Abo
  • Services:
Anzeige
Durch eine DoS-Attacke waren die BF4-Server am Wochenende überlastet.
Durch eine DoS-Attacke waren die BF4-Server am Wochenende überlastet. (Bild: Dice)

Battlefield 4 DoS-Attacke setzt Statistiken zurück

Am Wochenende hat eine DoS-Attacke auf die Infrastruktur von Battlefield 4 nicht nur das Einloggen auf Server zeitweise verhindert, sondern auch die erspielten Waffenaufsätze sowie Gadgets vorübergehend gelöscht.

Anzeige

Unbekannte haben am 16. und 17. November 2013 die Server von Battlefield 4 attackiert. Der Denial-of-Service-Angriff auf die Infrastruktur des Servers verursachte massive Log-in-Probleme und verhinderte das Spielen mit freigeschalteten Gadgets wie Waffenaufsätzen. Mittlerweile laufen die Server wieder.

Neben einer News-Meldung in der Battlelog-Oberfläche hat auch der Dice-Mitarbeiter Ali Hassoon alias Striterax im Forum zu dem Angriff Stellung genommen: "Hallo Leute, wir werden gerade von einem DoS getroffen, arbeiten aber daran, das Problem so schnell wie möglich zu lösen. Es tut mir leid, dass irgendjemand euren und meinen Tag ruiniert. Wir geben unser Bestes, die Situation in den Griff zu bekommen." Wer für die DoS-Attacke verantwortlich ist, blieb bisher ungeklärt. Bei einem Denial-of-Service-Angriff werden die Server durch zu viele Anfragen überlastet.

Von Samstagnachmittag bis Sonntagabend griffen der oder die Unbekannten die Login-Server an. Daher war es vielen Spielern nicht mehr möglich, einem Server beizutreten, da ein Einwählen auf diesen durch die Überlastung verhindert wurde. Neben den Login-Servern traf der DoS auch die Systeme, die den Spielfortschritt speichern.

Klappte der Login ausnahmsweise, so lief Battlefield 4 zwar stabil, auf einigen Servern aber wurden die Statistiken zurückgesetzt. Durch Kills oder Erfahrung freigespielte Gadgets oder Waffenaufsätze konnten daher nicht genutzt werden, alle Spieler mussten mit der Standardausrüstung antreten. Auch die per Battlepacks freischaltbaren XP-Boosts wurden durch den DoS deaktiviert beziehungsweise die gesammelte Erfahrung wurde nicht angerechnet.

Für die Spielergemeinde war der DoS insofern besonders ärgerlich, als Dice mit dem Clientpatch vom 13. November 2013 die zuvor häufig aufgetretenen Abstürze in den Griff bekommen hatte und sich viele auf ein Wochenende mit Battlefield 4 gefreut hatten.


eye home zur Startseite
f0x7c 19. Nov 2013

"Ich hab btw noch keine Probleme mit BF4 auf 8.1 gehabt...das mit der DDOS-Meldung stand...

chrulri 19. Nov 2013

Glaube ich auch, gut möglich, dass es wirklich eine DoS Attacke war. Genau so gut möglich...

Michael H. 19. Nov 2013

Oder für alle auszeichnungen. Oder das wenn man doch mal bock hat jet zu fliegen, das...

Michael H. 19. Nov 2013

Da die Webservices aber auf den vermutlich selben Servern wie die anderen Battlelog...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BASF Business Services GmbH, Ludwigshafen
  2. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. Gingco.Net New Media GmbH, Braunschweig


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Steam Mindestbestellwert 20 Euro, Guthaben verfällt am 05. Juli wieder)
  2. 13,49€
  3. (-10%) 53,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Echo

    Erinnerungsfunktion noch nicht für alle Alexa-Geräte

  2. PowerVR

    Imagination Technologies steht zum Verkauf

  3. Internet der Dinge

    Samsungs T200 ist erster Exynos für IoT

  4. Zenly

    Snap kauft Startup für 200 Millionen US-Dollar

  5. Google Ads

    Brotli lädt Werbung auf Webseiten schneller

  6. Niantic

    Pokémon Go mit großem Update und viel Verwirrung

  7. Poets One

    Analoger Gitarren-Preamp mit Bluetooth-Anbindung vorgestellt

  8. 3D-Druck

    GE baut Riesen-3D-Drucker

  9. Neues iPad Pro im Test

    Von der Hardware her ein Laptop

  10. NSA-Ausschuss

    Koalition verbannt Oppositionsvotum in Geheimschutzstelle



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr Access Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr Access Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

  1. Re: Kreative...

    Berner Rösti | 13:59

  2. "deutlich schneller laden"

    Unix_Linux | 13:56

  3. raid menu? wo versteckt sich das denn?

    macray | 13:56

  4. Re: Hoffentlich wehrt sich jemand

    siedenburg2 | 13:55

  5. Re: Twicht muss die Lizenz haben?

    tingelchen | 13:54


  1. 13:40

  2. 13:29

  3. 13:00

  4. 12:46

  5. 12:45

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel