Battlefield 4: DoS-Attacke setzt Statistiken zurück

Am Wochenende hat eine DoS-Attacke auf die Infrastruktur von Battlefield 4 nicht nur das Einloggen auf Server zeitweise verhindert, sondern auch die erspielten Waffenaufsätze sowie Gadgets vorübergehend gelöscht.

Artikel veröffentlicht am ,
Durch eine DoS-Attacke waren die BF4-Server am Wochenende überlastet.
Durch eine DoS-Attacke waren die BF4-Server am Wochenende überlastet. (Bild: Dice)

Unbekannte haben am 16. und 17. November 2013 die Server von Battlefield 4 attackiert. Der Denial-of-Service-Angriff auf die Infrastruktur des Servers verursachte massive Log-in-Probleme und verhinderte das Spielen mit freigeschalteten Gadgets wie Waffenaufsätzen. Mittlerweile laufen die Server wieder.

Stellenmarkt
  1. SAP S/4 HANA Manufacturing Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  2. Junior PHP Entwickler (m/w/d)
    Sport-Tiedje GmbH, Schleswig
Detailsuche

Neben einer News-Meldung in der Battlelog-Oberfläche hat auch der Dice-Mitarbeiter Ali Hassoon alias Striterax im Forum zu dem Angriff Stellung genommen: "Hallo Leute, wir werden gerade von einem DoS getroffen, arbeiten aber daran, das Problem so schnell wie möglich zu lösen. Es tut mir leid, dass irgendjemand euren und meinen Tag ruiniert. Wir geben unser Bestes, die Situation in den Griff zu bekommen." Wer für die DoS-Attacke verantwortlich ist, blieb bisher ungeklärt. Bei einem Denial-of-Service-Angriff werden die Server durch zu viele Anfragen überlastet.

Von Samstagnachmittag bis Sonntagabend griffen der oder die Unbekannten die Login-Server an. Daher war es vielen Spielern nicht mehr möglich, einem Server beizutreten, da ein Einwählen auf diesen durch die Überlastung verhindert wurde. Neben den Login-Servern traf der DoS auch die Systeme, die den Spielfortschritt speichern.

Klappte der Login ausnahmsweise, so lief Battlefield 4 zwar stabil, auf einigen Servern aber wurden die Statistiken zurückgesetzt. Durch Kills oder Erfahrung freigespielte Gadgets oder Waffenaufsätze konnten daher nicht genutzt werden, alle Spieler mussten mit der Standardausrüstung antreten. Auch die per Battlepacks freischaltbaren XP-Boosts wurden durch den DoS deaktiviert beziehungsweise die gesammelte Erfahrung wurde nicht angerechnet.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Für die Spielergemeinde war der DoS insofern besonders ärgerlich, als Dice mit dem Clientpatch vom 13. November 2013 die zuvor häufig aufgetretenen Abstürze in den Griff bekommen hatte und sich viele auf ein Wochenende mit Battlefield 4 gefreut hatten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


f0x7c 19. Nov 2013

"Ich hab btw noch keine Probleme mit BF4 auf 8.1 gehabt...das mit der DDOS-Meldung stand...

chrulri 19. Nov 2013

Glaube ich auch, gut möglich, dass es wirklich eine DoS Attacke war. Genau so gut möglich...

Michael H. 19. Nov 2013

Oder für alle auszeichnungen. Oder das wenn man doch mal bock hat jet zu fliegen, das...

Michael H. 19. Nov 2013

Da die Webservices aber auf den vermutlich selben Servern wie die anderen Battlelog...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /