Abo
  • Services:
Anzeige
Mantle ist vorerst außer Sicht, Dice visiert eine Veröffentlichung im Januar an.
Mantle ist vorerst außer Sicht, Dice visiert eine Veröffentlichung im Januar an. (Bild: Dice)

Battlefield 4 Erst Kern, dann Mantle

Dice hat den Mantle-Patch für Battlefield 4 auf Januar verschoben, statt ihn wie angekündigt im Dezember zu veröffentlichen. Der Fokus der Entwickler liegt derzeit auf Bugfixing.

Anzeige

Entgegen früheren Aussagen seitens AMD und Dice erscheint der Mantle-Patch für Battlefield 4 erst im Laufe des Januars, zumindest kündigte Publisher Electronic Arts an, dies sei der Plan. Statt auf Geschwindigkeitsoptimierungen konzentrieren sich die Entwickler auf die Fehlerbehebung und Abstürze, die den Shooter immer noch plagen.

Auf AMDs GPU Techday in Hawaii Ende September 2013 kündigte Johan Andersson den Mantle-Patch für Dezember an. Ein paar Wochen später sprach der Engine-Chef von Battlefield-4-Entwickler Dice gar von einer Veröffentlichung im November - mittlerweile ist 2014 und Mantle ist bisher noch für kein Spiel verfügbar. Auf Nachfrage stellte EA eine Veröffentlichung des Mantle-Patches für Januar in Aussicht, der Fokus liegt jedoch anderswo.

Wenngleich sich der Aufwand für eine Mantle-Implementierung in Grenzen halten soll, sind viele Mannstunden notwendig, und diese nutzt Dice derzeit lieber für Bugfixing. Battlefield 4 leidet seit Wochen unter vielfältigen Problemen: Die Abstürze hat Dice zwar weitestgehend im Griff, aber der Netcode stört wie gehabt den Spielablauf zu sehr und das Battlelog ist fehlerbehaftet.

In AMDs Präsentation zum Mantle-API ist der Kern zwar die GPU, im Falle von Battlefield 4 jedoch das eigentliche Spiel - erst wenn dieses funktioniert, gehen die Entwickler zu den äußeren Schichten vor und optimieren die Geschwindigkeit. Intern dürfte der Patch weit fortgeschritten sein und Battlefield 4 somit erneut als Vorzeigespiel für Mantle eingesetzt werden, wenn AMD auf der CES kommende Woche die neuen Kaveri-APUs zeigt.


eye home zur Startseite
stuntmongo 05. Jan 2014

Es liegt an der "krummen" Anzahl an Modulen! Entweder im BIOS 2 Module deaktivieren oder...

MrBrown 03. Jan 2014

Äh ja wie auch immer, aber genau bei DIESER Quelle sagt ein Entwickler von DICE eben...

Nephtys 03. Jan 2014

Die sind ebenso wütend darüber, wenn nicht sogar mehr. Früher gab es halt noch Betas um...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  2. AKDB, München
  3. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Berlin
  4. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 199,99€ - Release 13.10.
  3. 44,99€

Folgen Sie uns
       


  1. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  2. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  3. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  4. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  5. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  6. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  7. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  8. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  9. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  10. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

  1. Re: SUbventionen sind unsinnig

    tingelchen | 17:54

  2. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 17:51

  3. Re: Erstmal nachrechnen!

    DerDy | 17:49

  4. Re: Die letzte Meile

    plutoniumsulfat | 17:45

  5. Re: Skynet

    Der Held vom... | 17:45


  1. 15:18

  2. 13:34

  3. 12:03

  4. 10:56

  5. 15:37

  6. 15:08

  7. 14:28

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel