Abo
  • Services:
Anzeige
Ruhig Blut, nach einem Punkbuster-Update ist Spawnen wieder möglich.
Ruhig Blut, nach einem Punkbuster-Update ist Spawnen wieder möglich. (Bild: Dice)

Battlefield 4 Punkbuster-Update gegen Spawn-Probleme

Der Server-Patch R20 für Battlefield 4 kommt mit Spawn-Problemen. Die Lösung ist vergleichsweise einfach: Der Punkbuster-Client muss aktualisiert werden, dann funktioniert das Spawnen im Multiplayer-Shooter meistens wieder.

Anzeige

Dice hat am Donnerstag, den 16. Januar 2014, einen neuen Server-Patch für Battlefield 4 veröffentlicht. Welche Änderungen diese "kleine" Aktualisierung offiziell bewirken soll, hat der Hersteller noch nicht bekanntgegeben. Eine aber fiel vielen Spielern sofort auf: Sie konnten im Mehrspielermodus nicht mehr spawnen, also konnte ihr virtuelles Alter Ego das Schlachtfeld nicht betreten. Das Problem ist eine veraltete Version der Anti-Cheat-Software Punkbuster. Eine Aktualisierung der Anwendung behebt das Problem in vielen Fällen.

Es ist fast schon eine Tradition bei Battlefield 4: Ein neuer Patch behebt alte Probleme und bringt neue mit sich. Die R20-Version für Server verhindert den Spawn der Spielfigur, genauer gesagt bewirkte ein Klick auf das Beitreten-Icon nichts. Manchmal klappte es dann doch, nach wenigen Sekunden wird aber das Heads-up-Display ausgeblendet und der virtuelle Kämpfer kann sich nicht mehr bewegen - wohl aber getötet werden. Dieser Bug tritt sowohl im Hauptspiel als auch in China Rising auf.

Findige Spieler haben noch gestern Punkbuster als Ursache für den Fehler ausgemacht, ein Client-Update brachte auch bei Golem.de den gewünschten Erfolg. Hierzu gilt es, die Version 2.333 für Battlefield 4 herunterzuladen. Nach der Installation muss der Pfad zum Spiel ausgewählt werden - in unserem Fall geschah dies automatisch. Allerdings hilft der Punkbuster-Kniff nicht bei allen Servern und er funktioniert auch nicht bei jedem Spieler. Dice muss also weiter Patches veröffentlichen - es gilt schließlich, eine Tradition aufrechtzuerhalten.


eye home zur Startseite
chrulri 23. Jan 2014

Ich nehme an bei den meisten Usern läuft es ohne Probleme. Ansonsten wären die Aufschreie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MTS Group, Karlsruhe, Landau
  2. Vitaliberty GmbH, Mannheim
  3. Stephanus Stiftung, Berlin
  4. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,00€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    VW testet E-Trucks

  2. Telekom

    IP-Umstellung wird auch bei Geschäftskunden durchgesetzt

  3. Linux-Hardening

    Grsecurity nicht mehr für alle verfügbar

  4. Spracheingabe

    Nuki-Smart-Lock lässt sich mit Alexa öffnen

  5. Mediendienste-Richtlinie

    Youtuber sollen keine Schleichwerbung mehr machen dürfen

  6. Hannover Messe und Cebit

    Die Deutsche Bahn ärgert Messebesucher

  7. LTE

    Australien setzt auf Fixed Wireless mit 1 GBit/s

  8. Ultrastar He12

    HGST liefert seine 12-Terabyte-Festplatte aus

  9. Windows 10 Mobile

    Creators Update für Smartphones wird verteilt

  10. Europa

    700-MHz-Band soll Mobilfunk verbessern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  2. Lagerverkehr Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

  1. Re: Golem-Redakteur ohne DB-App?

    johnripper | 19:33

  2. Re: ..wird also wie gehabt weitergenutzt..

    Svenismus | 19:31

  3. Re: Totes Pferd bekommt neue Sauerstofflasche

    raskani | 19:30

  4. Re: T-Com Voip kränkelt bis heute...

    google_peace | 19:28

  5. Re: Meione Erfahrugn zeigt, das es nicht reicht...

    Neuro-Chef | 19:26


  1. 18:20

  2. 18:20

  3. 18:05

  4. 17:46

  5. 17:20

  6. 17:01

  7. 16:37

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel