Verfügbarkeit und Fazit

Battlefield Hardline ist ab dem 19. März 2015 erhältlich und erscheint für den PC, Playstation 3 und 4 sowie Xbox 360 und Xbox One. Für den Test haben wir die PS4-Fassung auf einem Multiplayerevent in London zwölf Stunden lang mit 63 anderen Journalisten gespielt. Den Solomodus haben wir auf dem PC und der PS4 getestet.

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager Digitalisierung Einkauf (m/w/d)
    Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  2. Cloud Engineer / Cloud Architect mit Fokus auf Google Cloud Platform (m/f/x)
    Wabion GmbH, Stuttgart, Köln, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Die Konsolenfassungen werden in den Auflösungen von 900p (PS4) und 720p (Xbox One) berechnet, Ruckler gibt es hier selten. Die PC-Fassung läuft auf einem zwei Jahre alten iMac (Intel Core i5 mit 2,9 GHz und Nvidia Geforce GTX 675MX) über Boot Camp bei mittleren Details und der Auflösung 2.560 x 1.440 mit einer jederzeit stabilen Bildrate.

Die USK hat den Titel ab 18 Jahren freigegeben. Die Solokampagne können Spieler in unter zehn Stunden beenden. Je nach Spielweise und Schwierigkeitsgrad kann es aber auch doppelt so lange dauern. Die deutsche Lokalisierung geht in Ordnung und hat keine groben Übersetzungsfehler. Die Originalstimmen klingen allerdings passender.

Fazit

Battlefield Hardline ist so vieles auf einmal, dass wir am Ende unseres Tests nicht so recht wissen, was es genau sein will. Herausragend ist an dem Shooter wenig. Er kommt uns in allen Bereichen solide vor. Der Multiplayermodus ist gut, aber nicht so fesselnd und ausgewogen wie in Battlefield 4. Die kompetitiven Modi Crosshair und Rescue sind unterhaltsam, machen aber primär Lust auf das noch bessere Counter-Strike Global Offensive.

Golem Akademie
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    7.–8. Februar 2022, Virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Solokampagne punktet durch die wirklich gelungene TV-Präsentation, die Handlung ist aber weniger überzeugend als beispielsweise die von Wolfenstein The New Order. Am Ende fehlen uns bei der Story entweder echtes Drama oder der übertriebene Witz eines Stirb Langsam. Technisch ist der Titel dank der Frostbite-Engine durchaus nett anzusehen, spielerisch aber wenig motivierend und erschreckend linear.

Wer nur das Kriegsszenario in Battlefield satthat, die Serie aber ansonsten mag, sollte sich Hardline dennoch näher ansehen. Es ist ein guter Multiplayershooter, der zusätzlich eine kurzweilige Solokampagne bietet, die aber etliche Wünsche offenlässt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Bekanntes Spielgefühl á la Battlefield
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


bombinho 23. Mär 2015

Kann man das bei einer Datenbank nicht? Dann bin ich bei den alten Battlefield-Teilen...

Unix_Linux 20. Mär 2015

Das letze Battlefielt was ich gespielt habe war Teil 3. Damals war die Frostbyte engine...

limemodule 19. Mär 2015

kt

Janquar 19. Mär 2015

Call of Duty : Hardline Ach nee sollte ja ein Battlefield werden...

Fantasy Hero 18. Mär 2015

Damit meinte ich, die sollten sich freikaufen. Oder EA verlassen, ein neues Studio...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernwartung
Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.
Ein Bericht von Achim Sawall

Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
Artikel
  1. Pluton in Windows 11: Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
    Pluton in Windows 11
    Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren

    Die neuen Windows-11-Laptops kommen mit dem Chip Pluton. Lenovo will diesen aber noch nicht selbst aktivieren.

  2. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  3. Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
    Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
    Beam me up, BMW

    Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
    Ein Bericht von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /