Abo
  • Services:

Battlefield 5: Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen

Wie stabil laufen die Server? Gibt es auf den Karten genug Munition und Gesundheitspakete? Vor allem diese Fragen soll ein geschlossener Alphatest von Battlefield 5 beantworten, für den der Entwickler Dice neue PC-Systemanforderungen veröffentlicht hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Battlefield 5
Artwork von Battlefield 5 (Bild: Electroic Arts)

Das schwedische Entwicklerstudio Dice hat kurzfristig einen geschlossenen Alphatest für Battlefield 5 angekündigt. Er startete am 28. Juni 2018 um 10 Uhr deutscher Zeit. Wie lange der Test läuft, ist noch nicht abzusehen. Mitmachen können PC-Spieler aus Europa und den USA, die sich angemeldet haben und nun einen entsprechenden Code per E-Mail erhalten haben. Für Konsole gibt es zumindest derzeit keine Teilnahmemöglichkeit. Speziell für den Alphatest hat Dice neue Systemanforderungen veröffentlicht.

Minimale Systemanforderungen

  • 64 Bit Windows 7, 8.1 oder 10
  • Intel Core i5 6600K oder AMD FX-8350
  • Nvidia Geforce GTX 1050 sowie GTX 660, oder AMD Radeon HD 7850 (alle mit mindestens 2 GByte VRAM und mit Unterstützung für DirectX 11.0)
  • RAM 8 GByte

Empfohlene Systemanforderungen

  • Windows 10
  • Intel Core i7 4790 oder AMD Ryzen 3 1300X
  • Nvidia Geforce GTX 1060 mit 3 GByte VRAM oder AMD Radeon RX 480 mit 4 GByte VRAM (alle mit Unterstützung für DirectX 11.1)
  • RAM 12 oder 16 GByte
Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven
  2. Ultima (Deutschland) GmbH, Münster

Außerdem müssen auf der Festplatte mindestens 50 GByte für Battlefield 5 frei sein, und Spieler benötigen eine stabile Onlineverbindung mit 512 KBit/S. Das Entwicklerstudio Dice betont, dass diese Systemanforderungen erst mal nur für die Closed Beta, aber nicht zwingend auch für das fertige Spiel gelten. Bei der Angabe des RAM-Speichers unter "Empfohlene Systemanforderungen" nennt Dice tatsächlich auf unterschiedlichen Listen einmal 12 GByte sowie einmal 12 und 16 GByte - vermutlich ein Fehler. Wir tippen auf die wesentlich gebräuchlicheren 16 GByte RAM.

Nach Angaben der Entwickler soll der Alphatest zum einen mögliche technische Probleme frühzeitig erkennen, etwa was die Auslastung und das sonstige Verhalten der Server angeht. Zum anderen sollen spielerische Details geklärt werden wie die Balance von Waffen und Vehikeln. Ausdrücklich nennt Dice auch die Frage, ob genau die richtige Menge von Munition und Gesundheitspaketen auf den Karten bereitliegt.

Teilnehmer des Alphatests können mit mehreren Klassen in dem Spielmodus Eroberung antreten und eine Große Operationen absolvieren. Das bedeutet, dass sie zuerst auf der in Norwegen angesiedelten Karte per Fallschirm hinter feindlichen Linien landen und dann einen sogenannten Durchbruch wagen, also feindliche Sektoren in einer festgelegten Reihenfolge besetzen müssen; die Verteidiger versuchen, das zu verhindern. Es gibt steuerbare Panzer, Flugzeuge und Truppentransporter.

Battlefield 5 wird am 19. Oktober 2018 erscheinen. Über das Aboangebot Access können Neugierige bereits am 11. Oktober 2018 auf Xbox One und Windows-PC antreten, wenn auch nur mit begrenzter Spielzeit; Details sind noch nicht bekannt. Das Actionspiel erscheint für Playstation 4, Xbox One und Windows-PC.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 469€ + Versand (Bestpreis!)

LinuxMcBook 28. Jun 2018 / Themenstart

Klar, wenn im Hintergrund alle Programme geschlossen sind, passt es. Wenn man aber immer...

LinuxMcBook 28. Jun 2018 / Themenstart

Hab die gleiche GPU. Die Leistung ist sicher nicht das Problem, was immer am Anschlag...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


World of Warcraft Battle for Azeroth - Mitternachtsstream (Golem.de Live)

Der große Start von Battle for Azeroth inklusive seiner Einführungsquest führt uns zu König Anduin nach Dalaran und Lordaeron (episch!). Um Mitternacht starteten wir problemlos in Silithus.

World of Warcraft Battle for Azeroth - Mitternachtsstream (Golem.de Live) Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /