Abo
  • Services:

Battlefield 4: Patch behebt Nebelfehler des Mantle-API

Dice hat die PC-Version von Battlefield 4 aktualisiert. Der Patch entfernt den Nebel-Bug, der bei der Mantle-Schnittstelle auftrat, und korrigiert einen als Sound Loop Crash bekanntgewordenen Fehler.

Artikel veröffentlicht am ,
Der aktuelle Patch entfernt den Distanznebel unter Mantle.
Der aktuelle Patch entfernt den Distanznebel unter Mantle. (Bild: Dice)

Der Patch vom 25. Februar 2014 für Battlefield 4 korrigiert den Nebel-Bug, der bei Verwendung der Mantle-Schnittstelle aufgetreten ist. Weiterhin behebt die Aktualisierung den Sound-Loop-Crash-Bug, der das Spiel oft abstürzen ließ, und einen Fehler, der fälschlicherweise ein Symbol für einen Kopftreffer einblendete.

Stellenmarkt
  1. TeamBank AG, Nürnberg
  2. GK Software SE, Sankt Ingbert, Köln, Schöneck

Bei der Verwendung der Mantle-Schnittstelle zeigte Battlefield 4 bisher in großer Distanz mehr Nebel als unter Direct3D, Dice bezeichnete dies als einen Fehler, der an der Leistung nichts ändern sollte. Der neue Patch korrigiert den Bug, Battlefield 4 sieht unter beiden APIs nun identisch aus.

Die Aktualisierung behebt zudem den als Sound Loop Crash bekannten Bug: Dieser Fehler äußerte sich durch Einfrieren des Tons, woraufhin Battlefield 4 abstürzte. Hierdurch gingen alle gewonnenen Erfahrungspunkte verloren, wenn der Spieler danach erneut demselben oder einem anderen Server beitrat.

Neben allgemeinen Stabilitätsverbesserungen hat Dice zudem einen Fehler behoben, bei dem ein Kopftreffersymbol angezeigt wurde, obwohl der Spieler in einer Explosion umkam oder von einem Dach stürzte und einen Bug, bei dem ein Spieler die Schützenposition in einem Fahrzeug nicht einnehmen konnte.

Bis Ende Februar ist weiterhin der "Player Appreciation Month": Die Entwickler möchten auf diesem Weg den leidgeprüften Spielern danken, die den Multiplayer-Shooter in den vergangenen Monaten trotz vieler Fehler und Abstürze dennoch gespielt haben. Daher spendiert Dice jeden Tag ein Battlepack, zudem gibt es doppelte Erfahrungspunkte und alle Waffen aus vier Kategorien sollen freigeschaltet werden - aber nicht für alle.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 9,95€
  3. 25,99€
  4. 34,99€

ArchLInux 26. Feb 2014

Er möchte damit zum Ausruck bringen, dass er diese verhunzte Software nicht mehr nutzt.

moenke 26. Feb 2014

An "Netcode" Fixes wird außerdem auch gearbeitet, siehe hier: https://twitter.com...

Andi K. 26. Feb 2014

Ja. Kann ich ebenfals bestàtigen. Es gibt manchmal kurz nen Lag, der aber nicht...

wmayer 26. Feb 2014

Wer spricht denn von keiner, nur weil du sie nicht nutzen kannst? Vielleicht bist du...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /