Abo
  • Services:
Anzeige
Der aktuelle Patch entfernt den Distanznebel unter Mantle.
Der aktuelle Patch entfernt den Distanznebel unter Mantle. (Bild: Dice)

Battlefield 4: Patch behebt Nebelfehler des Mantle-API

Dice hat die PC-Version von Battlefield 4 aktualisiert. Der Patch entfernt den Nebel-Bug, der bei der Mantle-Schnittstelle auftrat, und korrigiert einen als Sound Loop Crash bekanntgewordenen Fehler.

Anzeige

Der Patch vom 25. Februar 2014 für Battlefield 4 korrigiert den Nebel-Bug, der bei Verwendung der Mantle-Schnittstelle aufgetreten ist. Weiterhin behebt die Aktualisierung den Sound-Loop-Crash-Bug, der das Spiel oft abstürzen ließ, und einen Fehler, der fälschlicherweise ein Symbol für einen Kopftreffer einblendete.

Bei der Verwendung der Mantle-Schnittstelle zeigte Battlefield 4 bisher in großer Distanz mehr Nebel als unter Direct3D, Dice bezeichnete dies als einen Fehler, der an der Leistung nichts ändern sollte. Der neue Patch korrigiert den Bug, Battlefield 4 sieht unter beiden APIs nun identisch aus.

Die Aktualisierung behebt zudem den als Sound Loop Crash bekannten Bug: Dieser Fehler äußerte sich durch Einfrieren des Tons, woraufhin Battlefield 4 abstürzte. Hierdurch gingen alle gewonnenen Erfahrungspunkte verloren, wenn der Spieler danach erneut demselben oder einem anderen Server beitrat.

Neben allgemeinen Stabilitätsverbesserungen hat Dice zudem einen Fehler behoben, bei dem ein Kopftreffersymbol angezeigt wurde, obwohl der Spieler in einer Explosion umkam oder von einem Dach stürzte und einen Bug, bei dem ein Spieler die Schützenposition in einem Fahrzeug nicht einnehmen konnte.

Bis Ende Februar ist weiterhin der "Player Appreciation Month": Die Entwickler möchten auf diesem Weg den leidgeprüften Spielern danken, die den Multiplayer-Shooter in den vergangenen Monaten trotz vieler Fehler und Abstürze dennoch gespielt haben. Daher spendiert Dice jeden Tag ein Battlepack, zudem gibt es doppelte Erfahrungspunkte und alle Waffen aus vier Kategorien sollen freigeschaltet werden - aber nicht für alle.


eye home zur Startseite
ArchLInux 26. Feb 2014

Er möchte damit zum Ausruck bringen, dass er diese verhunzte Software nicht mehr nutzt.

moenke 26. Feb 2014

An "Netcode" Fixes wird außerdem auch gearbeitet, siehe hier: https://twitter.com...

Andi K. 26. Feb 2014

Ja. Kann ich ebenfals bestàtigen. Es gibt manchmal kurz nen Lag, der aber nicht...

wmayer 26. Feb 2014

Wer spricht denn von keiner, nur weil du sie nicht nutzen kannst? Vielleicht bist du...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AICHINGER GmbH, Wendelstein
  2. Daimler AG, Ulm
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. innogy SE, Essen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Google Yi Halo

    Google-Kamera für 17.000 US-Dollar

  2. DJI Goggles

    Brille ermöglicht Pilotenblick in Drohnen

  3. Lieferwagen

    Amazon will auch autonom fahren

  4. Luftfahrt

    Fliegendes Motorrad Kitty Hawk Flyer hebt ab

  5. Seagate

    Rugged-Festplatte enthält SD-Kartenleser für Drohnen

  6. Grafikkarte

    Manche Radeon RX 400 lassen sich zu Radeon RX 500 flashen

  7. Amazon

    Phishing-Kampagne ködert mit Datenschutzgrundverordnung

  8. Linux-Distribution

    Opensuse ändert erneut sein Versionsschema

  9. Ronin 2 und Cendence

    DJI präsentiert neuen Kamera-Gimbal und Drohnencontroller

  10. Festnetz

    Neue Glasfaser von Prysmian soll Spleißzeit verringern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. Re: Wer benutzt OpenSUSE noch?

    DetlevCM | 08:34

  2. Re: Sichtkontakt zur Drohne?

    AlexanderSchäfer | 08:34

  3. Gigabyte 1060 G1 6GB eine 1060 Xtreme 6GB?

    LMS23 | 08:32

  4. Re: Als DSL-Anbieter würde ich dann DSL-Light...

    RipClaw | 08:32

  5. Re: Und wo ist das Problem?

    Tuxgamer12 | 08:30


  1. 07:51

  2. 07:41

  3. 07:28

  4. 19:00

  5. 17:59

  6. 17:30

  7. 17:10

  8. 16:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel