Abo
  • Services:
Anzeige
Bau-Simulator 2015
Bau-Simulator 2015 (Bild: Astragon)

Bau-Simulator 2015: Schwere Maschinen am PC

Wohnungen und ganze Gebäude können Spieler in Bau-Simulator 2015 künftig auch am Windows-PC und am Mac hochziehen - und auf einen Maschinenpark mit schwerem Gerät von echten Herstellern zugreifen.

Anzeige

Auf Smartphones und Tablets verkauft sich der Bau-Simulator wie Eigentumswohnungen zum Schnäppchenpreis - und auch die Kundenbewertungen sind fast durchgehend positiv. Nun kündigt das Entwicklerstudio Weltenbauer aus Wiesbaden eine Umsetzung für Windows-PC an. In Bau-Simulator 2015 hat der Spieler Zugriff auf einen riesigen Fuhrpark mit Baumaschinen und -geräten, deren Daten und Lizenzen von Herstellern wie Liebherr, MAN und Still stammen.

  • Bau Simulator 2015 (Bilder: Astragon)
  • Bau Simulator 2015 (Bilder: Astragon)
  • Bau Simulator 2015 (Bilder: Astragon)
  • Bau Simulator 2015 (Bilder: Astragon)
  • Bau Simulator 2015 (Bilder: Astragon)
  • Bau Simulator 2015 (Bilder: Astragon)
Bau Simulator 2015 (Bilder: Astragon)

Damit kann er allerlei Häuser aus dem Boden stampfen. Das Bauen ist in eine Wirtschaftssimulation eingebettet, bei der virtuelle Firmenchefs auf Details wie die Lohnkosten der Mitarbeiter achten müssen, um zu Wachstum und wirtschaftlichem Erfolg zu kommen. Das Spiel enthält einen Multiplayermodus und Modding-Werkzeuge, mit denen eigene Fahrzeuge implementiert werden können. Publisher Astragon will das Programm Mitte November 2014 für Windows-PC und Mac OS veröffentlichen, der Preis liegt bei rund 25 Euro.

Nachtrag vom 30. Juli 2014, 17:45 Uhr

In dem Artikel waren anfangs Bilder aus einer früheren Version des Bau Simulator 2015 eingebaut. Wir haben Galerie und das Aufmacherbild jetzt gegen aktuelleres Material ersetzt.


eye home zur Startseite
Lari Fari 01. Aug 2014

Manche sind mit ihrem Leben und der Realität in der dieses stattfindet zufrieden und...

Lari Fari 31. Jul 2014

Eben... Eine Ziege würde ja auch nicht Goat Simulator Spielen! ;-D

Lari Fari 31. Jul 2014

CoD einen Kriegssimulator zu nennen wäre auch schlicht-weg gelogen ;-) Aber im Ernst...

Phreeze 31. Jul 2014

....schaffen die 12 Entwickler da ? Ich hab das Gefühl die werfen einfach für ALLES nen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Jos. Schneider Optische Werke GmbH, Bad Kreuznach
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 9,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Mercedes-Benz

    "In einer perfekten Zukunft brauchen wir keine VR-Gehhilfen"

  2. Zehn Milliarden US-Dollar

    Apple-Zulieferer Foxconn plant Werk in den USA

  3. USA

    Ipad, Kindle und Nintendo Switch müssen ins Röntgengerät

  4. Radeon Software 17.7.2

    AMDs Grafiktreiber bringt massig Neuerungen

  5. Quartalsbericht

    Facebooks Belegschaft hat sich erheblich vergrößert

  6. Gigakombi

    Vodafone verbessert Datenpaket fürs Warten aufs Festnetz

  7. Datenrate

    O2 drosselt mobiles Internet wegen EU-Roamings

  8. Netgear Nighthawk X6S

    Triband-Router kann mit Sprache gesteuert werden

  9. Spark

    DJI-Minicopter stürzt ab

  10. Nachfolger Watchbox

    RTL beendet Streamingportal Clipfish



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. ...Dann für die Zukunft..

    Nforcer | 08:58

  2. Re: was kann da schon schief gehen !!!11drölf

    nicoledos | 08:56

  3. Re: Ich benutze zwar kein Android

    tunnelblick | 08:55

  4. Re: Was ist eigentlich aus den Feineinstellungen...

    AngryFrog | 08:55

  5. Re: Das ist doch Dummenverar....

    Sharkuu | 08:50


  1. 08:56

  2. 07:23

  3. 07:13

  4. 23:00

  5. 22:41

  6. 19:35

  7. 17:26

  8. 16:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel