Abo
  • IT-Karriere:

Battlefield 5: Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen

Wie stabil laufen die Server? Gibt es auf den Karten genug Munition und Gesundheitspakete? Vor allem diese Fragen soll ein geschlossener Alphatest von Battlefield 5 beantworten, für den der Entwickler Dice neue PC-Systemanforderungen veröffentlicht hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Battlefield 5
Artwork von Battlefield 5 (Bild: Electroic Arts)

Das schwedische Entwicklerstudio Dice hat kurzfristig einen geschlossenen Alphatest für Battlefield 5 angekündigt. Er startete am 28. Juni 2018 um 10 Uhr deutscher Zeit. Wie lange der Test läuft, ist noch nicht abzusehen. Mitmachen können PC-Spieler aus Europa und den USA, die sich angemeldet haben und nun einen entsprechenden Code per E-Mail erhalten haben. Für Konsole gibt es zumindest derzeit keine Teilnahmemöglichkeit. Speziell für den Alphatest hat Dice neue Systemanforderungen veröffentlicht.

Minimale Systemanforderungen

  • 64 Bit Windows 7, 8.1 oder 10
  • Intel Core i5 6600K oder AMD FX-8350
  • Nvidia Geforce GTX 1050 sowie GTX 660, oder AMD Radeon HD 7850 (alle mit mindestens 2 GByte VRAM und mit Unterstützung für DirectX 11.0)
  • RAM 8 GByte

Empfohlene Systemanforderungen

  • Windows 10
  • Intel Core i7 4790 oder AMD Ryzen 3 1300X
  • Nvidia Geforce GTX 1060 mit 3 GByte VRAM oder AMD Radeon RX 480 mit 4 GByte VRAM (alle mit Unterstützung für DirectX 11.1)
  • RAM 12 oder 16 GByte
Stellenmarkt
  1. Miles & More GmbH, Frankfurt am Main
  2. Hays AG, Großraum Frankfurt

Außerdem müssen auf der Festplatte mindestens 50 GByte für Battlefield 5 frei sein, und Spieler benötigen eine stabile Onlineverbindung mit 512 KBit/S. Das Entwicklerstudio Dice betont, dass diese Systemanforderungen erst mal nur für die Closed Beta, aber nicht zwingend auch für das fertige Spiel gelten. Bei der Angabe des RAM-Speichers unter "Empfohlene Systemanforderungen" nennt Dice tatsächlich auf unterschiedlichen Listen einmal 12 GByte sowie einmal 12 und 16 GByte - vermutlich ein Fehler. Wir tippen auf die wesentlich gebräuchlicheren 16 GByte RAM.

Nach Angaben der Entwickler soll der Alphatest zum einen mögliche technische Probleme frühzeitig erkennen, etwa was die Auslastung und das sonstige Verhalten der Server angeht. Zum anderen sollen spielerische Details geklärt werden wie die Balance von Waffen und Vehikeln. Ausdrücklich nennt Dice auch die Frage, ob genau die richtige Menge von Munition und Gesundheitspaketen auf den Karten bereitliegt.

Teilnehmer des Alphatests können mit mehreren Klassen in dem Spielmodus Eroberung antreten und eine Große Operationen absolvieren. Das bedeutet, dass sie zuerst auf der in Norwegen angesiedelten Karte per Fallschirm hinter feindlichen Linien landen und dann einen sogenannten Durchbruch wagen, also feindliche Sektoren in einer festgelegten Reihenfolge besetzen müssen; die Verteidiger versuchen, das zu verhindern. Es gibt steuerbare Panzer, Flugzeuge und Truppentransporter.

Battlefield 5 wird am 19. Oktober 2018 erscheinen. Über das Aboangebot Access können Neugierige bereits am 11. Oktober 2018 auf Xbox One und Windows-PC antreten, wenn auch nur mit begrenzter Spielzeit; Details sind noch nicht bekannt. Das Actionspiel erscheint für Playstation 4, Xbox One und Windows-PC.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Inno3D Geforce RTX 2070 X2 OC für 399,00€, Zotac Gaming Geforce RTX 2080 AMP Extreme...
  2. 199,90€ (Bestpreis!)
  3. ab 794,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  4. ab 1.144,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)

LinuxMcBook 28. Jun 2018

Klar, wenn im Hintergrund alle Programme geschlossen sind, passt es. Wenn man aber immer...

LinuxMcBook 28. Jun 2018

Hab die gleiche GPU. Die Leistung ist sicher nicht das Problem, was immer am Anschlag...


Folgen Sie uns
       


Smarte Wecker im Test

Wir haben die beiden smarten Wecker Echo Show 5 von Amazon und Smart Clock von Lenovo getestet. Das Amazon-Gerät läuft mit dem digitalen Assistanten Alexa, auf dem Lenovo-Gerät läuft der Google Assistant. Beide Geräte sind weit davon entfernt, smarte Wecker zu sein.

Smarte Wecker im Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

    •  /