Battlefield 4, Catalyst und Star Swarm: Das Mantle-Wochenende im Februar

AMD und Dice haben betont, dass der Mantle-Patch für Battlefield 4 wie geplant im Januar erscheinen soll. Electronic Arts hat das Update bereits angekündigt, der Mantle-Treiber Catalyst 13.35 Beta muss demzufolge auch im Januar veröffentlicht werden - ohne ist die neue Schnittstelle nutzlos.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Zukunft der Grafik-APIs wurde mehrmals verschoben.
Die Zukunft der Grafik-APIs wurde mehrmals verschoben. (Bild: AMD)

Sowohl AMD als auch Dice haben bei Twitter bekräftigt, dass der Patch für Battlefield 4 und somit höchstwahrscheinlich auch der dazugehörige Mantle-Treiber Catalyst 13.35 Beta wie angekündigt Ende Januar zum Download angeboten werden sollen. Die ursprüngliche Planung sah Dezember vor, zwischenzeitlich war sogar der November kurz im Gespräch. Als Dritter im Bunde möchte Oxide Games die Mantle-Techdemo Star Swarm ebenfalls noch im Januar veröffentlichen.

Dices Engine-Chef Johan Andersson scheint dieser Tage ein sehr beschäftigter Mann zu sein: Auf die Frage hin, ob die Aussage eines angeblichen EA-Mitarbeiters korrekt sei und der Mantle-Patch erst im Februar erscheine, entgegnete der Schwede nur ein schlichtes "nope". Im Battlefield-Forum allerdings hat Dice den kommenden Patch bereits angekündigt, geplant sei eine Freigabe des Updates für "Ende Januar/Anfang Februar", jedoch mit der Einschränkung: "Der Zeitpunkt kann sich noch ändern".

Roy Taylor, der bei AMD das "Gaming Evolved"-Programm leitet und zuvor viele Jahre Nvidias "The Way It's Meant To Be Played"-Pendant betreute, pflichtet Andersson bei und betont: "Er [der Patch] erscheint wie geplant". Es ist somit anzunehmen, dass das Update bis zum kommenden Wochenende, also dem 01. bis 2. Februar, ausgeliefert werden soll. AMD wiederum müsste im gleichen Zeitraum den Catalyst 13.35 Beta veröffentlichen, denn ohne passende Treiberunterstützung liegt das Mantle-API brach.

  • Die Mantle-Techdemo Star Swarm soll auf der Kaveri-APU A8-7600 rund 30 statt unter 10 fps erreichen. (Bild: AMD)
  • Battlefield 4 soll unter mit einer Radeon R9 290X und einem A10-7850K bis zu 45 Prozent schneller laufen. (Bild: AMD)
Die Mantle-Techdemo Star Swarm soll auf der Kaveri-APU A8-7600 rund 30 statt unter 10 fps erreichen. (Bild: AMD)

Die Software selbst ist prinzipiell seit Wochen vorhanden und wurde zwischenzeitlich von Toshiba zum Download angeboten, eine Version mit modifizierter Inf-Datei (somit werden alle Radeon-Grafikkarten mit GCN-Architektur unterstützt) hat der für Treiber-Leaks bekannte asder00 im Guru3D-Forum veröffentlicht.

Nachtrag vom 30. Januar 2014, 10:50 Uhr

Dice hat den 1,2 GByte großen Mantle-Patch für die PC-Version von Battlefield 4 veröffentlicht. Den dazugehörigen Catalyst-Treiber 14.1 Beta wollte AMD der Presse schon heute Nacht zur Verfügung stellen, allerdings verzögert sich der Download noch etwas. Für Endkunden soll der Treiber zudem erst einen Tag später angeboten werden. Mantle erhöht die Leistung in CPU-limitierten Szenen drastisch, im Grafiklimit fällt der Geschwindigkeitszuwachs gering aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Super Nintendo
Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux

Aus 80.000 Zeilen C-Code besteht die per Reverse Engineering generierte Version von Zelda 3. Die bringt einige Verbesserungen und 16:9.

Super Nintendo: Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux
Artikel
  1. Claudia Plattner: IT-Expertin wird neue BSI-Chefin
    Claudia Plattner  
    IT-Expertin wird neue BSI-Chefin

    Die neue Chefin des BSI hat mehr technische Expertise als ihr geschasster Vorgänger. Zuletzt arbeitete Claudia Plattner bei der EZB.

  2. Verbrennerverbot: Umwelthilfe scheitert mit Klimaklage gegen BMW
    Verbrennerverbot
    Umwelthilfe scheitert mit Klimaklage gegen BMW

    Verbände wie die Deutsche Umwelthilfe oder Greenpeace wollen ein Verbrennerverbot ab 2030 gerichtlich durchsetzen. Ein weiteres Urteil weist dies nun zurück.

  3. Linux: Alte Computer zu neuem Leben erwecken
    Linux
    Alte Computer zu neuem Leben erwecken

    Computer sind schon nach wenigen Jahren Nutzungsdauer veraltet. Doch mit den schlanken Linux-Distributionen AntiX-Linux, Q4OS oder Simply Linux erleben ältere PC-Systeme einen zweiten Frühling.
    Von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen (u. a. R7 5800X3D 324€)• MindStar: Zotac RTX 4070 Ti 949€, XFX RX 6800 519€ • WSV-Finale bei MediaMarkt (u. a. Samsung 980 Pro 2 TB Heatsink 199,99€) • RAM im Preisrutsch • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • PCGH Cyber Week nur noch kurze Zeit [Werbung]
    •  /