Abo
  • Services:

Battlefield 5: Zwei Golems auf Squad-Suche in der Beta

Battlefield 5 ist in der Open Beta angekommen. Nach unserer Raytracing-Demo widmen wir uns daher dem Spielerischen im Livestream.

Artikel von veröffentlicht am
Screenshot und Collage zu Battlefield 5
Screenshot und Collage zu Battlefield 5 (Bild: Golem.de/Collage: Michael Wieczorek)

Verwöhnt sind unsere Augen bereits - von den schönen Reflexionen durch Raytracing in Battlefield 5, hier unser Artikel. In der Open Beta müssen wir dagegen wieder grafisch weniger hübsch in den Krieg ziehen. Im Livestream wollen wir ab 18 Uhr zeigen, in welchem Zustand sich das Spiel befindet, was schon funktioniert und was eher nicht. Unterstützt werden Oliver und Michael heute von zwei Community-Mitgliedern: Robin und Fatih.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Hashtag: #GOLEMLIVE

Eine kleine Änderung gibt es noch zu Golem.de live zu verkünden. Ab sofort werden wir auf Twitch.tv streamen - ein häufig geäußerter Wunsch von unserer Community, dem wir damit nachkommen. Wir hoffen daher auch auf Eure Fragen und Eure Interaktion im Chat und folgt GolemLive auf Twitch. In Zukunft werden auch wir dort aktiv streamen, immer wenn es sich anbietet. Nicht zu jedem Stream wird es einen eigenen Artikel geben, dafür kann man Michael und Co deutlich häufiger dort antreffen. Auch sind Fachgespräche über Hardwaretests mit den Redakteuren im IRL(In Real Life)-Kanal geplant.

Twitch-Einbettung starten

Was ist Golem.de live?

An dieser Stelle präsentieren wir unsere Livestreams und den dazugehörigen Terminkalender. In der Regel sprechen wir entweder über aktuelle IT-Themen, stellen ein neues Spiel vor, schauen uns Updates genauer an oder spielen im Stil von Golem retro_ einen interessanten Pixelklassiker. Die Termine richten sich natürlich auch nach aktuellen Ereignissen, so dass sich ein regelmäßiger Blick (!) in diesen Terminkalender lohnt. Wir freuen uns über Interaktion und Fragen unserer Zuschauer.

Sobald der Livestream beendet ist, werden wir ihn in bestmöglicher Qualität eigenständig auf video.golem.de veröffentlichen. Dort wird er archiviert.

Golem.de Live: Terminkalender

Der nächste Stream wird auf Golem.de/live angekündigt.

Eine Auswahl unserer Livestreams



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Korashen 10. Sep 2018

Mir taugt es so gar nicht. BF1 macht mir da um Welten mehr Spaß. Es spielt sich...


Folgen Sie uns
       


Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit

Der Landwirtschaftssimulator kommt auf den C64: Giants Software legt der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 eine Version für den Heimcomputer von Commodore bei. Wir haben das gar nicht mal schlechte Spiel auf originaler Hardware gespielt.

Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit Video aufrufen
CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

    •  /