Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.

Artikel von veröffentlicht am
Kurz vor einem Level-Up in Battlefield 5
Kurz vor einem Level-Up in Battlefield 5 (Bild: (Dice/Screenshot: Golem.de))

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters Battlefield 5 im Zweiten Weltkrieg verbracht. Selten ist eine so frühe Fassung eines Spiels so motivierend - erst recht, wenn der Umfang nur eine einzige Karte darstellt. In Narvik, einer verschneiten norwegischen Stadt nördlich des Polarkreises, eroberten wir als Sturmtrupp, Sanitäter, Support oder Aufklärer im Spielmodus Conquest Flaggen oder verteidigten das Land über mehrere Tage und bei schönem Tag-Nacht-Wechsel. Die Closed Alpha war vom 28. Juni bis zum 4. Juli 2018 verfügbar.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling


Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher
Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher

"Hello Fiber bringt Glasfaser in deine Gemeinde", lautete der Werbespruch von Liberty. Kann man kleineren FTTH-Anbietern nach der Pleite noch trauen?
Von Achim Sawall


So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten
So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten

Elon Musk hat die Entwickler gefeuert, die am wenigsten Code geschrieben haben. Ein legitimes Mittel der Leistungsbewertung oder völliger Quatsch? Wie ginge es denn besser?
Von Rene Koch


    •  /