erweiterten Möglichkeiten kosten bis zu rund 22 Euro im Monat. Die Ingame-Währung für Mikrotransaktionen ist erspielbar, aber auch für Beträge ab rund einem Euro erhältlich. Ein Teil der Einnahmen fließt wieder zurück zur Community: Die Schöpfer der Casual Games können in ihren Werken virtuelle Gegenstände verkaufen oder auf sonstige Art für Einnahmen sorgen, an denen sie beteiligt werden.

Das Unternehmen generiert außerdem Umsatz mit (echten) Spielzeugfiguren, die über Codes ebenfalls Zugriff auf virtuelle Objekte ermöglichen; auch an den Einnahmen, die auf diesem Weg generiert werden, verdienen die Schöpfer der Spiele. Roblox ist für iOS, Android, Xbox One und Windows-PC verfügbar, eine Fassung für die Playstation 4 soll demnächst folgen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ + Versand
  2. 169,90€ + Versand
  3. 58,99€

Pampersfox 08. Apr 2019 / Themenstart

Roblox hatte schon lange viele deutsche Spieler. Die Oberfläche war auf deutsch, und...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Speedport Pro - Test

Der Speedport Pro ist gerade im WLAN verglichen mit dem älteren Speedport Hybrid eine Verbesserung. Allerdings zeigt sich in unserem Test auch, dass die maximale Datenrate nicht steigt. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Speedport Pro - Test Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

    •  /