Abo
  • Services:

Battlefield 4 Mikrotransaktionen: Electronic Arts verkauft Battlepacks gegen Geld

Statt Battlepacks für Battlefield 4 freizuspielen, können Spieler diese seit gestern auch für echtes Geld erwerben. Ein bronzenes Battlepack kostet einen, ein silbernes zwei und ein goldenes drei Euro. Die Preise gelten für die PC- sowie die Konsolenversionen.

Artikel veröffentlicht am ,
Battlepacks gibt es in drei Varianten für einen bis drei Euro.
Battlepacks gibt es in drei Varianten für einen bis drei Euro. (Bild: Battlelog)

Battlefield 4 führt Mikrotransaktionen ein: Wer künftig keine Lust mehr hat, Battlepacks und damit Waffenzubehör, XP-Boosts, Profilbilder oder Dogtags freizuspielen, der kann diese seit dem 27. Mai 2014 auch schlicht kaufen. Über alle Plattformen hinweg kostet ein bronzenes Battlepack einen, ein silbernes zwei und ein goldenes drei Euro. Für zwölf Euro gibt es fünf goldene Battlepacks, eines ist also geschenkt.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Eisenach
  2. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt

Bisher waren Battlepacks nur verfügbar, wenn die Spielfigur einen neuen Level erreichte oder einen Service Star erhielt. Waffen-Battlepacks müssen wie gehabt freigespielt werden, Premium-Battlepacks erhalten weiterhin nur Käufer der 100 Euro teuren Premium-Version von Battlefield 4, die alle DLCs enthält.

Bereits im Februar 2014 hatte Entwickler Dice sogenannte Shortcut Bundles angeboten, diese schalten beispielsweise alle Pistolen oder Scharfschützengewehre für vier Euro frei. Für sieben Euro gibt es eine ganze Klasse, für zehn Euro ein Fahrzeug-Kit und für 40 Euro können Spieler alle Shortcut-Kits kaufen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 147,99€ statt 259,94€
  2. bei dell.com

hannes1 01. Jun 2014

Also ich bin bei so was immer hin und hergerissen: Einerseits sollte es nicht so werden...

Smile 29. Mai 2014

Warum zum Teufel macht man sowas?! Will man den kleinen 16 Jährigen, der noch nichts über...

ralfh 29. Mai 2014

Du solltest Battlefield 4 spielen bevor du solche Dinge behauptest. Ich finde Battlepacks...

Toaster 29. Mai 2014

Auch wenn Grafik kein gutes Spiel ausmacht, so hat sie schon einen Einfluss. Q3 ist ein...

CybroX 29. Mai 2014

Direkt mal wider Syndicate spielen, auch so ein "EA game". (http://de.m.wikipedia.org...


Folgen Sie uns
       


Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM)

Mit einer neuen Plattform will Microsoft noch einmal ARM-basierte Geräte als Notebook-Alternative auf den Markt bringen. Dieses Mal können auch zahlreiche alte Programme ausgeführt werden.

Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM) Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten
  2. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  3. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /