Abo
  • Services:

Bankraub in Los Angeles

"Damit ein großer Heist funktioniert, muss er erst gut geplant sein, dann schiefgehen, worauf der Held dann doch noch einen Plan hinter dem Plan hat", sagt Ian Milham. Dieser Fantasie möchten die Entwickler Rechnung tragen, indem sie den Spielern mehrere Wege zum Ziel eröffnen. Auf der von uns angespielten Karte nähern wir uns dem Objekt der Begierde, dem Safe, aus der Luft mit dem Fallschirm, direkt durch den Vordereingang von der Straße, durch den Lift des Nachbarhochhauses oder den Personaleingang.

Stellenmarkt
  1. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren
  2. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg

Als Wahrzeichen der Stadt erkennen wir sofort den U.S. Bank Tower von Los Angeles in der Umgebung. Wie in der Battlefield-4-Map Siege of Shanghai können die Spieler auch in Hardline viel zerstören. Auf der High Tension genannten L.A.-Map ist es zum Beispiel möglich, einen riesigen Baukran in das daneben liegende Hochhaus zu stürzen. Das Levolution genannte Konzept aus Battlefield 4 greift dann auch hier. War Los Angeles zu Beginn der Partie noch glänzend und sauber, liegt die Stadt nach dem Einsturz in Schutt und Asche, neue Wege eröffnen sich, andere sind von nun an verschlossen.

Räuber mit Fallschirmen

Als Fahrzeuge stehen selbstverständlich keine Panzer oder Kampfflugzeuge zur Verfügung. Spieler nehmen stattdessen zu viert in einem Polizeiwagen Platz, schwingen sich zu zweit auf ein Motorrad, fliegen im Einsatzhubschrauber oder nehmen in einem größeren Truppentransporter mit Maschinengewehr auf dem Dach platz. Den Bankräubern stehen klassische Sedans und ebenfalls Hubschrauber zur Verfügung.

  • Battlefield Hardline
  • Battlefield Hardline
  • Battlefield Hardline
  • Battlefield Hardline
  • Battlefield Hardline
  • Battlefield Hardline
  • Battlefield Hardline
  • Battlefield Hardline
  • Battlefield Hardline
  • Battlefield Hardline
  • Battlefield Hardline
  • Battlefield Hardline
  • Battlefield Hardline
  • Battlefield Hardline
  • Battlefield Hardline
  • Battlefield Hardline
  • Battlefield Hardline
  • Battlefield Hardline
  • Battlefield Hardline
  • Battlefield Hardline
  • Battlefield Hardline
  • Battlefield Hardline
  • Battlefield Hardline
Battlefield Hardline

Die Einsatzgebiete sind hermetisch abgeriegelt und evakuiert, Passanten konnten wir nicht finden und daher auch keine Geiseln nehmen. Es stehen aber zahlreiche zurückgelassene Vehikel in der Stadt herum. Sie lassen sich aber nicht knacken und benutzen, laut Milham eine Designentscheidung, über die viel diskutiert wurde: "Wir müssen auf die Balance achtgeben. In Tests hat sich gezeigt, dass Spieler witzige und coole Dinge anstellen, wenn ihnen 30 Autos zur Verfügung stehen: Sie haben beispielsweise Tunnel zugestellt, so dass niemand mehr hindurch konnte und so die Polizisten an ihrem eigenen Startpunkt eingebunkert waren. Der Bildrate war es aber nicht besonders zuträglich, als die Polizisten danach versucht haben, alle Autos auf einmal in die Luft zu sprengen."

Spezialisten gesucht

Spieler können aus vier verschiedenen Klassen wählen: Der Operator ist ein Alleskönner, der sich als Gadget eine heilende Spritze kaufen kann, um gefallene Kollegen wieder ins Leben zurückzuholen. Der Mechanic hat schweres Geschütz und kann Fahrzeuge reparieren. Mit Patronentaschen in der Hand rennt der Enforcer durch die Stadt und verteilt damit Munition. Die auf den Fernkampf spezialisierte Sniper-Klasse heißt in Hardline Professional.

 Battlefield Hardline angespielt: Räuber und Gendarm statt SoldatenVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

Der_Brüller 16. Jun 2014

Kann man mit dem Enterhaken einen vom Dach holen und an sich heranziehen? Das wär funny ^^

TTX 14. Jun 2014

Hehe wieso fragst du da noch? LAN-Modus ist out :(

mgh 14. Jun 2014

Auch wieder wahr. Naja, bleibt das cineastische Bombastfeuerwerk, oder wie war das...

HierIch 13. Jun 2014

Richtig, weil es weiterhin um Payday geht. Nochmal: der zweite Satz bezieht sich NICHT...

limemodule 13. Jun 2014

Noch kleinere Karten bitte, ist ja nicht so als ob die Battlefield Serie für ihre großen...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /