Abo
  • Services:

Battlefield & Co.: EA plant "Online-Universen" für seine wichtigsten Serien

Keine MMOs, sondern plattformübergreifende Erlebniswelten sollen die "Online-Universen" sein, die Electronic Arts für Spieleserien wie Battlefield, Fifa, Die Sims und Need for Speed plant.

Artikel veröffentlicht am ,
Battlefield 3
Battlefield 3 (Bild: Electronic Arts)

Jederzeit und von jeder Hardware aus sollen Spieler künftig auf ihre Lieblingstitel von Electronic Arts zugreifen können. Das hat Keith Ramsdale, Nordeuropa-Chef von EA, bei einer Veranstaltung in London gesagt, berichtet Eurogamer.net. Am Beispiel von Fifa erläutert er: "Stellen Sie sich jemanden vor, der morgens ein Onlinematch auf seiner Xbox 360 spielt und auf dem Weg zur Arbeit im Bus seine Freistöße auf dem Tablet übt. Beim Mittagessen wirft er per PC einen Blick auf die Spielertransfers, und auf dem Heimweg wählt er seine Trikotfarbe auf dem Smartphone aus."

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München, deutschlandweit
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen

Die Aktionen, die der Spieler auf den mobilen Endgeräten und dem PC ausgeführt hat, sind dann ganz selbstverständlich in der abendlichen Fifa-Partie auf der Konsole integriert. Dazu gehören auch die Achievements - künftig soll es nur noch eine zentrale Übersicht über die Erfolge geben.

Im Ansatz gibt es ein solches Onlive-Universum derzeit bei Mass Effect 3, wo Spieler mit der kostenlos für Smartphones und Tablets erhältlichen Applikation "Datapad" direkten Einfluss auf die Kampagne des Hauptspiels nehmen können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 34,99€
  3. (-55%) 17,99€
  4. 44,99€

beaver 24. Apr 2012

Damals als sie noch das "EOA" Logo hatten. ;)

beaver 24. Apr 2012

Sorry, aber dann hast du nie alte Spiele gespielt. Das war vielleicht bei Doom so, aber...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Hololens 2 - Hands on (MWC 2019)

Die Hololens 2 ist Microsofts zweites AR-Headset. Im ersten Kurztest von Golem.de überzeugt das Gerät vor allem durch das merklich größere Sichtfeld.

Microsoft Hololens 2 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

    •  /