Abo
  • Services:

Battlefield 4: Patch behebt Nebelfehler des Mantle-API

Dice hat die PC-Version von Battlefield 4 aktualisiert. Der Patch entfernt den Nebel-Bug, der bei der Mantle-Schnittstelle auftrat, und korrigiert einen als Sound Loop Crash bekanntgewordenen Fehler.

Artikel veröffentlicht am ,
Der aktuelle Patch entfernt den Distanznebel unter Mantle.
Der aktuelle Patch entfernt den Distanznebel unter Mantle. (Bild: Dice)

Der Patch vom 25. Februar 2014 für Battlefield 4 korrigiert den Nebel-Bug, der bei Verwendung der Mantle-Schnittstelle aufgetreten ist. Weiterhin behebt die Aktualisierung den Sound-Loop-Crash-Bug, der das Spiel oft abstürzen ließ, und einen Fehler, der fälschlicherweise ein Symbol für einen Kopftreffer einblendete.

Stellenmarkt
  1. Senacor Technologies AG, verschiedene Standorte
  2. über duerenhoff GmbH, Mannheim

Bei der Verwendung der Mantle-Schnittstelle zeigte Battlefield 4 bisher in großer Distanz mehr Nebel als unter Direct3D, Dice bezeichnete dies als einen Fehler, der an der Leistung nichts ändern sollte. Der neue Patch korrigiert den Bug, Battlefield 4 sieht unter beiden APIs nun identisch aus.

Die Aktualisierung behebt zudem den als Sound Loop Crash bekannten Bug: Dieser Fehler äußerte sich durch Einfrieren des Tons, woraufhin Battlefield 4 abstürzte. Hierdurch gingen alle gewonnenen Erfahrungspunkte verloren, wenn der Spieler danach erneut demselben oder einem anderen Server beitrat.

Neben allgemeinen Stabilitätsverbesserungen hat Dice zudem einen Fehler behoben, bei dem ein Kopftreffersymbol angezeigt wurde, obwohl der Spieler in einer Explosion umkam oder von einem Dach stürzte und einen Bug, bei dem ein Spieler die Schützenposition in einem Fahrzeug nicht einnehmen konnte.

Bis Ende Februar ist weiterhin der "Player Appreciation Month": Die Entwickler möchten auf diesem Weg den leidgeprüften Spielern danken, die den Multiplayer-Shooter in den vergangenen Monaten trotz vieler Fehler und Abstürze dennoch gespielt haben. Daher spendiert Dice jeden Tag ein Battlepack, zudem gibt es doppelte Erfahrungspunkte und alle Waffen aus vier Kategorien sollen freigeschaltet werden - aber nicht für alle.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 49" UHD-TV zum Bestpreis von 449,99€)
  2. 1,25€
  3. 26,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 44,99€)

ArchLInux 26. Feb 2014

Er möchte damit zum Ausruck bringen, dass er diese verhunzte Software nicht mehr nutzt.

moenke 26. Feb 2014

An "Netcode" Fixes wird außerdem auch gearbeitet, siehe hier: https://twitter.com...

Andi K. 26. Feb 2014

Ja. Kann ich ebenfals bestàtigen. Es gibt manchmal kurz nen Lag, der aber nicht...

wmayer 26. Feb 2014

Wer spricht denn von keiner, nur weil du sie nicht nutzen kannst? Vielleicht bist du...


Folgen Sie uns
       


Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018)

Die OLED-Technik macht im Leuchtenbereich Fortschritte.

Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018) Video aufrufen
Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

    •  /