Abo
  • Services:
Anzeige
Fahrzeuge und Waffen sorgten für Fehler in Battlefield 4.
Fahrzeuge und Waffen sorgten für Fehler in Battlefield 4. (Bild: Nightspider/3DC)

Battlefield 4 Wenn der Schalldämpfer des QBU-88 den Ton abschaltet

Aufgrund der immer noch auftretenden Serverabstürze und Fehler hat Dice einen großen Client-Patch für Battlefield 4 veröffentlicht. Dieser soll diverse Probleme beheben, von denen so manche klingen, als seien sie ein böser Scherz.

Anzeige

Nach mehreren Server-Patches wie dem R7- und dem R6-Update für Battlefield 4 hat Dice am 13. November 2013 die erste umfangreiche Aktualisierung für Clients zum automatischen Download bereitgestellt. Der Patch soll viele kuriose Fehler beheben, insbesondere Abstürze und den Sound-Bug.

Letzterer tritt im Mehrspielermodus von Battlefield 4 auf und bewirkt, dass nahezu der komplette Ton verschwindet und das Bisschen, was zu hören ist, falsch abgemischt klingt. Dieses Problem ist seit der Veröffentlichung des Shooters bekannt, die Ursache wurde von einigen Spielern bereits vor zwei Wochen entdeckt: Eigentlich soll der Schalldämpfer des QBU-88-Scharfschützengewehrs nur das Schussgeräusch verringern, zumeist aber bringt der Waffenaufsatz jedoch den Server zum Schweigen.

Bei bis zu 64 Spielern auf dem Server ist es nicht unwahrscheinlich, dass ein Scharfschütze mit dem QBU-88 auf der Lauer liegt. Da die Waffe erst freigeschaltet werden muss, war das Schalldämpferproblem zu Beginn eher selten, mittlerweile tritt es gehäuft auf. Der 1 GByte große Patch soll den Fehler beheben, in den ersten Partien hat er dies auch - schon in der dritten war er wieder da, wenngleich nur für einige Minuten.

Ursachen für die Server-Abstürze gab es viele, Dice möchte, dass diese aus dem Spiel entfernt werden: So trat zufällig beim Spielen ein Crash auf, der offenbar keine bekannte Ursache hat. Wenn ein Objekt zerstört wurde, bestand ebenfalls die Gefahr eines Absturzes. Besonders kurios mutet der Bug an, bei dem der Server ausstieg, wenn man ein Fahrzeug verlässt. Wer sich hingegen über eine sehr hohe CPU-Last gewundert hatte, der wäre besser nie eingestiegen. Denn ein Fehler sorgte dafür, dass die Ragdoll-Berechnung eines erschossenen MG-Schützen in einem Jeep verrückt spielte. Hatte man im Eifer des Gefechts auch noch das Ziel verfehlt und nur die Wand hinter dem Gegner erschossen, so bestand die Gefahr eines Server-Absturzes: Einschusslöcher, die das Spiel nach einiger Zeit entfernt, waren der Grund.

Den Netcode hat Dice laut eigener Aussage nun im Griff, tödliche Treffer durch Wände hindurch muss man also nicht mehr hinnehmen. Die Entwickler sprechen hier vom Netzwerksynchronisationsfehler, dieser sei mit dem Patch entfernt worden. Dice wird jedoch weiterhin am Netcode arbeiten.


eye home zur Startseite
Morpf 18. Nov 2013

Bei deinen ersten Absätzen kann ich soweit noch mitgehen, auch wenn ich noch nicht...

Anonymer Nutzer 18. Nov 2013

*Blödsinnige Behauptungen und Unterstellungen entfernt* *kindische Provokation entfernt...

Michael H. 18. Nov 2013

Ich kenns vom MG3... Schiessübung, mit DF (Doppelfernglas) direkt neben dem MG zur...

v'Karas 18. Nov 2013

HAHA, zu geil ! ;)

scr1tch 18. Nov 2013

Du bist mir schon so ein Poweruser... :D Da sitzt du jetzt mit deinen zwei 800...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Potsdam, Potsdam
  2. GK Software AG, Schöneck/Vogtland, Berlin
  3. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  4. über Baumann Unternehmensberatung AG, Ingolstadt, München, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 389,99€
  3. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Re: Anbindung an Passwortmanager

    Stormking | 23:04

  2. Re: Mal ne dumme Gegenfrage:

    Apollo13 | 22:54

  3. Re: Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    TC | 22:45

  4. Re: Siri und diktieren

    rabatz | 22:37

  5. Re: Machen wir doch mal die Probe aufs Exempel

    Phantom | 22:31


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel