• IT-Karriere:
  • Services:

Battlefield 3: "Dice schließt keine Server"

Seit Tagen gibt es Gerüchte, dass Electronic Arts und Dice nach und nach immer mehr Server der Konsolenversion von Battlefield 3 schließen. Alles Quatsch, sagt jetzt das Entwicklerstudio - die scheinbar nicht mehr erreichbaren Server hätten schlicht Spieler gemietet.

Artikel veröffentlicht am ,
Battlefield 3 - Back to Karkand
Battlefield 3 - Back to Karkand (Bild: Electronic Arts)

"Wenn von Dice betriebene Server nicht mehr erreichbar zu sein scheinen, liegt das daran, dass sie von Spielern angemietet und angepasst wurden": Mit diesen Worten kommentiert das schwedische Entwicklerstudio Gerüchte, laut denen immer mehr Server der Konsolenversion von Battlefield 3 dichtgemacht würden.

Stellenmarkt
  1. BEKO TECHNOLOGIES GMBH, Neuss
  2. AZTEKA Consulting GmbH, Freiburg, Mannheim

"Dice schließt keine Server", so das Unternehmen im Gespräch mit Gamespot.com. Man füge sogar weitere hinzu und reserviere einen nicht näher genannten "prozentualen Anteil" für Spieler, die lieber auf Servern antreten, die Dice selbst betreibt.

Dice verdient Geld damit, dass es Server an Spieler vermietet, die Battlefield 3 auf der Playstation 3 oder Xbox 360 spielen. Für rund 25 US-Dollar hat etwa ein Clan dann eine Reihe von Konfigurationsmöglichkeiten, unter anderem was die Auswahl der Maps oder Spielmodi angeht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)

Anonymouse 15. Mai 2012

Es geht ja nicht darum, dass Server geschlossen werden, sondern darum, dass es keine EA...

hmm5 14. Mai 2012

Hast den Text nicht verstanden? Es ging doch darum das sich Spieler die Server mieten um...


Folgen Sie uns
       


Apple Macbook Air M1 - Test

Kann das Notebook mit völlig neuem und eigens entwickeltem System-on-a-Chip überzeugen? Wir sind überrascht, wie sehr das der Fall ist.

Apple Macbook Air M1 - Test Video aufrufen
Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

    •  /