Abo
  • Services:

Battlefield 1: Dice kündigt Hardcore-Server und Update an

In den nächsten Wochen soll sich viel tun bei Battlefield 1. Entwickler Dice kündigt unter anderem umfangreiche Änderungen bei der Suez-Map und ein Battlefest an. Außerdem soll es demnächst die Server für den Hardcore-Modus geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Battlefield 1
Artwork von Battlefield 1 (Bild: Dice)

Seit der Veröffentlichung von Battlefield 1 gibt es aus der Community viel Kritik an den einseitigen Partien auf der Karte Suez. Nun will Entwickler Dice die Map grundlegend überarbeiten. Im Eroberungsmodus soll sie künftig nicht mehr drei, sondern fünf Flaggen enthalten. "Außerdem haben wir die Eroberungszone der beiden Kontrollpunkte innerhalb der Dörfer (derzeit die Flaggen A und C) verkleinert, um dynamischere Duelle zu ermöglichen", so Dice in seinem Blog.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Zusätzlich sollen die Basen beider Teams jeweils ein zusätzliches Panzerfahrzeug erhalten, damit unterlegene Teams schneller einen Kontrollpunkt hinter den feindlichen Linien erobern können. Wann die optimierte Karte verfügbar sein soll, sagt Dice noch nicht.

In dem Blogeintrag geht es nicht nur um Suez, sondern generell um die Planung für die nächsten Wochen. Dice kündigt an, dass die Hardcore-Server "bald" an den Start gehen sollen. Außerdem ist ein Update mit "zahlreichen Verbesserungen und Neuerungen" geplant, darunter ein neues eigenes Spiel mit Verbesserungen bei der Spielersuche und der Server-Balance.

Einen konkreten Termin nennen die Entwickler nur für das erste Battlefest, das am 16. November 2016 beginnt. Dann soll es eine Woche lang Community-Missionen, Livestreams und weitere Extras geben. Richtig interessant wird allerdings der Dezember 2016: Dann soll eine weitere Karte namens Giant's Shadow erscheinen. Diese ist im Herbst des Jahres 1918 in der Normandie angesiedelt und soll Kämpfe im offenen Feld und an Flussufern bieten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  2. (-76%) 3,60€
  3. 5,99€

HelpbotDeluxe 07. Nov 2016

Ich finde es eine Katastrophe, wenn ein Gewehr mehrere Schuss für den Kill braucht und...

Anonymouse 05. Nov 2016

Kann ich mir ehrlich gesagt kaum vorstellen...

Emoticons 05. Nov 2016

Habe mir auch mal ein Battlefield geholt und bin ehrlich gesagt etwas enttäuscht. Das...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /