Abo
  • Services:

Abwechslungsreicher Fuhrpark und ein Mega-Zeppelin

Neben mehreren Gadgets wie speziellen Granaten oder kleinen Geschütztürmen führen die Klassen auch eine Nahkampfwaffe mit aufs Schlachtfeld. Nahkampfangriffe sind zwar auch mit dem Gewehrkolben möglich, machen aber nicht viel Schaden. Die mitgeführte kleine Axt oder die Schaufel sind deutlich effektiver und sollen im fertigen Spiel auch andere Objekte auf den Karten beeinflussen können, Stichwort Reparatur.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe
  2. Interhyp Gruppe, München

Die Fahrzeuge wirken nach dem ersten Ausprobieren von leichten und schweren Panzern und einem Flug mit den Feldfliegern weniger mächtig, was dem Szenario geschuldet sein dürfte. Mir hat das persönlich ganz gut gefallen, da ich es auch gut mit einem gepanzerten Transportwagen aufnehmen kann, ohne direkt in Panik zu verfallen. Bei der Antriebskraft und dem Fahrgefühl kamen mir die Fahrzeuge auch alle sehr unterschiedlich vor - eine willkommene Abwechslung nach den doch immer recht ähnlichen Panzertypen aus Battlefield 4.

Pferde und Züge, die im E3-Trailer gezeigt wurden, gibt es auf der Karte nicht zu sehen.

Vom Behemoth abgeknallt

Majestätisch über dem Schlachtfeld kreist stets der Behemoth. Auf St. Quentin Scar ist das ein riesiges Luftschiff mit geballter Feuerkraft, das Infanterie-Einheiten mühelos aus sicherer Distanz ärgert. Leider gelingt meinem Team nicht der mögliche Abschuss des gigantisch wirkenden Himmelskörpers.

Dafür kracht aber ein Feldflieger direkt vor mir in eine Mühle und reißt beträchtliche Teile des Gebäudes mit ein. Die Entwickler setzen ein großes Augenmerk auf die Zerstörbarkeit der Welt. Mir kommt es aber in der vorliegenden Version noch nicht zerstörbar genug vor. Granaten reißen keine Löcher in Steinwände und eine Salve mit dem Gewehr wirbelt auch bei Schüssen durch Holzdächer nur Staub auf.

Grafisch hat mich Battlefield 1 sehr beeindruckt. Die Frostbite-Engine rendert weitläufige Areale mit hoher Weitsicht und dermaßen vielen Details und unterschiedlichen Texturen, dass ich meinen Fokus auf das eigentliche Kampfgetöse (zu) häufig vernachlässige. Immer wieder ertappe ich mich dabei, eine halbe Minute lang nur auf Nachlade-Animationen oder mit dem Scharfschützengewehr auf den Zeppelin am Himmel zu starren. Auch der Sound ist serientypisch mitreißend, die Effekte absolut von höchster Qualität.

Das Spiel ist auf mittlerer Detailstufe eingestellt und läuft dabei schon flüssig.

 Battlefield 1 angespielt: Zeppeline, Sperrfeuer und die WiedergeburtsspritzeVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 9,95€
  3. 25,99€
  4. 34,99€

Elgareth 04. Jul 2016

Oh. Wusste garnicht dass sich beide Seiten darauf geeinigt hatten, dass jeder nur 32...

ichbinsmalwieder 30. Jun 2016

Qualitätssicherung ist bei Software für Konsumenten und insbesondere Spielen nicht...

n0x30n 28. Jun 2016

Hier ist ein sehr gutes Video dazu wie es sich in BF1 so als Sanitäter spielt. In den...

unbuntu 28. Jun 2016

Was für einen Zeitgeist trifft denn das fiktive Spiel Wolfenstein3D, in dem man am Ende...

TheUnichi 27. Jun 2016

Nein, ich würde auch gar nichts dazu schreiben. Das sind nur heulende Kiddies, die sich...


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /