Abo
  • IT-Karriere:

Battlefield Hardline: Weder PS4 noch Xbox One rechnen in 1080p

PC-Spieler haben Gelegenheit zum Spott: Weder auf der Playstation 4 noch der Xbox One wird Battlefield Hardline nativ mit der Auflösung von 1080p laufen. Am niedrigsten wird das Spiel auf der Microsoft-Konsole berechnet.

Artikel veröffentlicht am ,
Battlefield Hardline
Battlefield Hardline (Bild: Electronic Arts)

Das zu Electronic Arts gehörende Entwicklerstudio Visceral Games hat bekanntgegeben, dass Battlefield Hardline auf der aktuellen Konsolengeneration nicht mit der Auflösung von 1080p (1.920 x 1.080 Pixel) läuft. Stattdessen werde das Actionspiel auf der Playstation 4 nativ in 900p (1.600 x 900 Pixel) und auf der Xbox One in 720p (1.280 x 720 Pixel) berechnet und dann hochskaliert.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, München, Erfurt
  2. Stadt Nürtingen, Nürtingen

Die Entwickler sagen es bei der Bekanntgabe der Auflösungen über Twitter zwar nicht explizit dazu, aber Hintergrund ist vermutlich, dass sie auf allen Plattformen eine Bildrate von 60 fps erreichen wollen.

Normalerweise sind die Unterschiede zwischen Spielen, die nativ in 1080p und in einer etwas niedrigeren Auflösung berechnet werden, kaum zu sehen. Die 720p bei der Xbox One könnten allerdings in den Grenzbereich fallen, ab dem die Qualitätsunterschiede dann doch auffallen.

Bereits Battlefield 4 hatte auf beiden Konsolen die gleichen Auflösungen unterstützt. Wie deutlich sichtbar die Unterschiede bei Hardline sichtbar sein werden, kann letztlich aber erst der Test der finalen Fassung zeigen. Auf dem PC sind die Hardwareanforderungen generell etwas höher als bei Battlefield 4 - unter anderem wird zwingend eine 64-Bit-Version von Windows vorausgesetzt.

Das im Polizisten- und Verbrecherszenario angesiedelte Battlefield Hardline entsteht bei dem zu Electronic Arts gehörenden Entwicklerstudio Visceral Games. Auch das sonst für Battlefield zuständige Studio Dice ist beteiligt. Der auf der Frostbite-3-Engine basierende Shooter erscheint am 19. März 2015 für Windows-PC, Playstation 3 und 4 sowie für Xbox 360 und One.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  2. (u. a. Days Gone - Special Edition für 39€ und Forza Horizon 3 für 15€)
  3. 139€
  4. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)

ThadMiller 01. Apr 2015

Das denke ich bei fast allen "Vergleichsvideos"...

ThadMiller 01. Apr 2015

Ist er schon.

ThadMiller 01. Apr 2015

Da lieg ich mit 1,5m bei 55" ja genau im richtigen Bereich. Von daher stimmt die...

AnonymerHH 10. Mär 2015

ach andi, irgendwie hat deine antwort etwas von einem trotzigem kind, tut mir leid das...

derKlaus 10. Mär 2015

Ich glaube nicht, dass dies wieder Akzeptanz findet. Als der PC bei Spielern noch eine...


Folgen Sie uns
       


HP Pavilion Gaming 15 - Fazit

Das Pavilion Gaming 15 ist für 1.000 Euro ein gut ausgestattetes und durchaus flottes Spiele-Notebook.

HP Pavilion Gaming 15 - Fazit Video aufrufen
Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

    •  /