Abo
  • Services:
Anzeige
Ruhig Blut, nach einem Punkbuster-Update ist Spawnen wieder möglich.
Ruhig Blut, nach einem Punkbuster-Update ist Spawnen wieder möglich. (Bild: Dice)

Battlefield 4 Punkbuster-Update gegen Spawn-Probleme

Der Server-Patch R20 für Battlefield 4 kommt mit Spawn-Problemen. Die Lösung ist vergleichsweise einfach: Der Punkbuster-Client muss aktualisiert werden, dann funktioniert das Spawnen im Multiplayer-Shooter meistens wieder.

Anzeige

Dice hat am Donnerstag, den 16. Januar 2014, einen neuen Server-Patch für Battlefield 4 veröffentlicht. Welche Änderungen diese "kleine" Aktualisierung offiziell bewirken soll, hat der Hersteller noch nicht bekanntgegeben. Eine aber fiel vielen Spielern sofort auf: Sie konnten im Mehrspielermodus nicht mehr spawnen, also konnte ihr virtuelles Alter Ego das Schlachtfeld nicht betreten. Das Problem ist eine veraltete Version der Anti-Cheat-Software Punkbuster. Eine Aktualisierung der Anwendung behebt das Problem in vielen Fällen.

Es ist fast schon eine Tradition bei Battlefield 4: Ein neuer Patch behebt alte Probleme und bringt neue mit sich. Die R20-Version für Server verhindert den Spawn der Spielfigur, genauer gesagt bewirkte ein Klick auf das Beitreten-Icon nichts. Manchmal klappte es dann doch, nach wenigen Sekunden wird aber das Heads-up-Display ausgeblendet und der virtuelle Kämpfer kann sich nicht mehr bewegen - wohl aber getötet werden. Dieser Bug tritt sowohl im Hauptspiel als auch in China Rising auf.

Findige Spieler haben noch gestern Punkbuster als Ursache für den Fehler ausgemacht, ein Client-Update brachte auch bei Golem.de den gewünschten Erfolg. Hierzu gilt es, die Version 2.333 für Battlefield 4 herunterzuladen. Nach der Installation muss der Pfad zum Spiel ausgewählt werden - in unserem Fall geschah dies automatisch. Allerdings hilft der Punkbuster-Kniff nicht bei allen Servern und er funktioniert auch nicht bei jedem Spieler. Dice muss also weiter Patches veröffentlichen - es gilt schließlich, eine Tradition aufrechtzuerhalten.


eye home zur Startseite
chrulri 23. Jan 2014

Ich nehme an bei den meisten Usern läuft es ohne Probleme. Ansonsten wären die Aufschreie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Chrono24 GmbH, Karlsruhe
  2. Versicherungskammer Bayern, München
  3. VEMA Versicherungs-Makler-Genossenschaft e.G., Karlsruhe
  4. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 29,00€
  3. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt im Rotlichtviertel

  2. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  3. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  4. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne

  5. Mirai-Botnetz

    Drei US-Studenten bekennen sich schuldig

  6. Surface Book 2 im Test

    Noch näher dran am ultimativen Laptop

  7. Inno3D P104-100

    Hybrid aus GTX 1070 und GTX 1080 berechnet Kryptowährungen

  8. Cloud Imperium Games

    Crytek klagt gegen Weltraumspiel Star Citizen

  9. Pflanzennanobionik

    MIT-Forscher lassen Pflanzen leuchten

  10. Grover

    Conrad bietet Elektronikgeräte zum Mieten an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Druck der Filmwirtschaft EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    |=H | 14:27

  2. Re: Selbstvertrauen

    Dwalinn | 14:27

  3. Re: Die Lösung könnte so einfach sein

    Paule | 14:26

  4. Re: Respekt

    berritorre | 14:26

  5. Re: Das E-Auto ist das beste Argument für Diesel

    montagen2002 | 14:26


  1. 14:05

  2. 12:55

  3. 12:40

  4. 12:25

  5. 12:07

  6. 12:04

  7. 11:38

  8. 11:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel