Battlefield 3: Dice stellt "Matches"-Planungsfunktion vor

Ein neues Werkzeug zur Planung von Multiplayermatches in Battlefield 3 hat Dice vorgestellt. Es soll das Koordinieren von Partien auf Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3 erleichtern.

Artikel veröffentlicht am ,
Aufwärmphase von Matches
Aufwärmphase von Matches (Bild: Dice)

Im offiziellen Blog hat das Entwicklerstudio Dice ein neues Angebot namens "Matches" vorgestellt. Damit sollen Squads die Möglichkeit erhalten, Multiplayerpartien von Battlefield 3 schon vorab einzurichten - von der Startzeit über die Teamgröße und den Kartenzyklus bis hin zu den Spielmodi.

  • "Matches" für Battlefield 3
  • "Matches" für Battlefield 3
  • "Matches" für Battlefield 3
  • "Matches" für Battlefield 3
"Matches" für Battlefield 3
Stellenmarkt
  1. IT-Professional/IT-Administr- ator (m/w/d)
    PETER BREHM GmbH, Weisendorf / Metropolregion Nürnberg
  2. Product Manager/in Manufacturing (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg, München
Detailsuche

Das Ganze soll auf Windows-PC, Playstation 3 und Xbox 360 über das Battlelog laufen, nötig ist allerdings ein eigener Dedicated Server. Vor den Matches können sich die Teilnehmer in einer Aufwärmphase mental auf die Auseinandersetzung vorbereiten - Kills und Punkte gibt es dabei nicht.

Wann Matches online geht, ist noch nicht bekannt. In der Community sorgt die Ankündigung von Dice nicht gerade für überschäumende Freude. Viele Spieler stören sich daran, dass die Entwickler nicht vorrangig an einem vernünftigen Zuschauermodus und Battle-Rekorder arbeiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


BIG-72ED 29. Jan 2013

So. Das ist genau der Punkt, der jedem auffallen und ein Dorn im Auge sein >müsste<! Das...

userrr3 07. Jul 2012

Ich halte das Ding für grundsätzlich sinnlos... Vielleicht für andere Shooter (z.B. CoD...

userrr3 07. Jul 2012

Naja, viele Spieler haben eben keine solchen Probleme... ich zum Beispiel... und in...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Drucker
Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
Artikel
  1. Streaming: Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen
    Streaming
    Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen

    Die südkoreanische Serie Squid Game ist dabei, sich zu Netflix' größtem Erfolg zu entwickeln: Die Survival-Serie bricht mehrere Rekorde.

  2. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  3. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /